17.10.09 17:47 Uhr
 1.412
 

USA:16-jähriger Schüler an seiner Schule von Polizisten erschossen

An einer Schule im Bundesstaat South Carolina ist es am gestrigen Freitagmorgen zwischen dem Schüler und den Beamten zu einen Streit gekommen.

Bei der Rangelei zog der Schüler ein Messer und stach auf den Polizisten ein, der zog seine Waffe und schoss auf den 16-jährigen Schüler.

Beide kamen ins Krankenhaus, wo der Schüler seinen Verletzungen erlegen ist. Worum es bei den Streit ging, ist noch unklar, Augenzeugen, so eine Sprecherin, gab es nicht.


WebReporter: _Calimero_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Schüler, Schule
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2009 18:07 Uhr von darQue
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
war: der schüler zufällig farbig? würde die news in einem anderen licht dastehen lassen...
Kommentar ansehen
17.10.2009 18:25 Uhr von cossacke
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
selbst wenn der schwarz war, was spielt das für eine rolle


der schüler hat ja wohl erst den polizisten angegriffen, dieser hat dann in notwehr gehandelt
Kommentar ansehen
17.10.2009 18:59 Uhr von fortimbras
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@cossacke: zumindest nach aussage des polizisten
wenn es keine zeugen gab, und der schüler tot ist kann man wohl nur nach dem gehen was der polizist sagt, obwohl es auch andersrum gewesen sein könnte.
Also erst der Schuß dann der Angriff mit dem Messer.
Kommentar ansehen
17.10.2009 19:07 Uhr von zillibus
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Wie bitte? 16 Jähriger SCHÜLER mit einem MESSER
dagegen ein Ausgebildeter (definitiv auch im Nahkampf) Polizist?

Und er Polizist weiss sich nicht anders zu helfen als auf den Schüler zu schiessen?? Das für mich Mord! Welche Entschuldigung soll da bitteschön gelten? Aber hey... stimmt ja ... das war ja ein Polizist, da wird das schon alles seine Ordnung haben. Natürlich.
Kommentar ansehen
17.10.2009 19:39 Uhr von logictechnique
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ zilibus: Du bist auch so n Vollidiot, der grundsätzlich auf die pösen pösen Pullen einschimpft weil sie ne ausgeburt der Hölle sind, oder?
Natürlich kann man die völlige Unschuld des Polizisten nicht beweisen, noch dass der Schüler angefangen hat, aber hier ein Szenario, so unglaublich es für dich auch zu sein scheind, das dem Polizisten keine bösen Absichten unterstellt. Für mich nebenbei auch sehr wahrscheinlich, außer der Polizist hat sich die Stichwunden selber hinzugefügt, nachdem er auf den Jungen geschossen hat.

Polizist tritt an Schüler herran, allg. Personenkontrolle, suche Nach Drogen/Waffen. Schüler gerät in Panik (vielleicht hat der Drogen dabei), nimmt sein Messer (ja, 16Jährige Kinder haben inzwischen auch Messer und Pistolen), sticht auf den Polizisten ein. Dieser nimmt seine Pistole und schiesst auf den Schüler.
Sorry, aber Polizisten sind nicht, wie im RTL Actionfernsehen zu sehen, mit allerlei Nahkampftechniken ausgebildet und reagieren in dem Moment so, wie es ihnen das Leben am besten retten kann, in diesem Fall mit der Pistole.
Kommentar ansehen
17.10.2009 20:00 Uhr von Lustikus
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@zillibus: Derartige News waren hier schon öfters und es haben mehrere, die Erfahrungen in Kampfsport haben, geschrieben, daß ein Messer im Nahkampf weitaus gefährlicher ist, als eine Schusswaffe.

Und selbst gestandene Kampfsportler haben mit durchgedrehten Messerträgern so ihre Probleme!
Kommentar ansehen
17.10.2009 20:28 Uhr von zillibus
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ logictechnique, Lustikus: Mag ja alles sein, dennoch hat ein Polizist für mich
1. Vorbildfunktion.
2. Eskalation hat vorrang.

