16.10.09 18:07 Uhr
 1.285
 

USA hat die meisten Kiffer

Laut australischen Forschern raucht jeder 25. Weltbürger Cannabisprodukte.

Die meisten Raucher gibt es in den USA, gefolgt von Autralien, Neuseeland und Europa.

Knapp ein Zehntel der Nutzer werden demnach von der Droge abhängig. Dies ist im Vergleich zu Nikotin (32 Prozent) und Heroin (23 Prozent) verhältnismäßig wenig.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Droge, Cannabis, Heroin, Nikotin, Kiffen
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2009 18:14 Uhr von Maximoto
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Schädlichkeit: Laut Schadenspotentialtabelle liegt Cannabis (Platz 11.) ja auch hinter Nikotin (Platz 9.) und Heroin (Platz 1.)

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Maximoto ]
Kommentar ansehen
16.10.2009 18:17 Uhr von GaiusBaltar
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
LEGALIZE IT! Alles andere ist einfach lächerlich.
Kommentar ansehen
16.10.2009 18:18 Uhr von usambara
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
its not true man kiffen macht nicht abhängig- jedenfalls weniger als Kaffee trinken

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
16.10.2009 18:23 Uhr von tobe2006
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
usambara: jops^^
aber die lieben herrn politikern wollen sowas den "dummen" leuten verkaufen die keine ahnung davon haben, sodass man es als böse ansieht..
Kommentar ansehen
16.10.2009 18:24 Uhr von Antispasti
 
+4 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2009 18:44 Uhr von kaiser84
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@ Antispasti: Jaja, du musst es ja wissen. Leb nur weiter in deiner Traumwelt...
Kommentar ansehen
16.10.2009 18:44 Uhr von hertle
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ Antipasti: Mit Genussmittel meinst Du nicht etwa Alk? Das steht nämlich auch auf der Liste der schädlichsten Drogen weit vor Cannabis
Kommentar ansehen
16.10.2009 18:57 Uhr von SergejFaehrlich
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
unschädlich? nicht wirklich vllt ist cannabis für den körper an sich relativ unschädlich, es schlägt aber leider ziemlich auf die psyche. leider wurde jemand in meinem näheren umfeld wg. zu viel kifferei schwer krank (Schwere Depression) damit ist wirklich nicht zu scherzen...
allerdings sollte gelegentlicher konsum kein thema sein
Kommentar ansehen
16.10.2009 19:02 Uhr von kaiser84
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Für normale gesunde Menschen geht von Cannabis keine Gefahr aus. Wer natürlich vorher schon nen psychischen Knacks hat, den kann´s dann schon treffen.

Ich hab lange Zeit gekifft und nicht zu wenig, mir geht´s nach wie vor bestens und ich hab mein Leben im Griff. Kenne auch niemanden aus meinem Umfeld dem der Konsum irgendwie geschadet hat. Das einzig negative daran waren die Kosten und die Tatsache dass man kriminalisiert wurde...

Naja, mir mittlerweile egal, die Zeiten sind vorbei...
Kommentar ansehen
16.10.2009 19:12 Uhr von Hoschman
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2009 19:35 Uhr von LoKuZ
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
kommt: wir müssen aufholen!

gebt das hanf frei!

edit:
Zitat aus der Quelle: "[...] Studien hätten gezeigt, dass rund 9 Prozent der Cannabis-Nutzer abhängig werden. Für Nikotin oder Heroin liege dieser Wert mit 32 beziehungsweise 23 Prozent zwar deutlich höher [...]"

hmm sicherlich es werden nur von denen die Heroin probieren nur 23 süchtig, ist ja nicht so, dass Heroin die Droge mit dem größten Suchtpotenzial und bei Nikotin wird es wahrscheinlich auch um einiges höher sein ... unseriöse Quelle

[ nachträglich editiert von LoKuZ ]
Kommentar ansehen
16.10.2009 20:32 Uhr von bcpk
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
es ist weniger das THC, das abhaengig macht.

auf grund der kosten fügen die meisten kiffer zwischen 30%-70% tabak hinzu.

die "sucht" nach hanf ist in den meisten fällen die sucht nach nikotin.

abgesehen von einer sehr kleinen problemgruppe wirkt sich THC bei gelegentlichem konsum nicht negativ aus.

würde man es nur in reinform konsumieren, evtl mit einem vaporizer, ist die suchtgefahr gleich null.
zudem besteht auf diese weise kaum körperliches risiko.
ist nur schlitchweg zu teuer.

nur weil man etwas gerne zu sich nimmt, muss man nicht süchtig sein^^

wenn man etwas zu sich nehmen MUSS, koste es was es wolle, das ist sucht.
und das ist bei hanf schlichtweg nicht gegeben.

nikotin und alkohol sind wesentlich schwerer unter kontrolle zu halten und deutlich schädlicher.

und kommt mir nicht mit den schizophrenen^^
schaut euch mal an, wie hoch der anteil mit psychischen und pysischen schwierigkeiten beim alkohol ist - und auch, was rauchen mit dem körper anstellt.

alles hat ab einer gewissen menge/regelmässigkeit negative auswirkungen auf den körper.

das schliesst drogen, genussmittel UND grundnahrungslebensmittel mit ein^^

klar kann man sich "die brine wegballern" mit THC.
klar kann man sich unter anderem von seiner leber verabschieden bei alkohol.
klar kann man sich bei vielen lebensmitteln mit Diabetes/fettleibigkeit/cholesterin/blutdruck etc rumschlagen, wenn man es mit mit menge und/oder häufigkeit uebertreibt.

