15.10.09 22:00 Uhr
 318
 

Jubel trotz Staatskrise- Honduras fährt zur Fußball-WM

Honduras steckt mitten in einer Staatskrise. Daher freuen sich die Menschen dort um so mehr, dass sich das mittelamerikanische Land mit großem Glück für die Fußball-WM in Südafrika direkt qualifiziert hat. Mit 1:0 setzten sie sich gegen El Salvador durch.

Nur dadurch, dass die USA im Parallel-Spiel gegen Costa Rica in der Nachspielzeit noch das 2:2 erreichten, entging Honduras der Relegation. Erst zum zweiten Mal konnte sich das kleine Land für eine WM qualifizieren.

Um den Sieg zu feiern gab die Übergangsregierung den Honduranern für einen Tag frei. Zehntausende Menschen feierten in den Straßen verschiedener Städte den historischen Sieg ihrer Nationalmannschaft.


WebReporter: hertle
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Regierung, Weltmeisterschaft, Feiertag, Honduras, Jubel, Putsch
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Olympia: Deutschland steht im aktuellen Medaillenspiegel an zweiter Stelle
Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2009 21:53 Uhr von hertle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja mal ein wirklicher Lichtblick in so einem armen Land. Mal sehen wie weit sie es schaffen in Südafrika. Auch die kleinen können ja manchmal gefährlich werden.
Kommentar ansehen
15.10.2009 23:26 Uhr von G.B.hindert
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Herzlichen Glückwunsch: .
Kommentar ansehen
16.10.2009 00:38 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das gibt ihnen auch nichts zu essen, verbessert nicht ihre Schulbildung oder erhöht den allgemeinen Lebensstandard.

Und in ein paar Jahren heißt es dann, die westliche Welt war schuld. Aber vielleicht lag es ja auch daran, dass manche Länder bzw. Leute einfach absolut falsche Prioritäten haben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?