16.10.09 01:27 Uhr
 290
 

Colorado: Fehlalarm - Sechsjähriger war nicht in Heliumballon unterwegs (Update)

Im US-Bundesstaat Colorado kam es nun zu einer dramatischen Rettungsaktion nachdem sich ein selbst gebastelter Heliumballon selbstständig machte. Man nahm an, dass sich ein sechsjähriger Junge an Bord des Ballons befand als dieser abhob (SN berichtete).

Nach etwas mehr als zwei Stunden wurde der Ballon dann ohne den Jungen an Bord etwa zwei Meilen entfernt in Weld County aufgefunden. Zuvor meldeten Nachrichtenagenturen aufgrund von Augenzeugenberichten, dass sich während des Fluges eine Box vom Ballon gelöst hat und auf die Erde gestürzt sein soll.

Man vermutete den Jungen in der abgestürzten Box und bereitete gerade eine weitere Suchaktion vor, als der vermisste Junge wieder auftauchte. Er hatte sich, während Rettungskräfte nach ihm suchten, auf dem Dachboden über der Garage des Elternhauses versteckt.


WebReporter: katja22
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rettung, Ballon, Helium
Quelle: www.thedenverchannel.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?