16.10.09 14:20 Uhr
 592
 

Nach Uderzos Tod soll "Asterix" von Nordafrikanern weitergeführt werden

Der Erfinder und Zeichner des kleinen gallischen Comichelden Asterix, Albert Uderzo, hat seine Nachfolger erkoren.

Nach seinem Ableben sollen zwei nordafrikanische Brüder sein Werk weiterführen - Frédéric und Thierry Mébarki.

"Asterix" gibt es seit 1959. Uderzo hatte die Comics zusammen mit Texter Rene Goscinny erfunden. Nächste Woche wird der lang erwartete Jubiläumsband veröffentlicht.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Nachfolge, Asterix, Obelix, Albert Uderzo
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2009 14:39 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ist auch eine möglichkeit
Kommentar ansehen
16.10.2009 15:39 Uhr von snowdust
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alea iacta est (o): nunc est bibendum
Kommentar ansehen
19.10.2009 10:49 Uhr von El_Scheffe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die spinnen, die römer..
Kommentar ansehen
16.06.2011 15:09 Uhr von Mahoujin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man nur hoffen dass die Afrikaner es besser hinkriegen als Uderzo in seinem letzten Comics.

Nachdem Goscinny verstorben war und Uderzo offensichtlich einen anderen Texter hatte, habe ich mich für die Comics geschämt, da in den Texten ständig Bezug auf die aktuelle Realität genommen wurde.

(zB gesungene Texte aus aktuellen Pop Songs, die mittlerweile auch niemand mehr kennt oder man nennt den ICE einen Irrfahrten Chaos Express.)

Soetwas nicht zeitloses hat in einem Asterix Comic nix verloren!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?