Und wird dir auch jeder Polizist bestätigen können dass man im vorraus erkennt wer "nervös" wirkt oder ähnliches. Da sind 99% auf "Attacken" vorbereitet.
Desweiteren stand da etwas von "Streit"
War klar dass ich Mecker bekomme wegen meinem Kommentar.
Hätte das weniger provokant formulieren sollen -.-
Kommentar ansehen
17.10.2009 21:38 Uhr von WTMReaper
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
absolut richtiges verhalten des cops... ging schließlich um sein leben!
Kommentar ansehen
17.10.2009 22:02 Uhr von heinolds
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ zillibus: Hallo Zillibus. ich versuche es mal zu erklären.

Ein Polizist ist zwar in Kampfsporttechniken geschult. Es ist aber nicht so, dass jeder Polizist den "Schwarzgurt" trägt. Der "normale Streifenbeamte" wird ganz bewußt NICHT darin ausgebildet einem Angreifer eine gefährliche Waffe im Rahmen von Kampfsporttechniken wegzunehmen. So etwas ist lebensgefährlich. Ob und wann ein Polizeibeamter schießt, auch in den Oberkörper direkt, also konkret lebensgefährlich seine Waffe einsetzt, richtet sich in den späteren staatsanwaltschaftlichen Untersuchungen nach den Vorschriften diverser Gesetze. (StGB,UzwG,...)

Hier hat offenbar jemand einen Polizeibeamten mit einem Messer angegriffen. Jeder der so etwas macht, der muß damit rechnen, dass unter Umständen erschossen werden kann.

Das Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen. Ein Polizeibeamter braucht sich jedoch nicht deswegen in unnötige,akute Lebensgefahr zu begeben. Wenn der Einsatz der Schusswaffe das letzte Mittel ist, um solch einen Angreifer zu stoppen dann ist das legitim.

Auch wenn es vorher einen Streit gegeben haben mag. Niemand rechnet damit, wenn sein Gegenüber plötzlich und unerwartet eine Pistole oder ein Messer aus der Tasche zieht, auf dich zurennt, zusticht, mit dem Messer wedelnd innerhalb von Sekunden aus Deinem Gesicht Gulasch macht, auf Dich zielt und ohne Vorwarnung abdrückt. Natürlich ist man bei Kontrollen von Komischen Typen wachsam(er). Aber: Auch die banalste Alltagssituation kann in einem Gewaltexzess enden. Leider.

Lies dir hier mal die Einzelschicksale durch. So schnell kann das Leben zu ende sein.
http://www.corsipo.de/...
Kommentar ansehen
17.10.2009 23:31 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@zilibus: Genau Eskalation hat vorrang - ymmd

Man sollte dich vllt klonen und als Angriffsdetektor in Schulen einsetzen, schlägst du an ist einer so nervös das er gleich loslegt und alles ist super duper.

Jeder Mensch mit Hirn wird sich einen irren mit einem Messer mit allen Mitteln vom Leib halten. Und ganz besonders die die wissen was Messer anrichten können.

Und jetzt nochmal deeskalation hat vorrang, aber wenn jemand zusticht hat es das erstmal mit der deeskalation. Versuch mal jemand Gewaltbereiten auf Tilidin zu stoppen, viel spaß.

Wir wissen weder mehr über die Hergang noch über den Jungen, aber hauptsache erstmal was brabbeln. Deutschland ist voll von Experten.
Kommentar ansehen
18.10.2009 00:47 Uhr von Molotov_HH
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
richtig so gleich weg mit dem dreck....

mit 16 ist es ein messer...
mit 22 hat er dann ein halbautomatisches gewehr

es gibt heut zu tage so viele kaputte kinder...
Kommentar ansehen
18.10.2009 10:32 Uhr von Jorka
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
MÖRDER!! Sofort einsperren den Polizisten. Kann der kein Karate und muss gleich zum Ballermann greifen?...
Kommentar ansehen
18.10.2009 13:39 Uhr von Marvin_Berlin
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Viel interessanter ist doch das sich an US-amerikanischen Schulen bewaffnete Polizisten/Sicherheitsleute befinden. So weit ist es noch nicht einmal hier in Berlin-Neukölln an den sogenannten ´Problemschulen´. Welche Zustände müssen mittlerweile dort herrschen? Will hoffen, dass diese Vorbildfunktion der USA hier endlich mal NICHT zum Tragen kommt!

Ach ja, so weit ich mich zurück erinnern kann, gab es in Deutschland nie Schulmassaker, bis sprektakulär von diesen an US-amerikanischen Schulen berichtet wurde.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?