solange alkohol, nikotin, koffein, zucker und fett frei verfuegbar ist, ist eine kriminalisierung von thc schlichtweg nicht rechtens.

und mal abgesehen davon:
das THC verbot besteht lediglich, weil Harry Anslinger ein feindbild gebraucht hat, um sich beruflich profilieren zu koennen. informiert euch ruhig, bevor ihr zetert, das thc "zu recht!!!!" verboten ist^^
schon mal was von prohibition gehört? die hat auch nicht hingehauen. da war der kundenkreis einfach zu gross.
und die leute haben die rechtmaessigkeit auch nicht nachvolziehen koennen.
war auch nur ein resultat von einigen wenigen (hausfrauen) die wollten, das ihre maenner nicht mehr trinken.
Kommentar ansehen
16.10.2009 20:39 Uhr von bcpk
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: der rgosse unterschied, warum die prohibition von den bürger ausgehebelt werden konnte und das thc verbot nicht: 1) die mittel des states zu strafverfolgung haben sich seitdem verbessert - million sitzten für THC besitzt in amerikanischen gefaengnissen oder haben mehrere jahre deswegen darin verbracht.
2) alkohol macht agressiv - wenn die polizei einen geheimen pub ausgehoben hat, wurden die leute darin handgreiflich. kiffer sind zu relaxed, um sich zu wehren und haben meist generell eine freidlichere einstellung.
wenn die polizei eine kifferparty ausgehebelt hat, haben die meisten sich nichtmal gewert, bis sie im gefängniss waren.
3) die fehlende steuer auf alkohol hat sich wirtschaftlich bemerkbar gemacht.

bei staatlicher produktion udn vertrieb von hochwertigen THC produkten könnten erhebliche summen an steuer generiert, eine hohe qualität des verkauften hanfs sichergestellt und der schwarzmarkt sowie das risiko, das die konsumenten überhaupt erst an härtere drogen kommen, eingeschraenkt werden.

[ nachträglich editiert von bcpk ]
Kommentar ansehen
16.10.2009 21:10 Uhr von Flying-Ghost
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@bcpk: Willkommen im Club derer, die sich diesbezüglich hier schon die Finger wund getippt und Drag ´n Drop zum erbrechen benutzt haben. Cannabis ist gefährlich! so will es das Volk glauben. Leider. Aber die glauben ja auch an den 11. September.
Kommentar ansehen
16.10.2009 22:03 Uhr von miramanee
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Klar: In der US-Regierung und der FED sind das sogar 100%.
Kommentar ansehen
16.10.2009 22:13 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Dosis macht das Gift, das gilt bei Alkohol und auch bei Cannabis und allen anderen Substanzen.

Lustig sind Eltern die z.b. sagen:" Seitdem unser Kind kifft, ist es so antriebslos und tut nichts mehr für die Schule". Dass das Kind vllt gerade in ein alter gekommen ist wo das die meisten ereilt, daran denkt keiner.

Nur weil Ereignisse zusammen auftreten heisst das nicht das sie voneinander abhängen. Das hat Dr House schon sehr oft gezeigt ;P

Ich würde gerne wieder mal einen Rauchen, aber hab keine Lust das unsere Uniformierten Helden auf Abbauprodukte testen und ich meinen Schein los bin.
Kommentar ansehen
16.10.2009 22:20 Uhr von kingoftf
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Kiffen: macht vergesslich und gleichgültig" hat mal ein Wissenschaftler gesagt, ich habe aber vergessen, wer das war und es ist mir auch egal.....
Kommentar ansehen
18.10.2009 11:10 Uhr von smutjie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hoschman: um es mal mit Forest Gamp zu sagen:
Dumm ist der, der dummes tut!"

Hanf macht nicht körperlich Abhänig, sondern wenn überhaupt psychisch!
Auch dann nur diejenigen die bereits vorher schon psychisch Angegriffen waren!
Ich sehe kein Problem in der Freigabe von Cannabis!
Den kontrollierte Abgabe an alle über 18 (meinswegen auch ab 15) spült Geld in die Staatskasse und hemmt den Schwarzmarkthandel.
Hier gibt es eine Studie dazu:
http://www.suchtmittel.de/...

Abgesehen davon erzielt Cannabis bei div. cron. Erkrankungen bei den Betroffenen eine Linderung der Symptome bzw der Schmerzen und sorgt so für eine bessere Lebensqualität.
Kommentar ansehen
19.10.2009 16:48 Uhr von Acidjoe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Hoschmann: Wenn kiffen dumm machen würde, dann wärst du wohl ein
Paradebeispiel.
Beim Konsum von Alkohol gehen um einiges mehr Gehirnzellen flöten als beim Konsum von Cannabis.
Achja und noch was, wie viele Menschen sterben jährlich an Cannabis? Null!!
Wie viel Menschen kommen weltweit dank übermässigem Alkoholkunsum jährlich ums Leben? Kaum zählbar, ca jeder 25te der stirbt ist an folgen des Alkoholkonsums gestorben.
Und im gegensatz zu Cannabis löst Alkohol nicht nur eine psychische- sondern auch eine körperliche Abhängigkeit aus.

mfg acidjoe
Kommentar ansehen
19.10.2009 20:26 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
no comment: nach 8 Jahren Strauch oder wie der hiess kein Wunder!
Kommentar ansehen
03.11.2009 23:47 Uhr von Maximoto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
genussmittel?! wer legt denn fest was genussmittel sind und welche nicht?!
cannabis wird schon seit 5000 jahren konsumiert und gestorben ist davon noch keiner!! ...

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?