16.10.09 16:02 Uhr
 3.289
 

Schweinegrippe-Medikament: Experten befürchten gravierende Nebenwirkungen

Sollte es zu einer massiven Schweinegrippe-Pandemie kommen, plant man hierzulande den Einsatz des Anti-Grippe-Mittels Tamiflu. Hiervor warnen nun viele Experten. In Japan, wo das Medikament seit Jahren verwendet wird, soll es zu massiven Nebenwirkungen gekommen sein.

So wird berichtet, dass es bei etwa drei Prozent aller japanischen Jugendlichen durch die Tamiflu-Einnahme zu starken Nebenwirkungen wie beispielsweise Halluzinationen gekommen sei. Außerdem könne man viele Unfälle auf Persönlichkeitsveränderungen bei Tamiflu-Patienten zurückführen.

Nun sei es laut Pharma-Experten höchste Zeit, das Medikament neutral untersuchen zu lassen, schließlich hätten die Behörden bereits mehrere Millionen Einheiten eingelagert. Der herstellende Pharma-Konzern bestreitet die gravierenden Nebenwirkungen seines Verkaufsschlagers.


WebReporter: bonnt
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Experte, Medikament, Schweinegrippe, Impfung, Grippe, Tamiflu
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2009 16:05 Uhr von kommentator3
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
Ach nee, echt? Ist ja ganz was neues.
Kommentar ansehen
16.10.2009 16:38 Uhr von datr1xa
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
LOL: Wie kann man die Weltbevölkerung impfen ohne es ausgiebig getestet zu haben. Was für Affen sitzen in den Behörden?

Da hat mal unter anderem der Arme der sich kein Medikament leisten kann, die besseren Karten!
Kommentar ansehen
16.10.2009 17:20 Uhr von mort76
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Supi! Durch Tamiflu hat allein Donald Rumsfeld 5 Millionen Dollar Gewinn erzielt.
Zufälle gibts...
Kommentar ansehen
16.10.2009 18:30 Uhr von machony
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ kommentator3: du nimmst mir die worte aus dem mund, die ich grade schreiben wollte -.- ... ach menno !
Kommentar ansehen
16.10.2009 18:59 Uhr von -canibal-
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
...das sag ich doch schon die ganze Zeit.
Tamiflu ist nichts anderes als eine Gelddruckmaschine für den Hof-La-Roche Konzern. Und es soll mir keiner von denen behaupten, man hätte das nicht schon längst gewusst, dass vermutlich mehr Menschen an diesem Zeug sterben werden als mit der schlimmsten Grippewelle...

PharmaChemie ist wahrscheinlich der am meisten überbewertetste (Wirtschafts) Bereich dens überhaupt gibt.

Aber Geld regiert die Welt, und wer viel Geld hat (oder machen kann) hat das sagen, ob er damit jetzt wirklich richtig liegt ist dann eher Nebensache.
Kommentar ansehen
16.10.2009 19:59 Uhr von my_mystery
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Impfung Seit Tagen fieberte (!) ich bereits dem Impftermin entgegen,
und endlich war es soweit ! In freudiger Hoffnung auf eine
ordentliche intramuskuläre Dosis abgetöteter,
genmanipuliuerter Hongkonghühnergrippe-Virenstämme
begab ich mich zum Betriebsarzt Dr. von MauI- und
Klauenseuche, um meinem Immunsystem mal wieder einen
Tritt in den Hintern zu verpassen.

Im Vorzimmer nötigte man mich zum Ausfüllen einer
Patientenerklärung, die sämtlich Regressansprüche aller mir
nachfolgenden Generationen zunichte machte und ließ mich
die Krankheitsgeschichte aller Vorfahren bis zum
Alemannenkönig Chnodomarius auf einem
briefmarkengroßen Formular darniederschreiben. Flugs war
diese verwaltungstechnische Kleinigkeit erledigt, schon sah
ich mich dem Medizinmann gegenüber. Die Sonne im
Rücken und die Spritze stichbereit lässig in Hüfthöhe
erinnerte mich das Ganze schwer an eine Wildwest-
Showdown-Szene, obwohl es noch gar nicht "Zwölf Uhr
Mittags" war.

