17.10.09 10:05 Uhr
 2.291
 

Leimen: "Freundliche Toiletten" für's Müssen müssen

In Leimen musste eine unbeaufsichtigte WC-Anlage in einer Tiefgarage geschlossen werden, da sie oft mutwillig beschädigt wurde. Jetzt hat die Stadt einen Weg gefunden, dass trotzdem niemand "sein Geschäft im Freien verrichten muss," so ein Mitarbeiter des Ordnungsamts.

Die Alternative zu öffentlichen Toiletten sind die stillen Örtchen der Gaststätten. Gastwirte aus Leimen wurden eingeladen, ihre Toiletten für Passanten zu öffnen, dafür bot ihnen die Stadtverwaltung eine Aufwandsentschädigung von 500 Euro pro Jahr an.

Das Projekt "Freundliche Toilette" läuft seit wenigen Monaten und bisher beteiligen sich neben einigen Restaurants auch Einrichtungen wie die Stadtbücherei daran.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Aktion, Toilette, Schild, Leimen
Quelle: www.rnz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2009 10:42 Uhr von schumu
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Das ist eine gute und vor allem lukrative Idee für die Gastwirte, Restaurants etc. Es gibt nichts unangenehmeres, als dringend zu müssen und weit und breit keine öffentliche Toilette zu finden.
Aber selbst wenn mir ein Gastwirt sagen würde, dass ich die Toilette nicht benutzen darf, dann bestelle ich ein Glas Wasser und gehe auf Toilette. Denn dann bin ich Gast und darf die Toilette ungehindert nutzen.
Kommentar ansehen
17.10.2009 12:26 Uhr von Kreisverkehrsampel
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses Projekt: gibt es mittlerweile in einigen deutschen Städten und oft auch unter dem Namen "Nette Toilette" bekannt. Würde mich freuen, wenn sich die Sache noch weiter verbreiten würde.
Kommentar ansehen
17.10.2009 13:01 Uhr von Lownly_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns innder dorfkneipe: muss man als nicht gast 50cent pro klogang zahlen fand ich auch sehr interesant ^^
Kommentar ansehen
17.10.2009 13:07 Uhr von dragon08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Lownly_, das ist auch eine Möglichkeit Wenn der Gastwirt sagt , Nichtgäste 50cent und Gäste Frei , dann finde Ich es Okay.

An einem Autobahnrastplatz zahlt man auch , nicht immer gibt es einen Ticket was man dann einlösen kann und so das Geld zurückbekommt.
Ich ja eigentlich nichts anderes.
Vieleicht bleibt ja Der/Die dann doch auf einen Schluck in der Gaststätte nach Verrichtung ?
Kommentar ansehen
18.10.2009 15:58 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch! Man geht eben nur rein und pisst!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?