16.10.09 10:56 Uhr
 348
 

Fußball: St. Petersburg ist im Zahlungsverzug - Hannover wendet sich an die FIFA

Anfang dieses Jahres wurde der ungarische Nationalspieler Szabolcz Huszti von Hannover 96 nach Zenit St. Petersburg transferiert. Man vereinbarte drei Millionen Euro Ablöse.

Bislang hat der russische Spitzenclub aber erst zwei Millionen Euro an den Bundesligisten gezahlt. Nach Angaben der Zeitung "BILD", ist die dritte Rate noch nicht bezahlt worden.

Nach Aussagen von Martin Kind, dem Präsidenten von Hannover 96, wird man sich jetzt an die FIFA wenden.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Hannover, Hannover 96, Zenit St. Petersburg, Szabolcz Huszti
Quelle: goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?