Nachdem er die dritte Spritze in meinem mittlerweile doch
recht stark perforierten Deltamuskel abgebrochen hatte,
keimte (Achtung Wortspiel ! ) in mir der Verdacht auf,
es mit
einem Tierarzt zu tun zu haben. Die beiden Rindersteaks,
die ich heute morgen beim Metzger gekauft hatte, wollte er
allerdings ums Verrecken nicht gegen BSE impfen.

Meine Forderung, mich auch gleich gegen Fleck-, Lampen-
und Reisefieber zu immunisieren, fand bei ihm ebenso wenig
Gehör, wie der Wunsch nach einem Lolly, um die erlittene
Pein zu mildern.

Wie schön war das noch in den Siebzigern zu
Pockenschutzimpfungszeiten, als wir stolz unsere
Impfnarben präsentieren konnten. Schluckimpfung ! Drogen
auf Zuckerwürfel ! Heutzutage geht man für so was in den
Knast!
Jetzt bleiben mir nur noch melancholische
Diskussionsabende mit meinem zweiten Kopf, der mir
inzwischen aus der Impfstelle gewachsen ist.

[ nachträglich editiert von my_mystery ]
Kommentar ansehen
16.10.2009 20:20 Uhr von booya
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wer sich dieses Gift reinhaut is selber schuld ... und wenn sie uns dazu zwingen wollen gibts Bürgerkrieg ... ich werde mir ums verrecken diese Chemiescheisse nich rein pfeifen ... mfg. Systemgegner Booya !
Welche es doch vorhaben ... lest euch die Nebenwirkungen mal durch (kann auch zum tode kommen etc.) und dann schaut euch das Krankheitsbild an ... da kotz ich lieber ne Woche rum anstatt als Versuchskaninchen für die Pharmazie zu dienen.
Kommentar ansehen
16.10.2009 20:29 Uhr von DoiNgY
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@booya: Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass sich der deutsche Bürger gegen seinen Staat auflehnt, oder?
Wir sind hier doch nicht in Frankreich. ;)

Zum Thema: In den Beiträgen über mir wurde zweimal über den Impfstoff geschimpft. Allerdings gehts in der News um Tamiflu, also das Mittel gegen die Grippe, wenn man sie schon hat.
Ihr wisst schon, wie Hustensaft... Den nimmt man ja auch nich schon vorher. :)

[ nachträglich editiert von DoiNgY ]
Kommentar ansehen
16.10.2009 21:32 Uhr von Flying-Ghost
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder zerre ich Heroin an`s Tageslicht! Auszug aus Wikipedia:

Heroin wurde in einer massiven Werbekampagne in 12 Sprachen als ein oral einzunehmendes Schmerz- und Hustenmittel vermarktet. Es fand auch Anwendung bei etwa 40 weiteren Indikationen, wie Bluthochdruck, Lungenerkrankungen, Herzerkrankungen, zur Geburts- und Narkoseeinleitung, als „nicht süchtigmachendes Medikament“ gegen die Entzugssymptome des Morphins und Opiums.

!---> Als Nebenwirkungen wurden lediglich Verstopfung und leichte sexuelle Lustlosigkeit beschrieben, weshalb das Opioid von der Ärzteschaft sowie von den Patienten zunächst überaus positiv aufgenommen wurde.
Kommentar ansehen
16.10.2009 22:02 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Woanders muss ich für Substanzen die Hallus hervorrufen ne menge blechen und hier wird es mir bezahlt, nice.

Panikmache von allen seiten und die "Impfkritiker"Idioten sind ja auch nicht besser.
Kommentar ansehen
16.10.2009 22:24 Uhr von miramanee
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zu viele Experten! Das erinnert mich an eine Frage von Prod (Kevin Spacey) im Film K-Pax: "Wie viele Doktoren hat dieser Planet eigentlich?"

Neulich haben "die Experten" gefordert sich unbedingt impfen zu lassen, diese Woche warnen "die Experten" davor es nicht zu tun. Was werden wir nächste Wochen von "den Experten" hören? Das wir uns vor der Schweinegrippe erst ordentlich gegen Flohhusten, Hamsterdemenz oder Karpfenkarzinome impfen lassen sollen?!

