17.10.09 09:54 Uhr
 212
 

Österreich: Vierjähriger erstickte an Halma-Figur

Lego oder Playmobil ist für Kleinkinder eben nicht geeignet," ist die Message des Unfallchirurgen der Linzer Kinderchirurgie, Jörg Breitwieser, als Reaktion auf den tragischen Tod eines kleinen Jungen, der am Mittwoch beim Spielen einen Halmakegel verschluckt hatte, und dies nicht überlebte.

Der Vierjährige bekam keine Luft mehr, verkrampfte sich und und starb daraufhin an einem Herzstillstand. Die anwesende Tagesmutter musste hilflos zusehen, wie er in ihren Armen verschied.

Breitwieser wies auch darauf hin, dass in solchen Fällen in der Regel erfolgreich Erste Hilfe geleistet werden kann, aber "wenn ein Gegenstand die Luftröhre verstopft, ist es brenzlig".


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Junge, Erste Hilfe, Spielfigur, Halma
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Leben retten: Live-Training für Erste Hilfe
Hessen: Syrische Flüchtlinge leisten Erste Hilfe bei verletztem NPD-Politiker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Leben retten: Live-Training für Erste Hilfe
Hessen: Syrische Flüchtlinge leisten Erste Hilfe bei verletztem NPD-Politiker


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?