15.10.09 15:47 Uhr
 429
 

Popband "a-ha" wird sich nach ihrer Welttournee auflösen

Die norwegische Band "a-ha" hat auf ihrer Homepage bekannt gegeben, dass sie sich im kommenden Jahr auflösen wird.

Vor der Trennung soll es Ende 2010 in Oslo noch ein Abschiedskonzert geben. Dann wird die Veröffentlichung ihres ersten Albums 25 Jahre her sein.

"a-ha" war besonders in den 80er Jahren erfolgreich. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Erfolgssingles "Take On me" und "The Sun Always Shines On TV".


WebReporter: hertle
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Auflösung, Split, Popmusik, A-HA
Quelle: www.ejz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2009 15:37 Uhr von hertle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenigstens kündigen sie ihre Trennung rechtzeitig an. So können sich die Fans noch ein wenig darauf vorbereiten.
Kommentar ansehen
15.10.2009 16:08 Uhr von ricola72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Trauer: Ich bin doch etwas überrascht!! So ganz versteh ich das noch nicht.

Bin seit 25 Jahren Fan von a-ha. Naja ich darf sie ja dieses Jahr noch sehen

[ nachträglich editiert von ricola72 ]
Kommentar ansehen
15.10.2009 17:58 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Tour scheint ja wirklich schlecht zu laufen denn sonst hätten sie solch eine Nachricht nicht nötig.
Kommentar ansehen
16.10.2009 00:56 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: Zum wievielten Mal denn ?
In 1-2 Jahren sind die wieder zusammen. War doch schonmal so vor ca 15 Jahren. Da dachte jeder in der Band das er das Sagen hat.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?