Ich weiß nicht so recht, aber irgendwie kommt mir langsam "Die Experten" wie ein Comedy-Talk a´la "TV-Kaiser" vor. Die haben doch alle ein Rad ab!
Kommentar ansehen
16.10.2009 23:13 Uhr von patk1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
leute 1. wird es nie zu einer schweinegrippe-pandemie kommen und
2. die pharma-konzerne bestreiten die nebenwirkungen seines verkaufsschlagers ... ja warum wohl weil sie kein geld mehr verdienen würden wenn alle die wahrheit kennen würden ..

ich finde es echt lächerlich wie die leute sich durch die medien beeinflussen lassen. es wird immer erzählt dass die schweinegrippe immer mehr todesopfer fordert.

deshalb kann ich euch nur empfehlen wacht auf und lasst euch nicht hinters licht führen !

[ nachträglich editiert von patk1 ]

[ nachträglich editiert von patk1 ]
Kommentar ansehen
17.10.2009 09:05 Uhr von buzz_lightyear
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@datr1xa: GUT BEZAHLTE SITZEN DA .....welche die sich die shice selbst nicht geben müssen ;-)


der ausbrich wird erst durch die impfung verursacht hab ich gestern noch gelesen und das ist das schlimme das ist ein schneeballeffekt der dann losgeht ..hastes nicht kriegstes eben :)
Kommentar ansehen
17.10.2009 15:07 Uhr von DieJenny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wer: hätte das gedacht... -.-"
Kommentar ansehen
17.10.2009 16:45 Uhr von Köpy
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das Virus heißt nicht Schweinegripp, sondern unsere Medien sind das Virus.
Kommentar ansehen
17.10.2009 23:51 Uhr von FaithHammer
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
bitte redet Tamiflu nicht so schlecht!!! Irgendwas müssen die Amerikaner doch noch an uns verkaufen können, Autos laufen nicht so gut und sonst kommt auch hauptsächlich Mist. Die paar Nebenwirkungen da.
Kommentar ansehen
18.10.2009 12:46 Uhr von floridarolf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oink oink: hmm lecker schweinepharmacdugrippe schön mit mörchen drauf
Kommentar ansehen
18.10.2009 21:16 Uhr von heikovera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, Halluzinationen hätte Ich das eher gewußt,hätte Ich mich schon lange Impfen lassen ;) ...

[ nachträglich editiert von heikovera ]
Kommentar ansehen
19.10.2009 10:03 Uhr von Katsugo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fakten: 1. Tamiflu ist KEIN Impfstoff! Dieses Mittel wird eingesetzt, wenn man schon infiziert ist, um die Symtome abzuschwächen, und die Vermehrung der Viren im Körper zu stoppen.

2. Die "neue Grippe" ist eine Pandemie, weil sie sich bereits (fast) über den gesamten Globus ausgebreitet hat.
Der Begriff Pandemie hat nichts mit Anzahl der Todesopfer zu tun.

Ich finde es fast schon bewundernswert, was hier von manchen für ein Bockmist geschrieben wird, ohne wenigstens ein bis zwei Minuten mal Google zu befragen.

Übrigens: Eine gute und seriöse Quelle zum Thema: http://www.rki.de/...
Kommentar ansehen
20.10.2009 23:53 Uhr von lina-i
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann dürfte doch jede Grippe: eine Pandemie sein, da sie auch Weltweit auftritt...
Kommentar ansehen
21.10.2009 00:34 Uhr von Katsugo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lina-i: Nein, die saisonale Grippe ist meist eine Grippewelle, höchstens eine Epidemie. Sie tritt lokal auf.
Die Impfungen für die saisonale Grippe sind auch jedes Jahr in ihrer Zusammensetzung unterschiedlich, da das Virus sehr wandlungsfähig ist.
Die neue Grippe dagegen ist eine Neukombination von zwei Schweineinfluenzaviren und haben sich durch Bildung von molekularen Markern an den Menschen angepasst.
Bei der saisonalen Grippe kann weitestgehend im Voraus geforscht werden, welcher Virustyp sich am warscheinlichsten ausbreitet, und daher frühzeitig mit der Herstellung eines Impfstoffes begonnen werden.
Die neue Grippe trat unvermittelt auf, und konnte daher sehr schnell in die ganze Welt verteilt werden.

Ich verweise nochmals auf http://www.rki.de/...
Dort kann man sich seriös informieren, und muss nicht jeden Bockmist glauben, und vor allem weiterverbreiten.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?