15.10.09 14:50 Uhr
 6.293
 

Formwandelnder Roboter - Der Prototyp zum T-1000?

Der jüngste Durchbruch der Robotik hört auf den Namen "Blob". In ihm steckt wesentlich mehr, als seine unförmige Gestalt auf den ersten Blick vermuten lässt. Ausgerechnet diese Gestalt kann "Blob" nämlich wandeln und den Hindernissen seiner Umgebung anpassen.

"Blob" besteht aus einer hoch elastischen, organisch anmutenden Oberfläche, in seinem Inneren sorgt ein Partikel-Luft-Gemisch für die angestrebte Formbarkeit: Trifft "Blob" auf einen Widerstand, wird Luft entzogen beziehungsweise hinzugefügt, so dass sich der Roboter durch enge Spalten zwängen kann.

Bisher rollt der faszinierende Prototyp aber nur durch die Gegend - dennoch gilt "Blob" bereits als Meilenstein der Robotik.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Roboter, Form, Prototyp, Hindernis, Gestalt
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2009 14:45 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle findet Ihr ein Video, in dem das Prinzip von "Blob" erklärt und der Prototyp demonstriert wird. Dieser Anblick ist nicht nicht nur extrem faszinierend, da kann einem schon der eine oder andere kalte Schauer über den Rücken jagen...
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:57 Uhr von ZiDake
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
fett: so ein ding will ich haben :D
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:58 Uhr von Bellator
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2009 15:06 Uhr von nemesis128
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Naja, es ist schon ne interessante Technik, aber "Formwandeln um sich durch enge Spalten zu zwängen"? - Das ist in diesem Fall doch Quatsch, da er ja vorher nur aufgepumpt ist. Ohne die Formwandeltechnik wäre er sogar noch viel kleiner und käme durch noch kleinere Spalten.Die eigentliche Elektronik und mechanischen Teile sind schließlich nicht wandelbar.

[ nachträglich editiert von nemesis128 ]
Kommentar ansehen
15.10.2009 15:12 Uhr von Jaecko
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also bis zum T1000 isses für das Teil noch ein weiter weg (Flüssigmetall...)

Nur das erste Beispiel im Video erinnert mich doch sehr starkt an die Vakuum-Matrazen im Rettungsdienst.
Kommentar ansehen
15.10.2009 15:58 Uhr von ASA01
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die sollen erstmal: den T-800 bauen, dann kann man weiterreden
Kommentar ansehen
15.10.2009 16:25 Uhr von hertle
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Per Definition ist das kein Prototyp: "In der Technik stellt ein Prototyp (v. griech.: ?????? protos = der erste) ein für die jeweiligen Zwecke funktionsfähiges, oft aber auch vereinfachtes Versuchsmodell eines geplanten Produktes oder Bauteils dar."

http://de.wikipedia.org/...(Technik)

Da dieses Ding nicht im Entferntesten Ähnlichkeit bzw. technische Übereinstimmung mit dem T-1000 hat ist das Wort Prototyp einfach falsch an dieser Stelle
Kommentar ansehen
15.10.2009 20:45 Uhr von Kincaid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nemesis

Ohne die Formwandeltechnik wäre das aber nur ein Lappen und könnte sich gar nicht bewegen, würde also auch nicht ohne Hilfe durch irgendwelche Spalten kommen. ;)

Und "nur aufgepumpt" stimmt auch nicht so ganz da das Teil ja seine Hülle verhärten kann, es ist also nicht die Druckluft im inneren die das Ding die Form behalten lässt. Außerdem können auch Teile der Hülle steif bleiben während andere weich werden, aufblasen alleine ist das auf keinen Fall.
Kommentar ansehen
15.10.2009 21:34 Uhr von nermin011
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mir fällt wieder auf, dass bei so gut wie jeder News, die mit einem "?" endet, die Antwort "Nein" ist.
Kommentar ansehen
16.10.2009 12:25 Uhr von damagic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
momentan ist der "roboter" ja auch noch von den pneumatik-schläuchen abhängig, also weit entfernt von "autarkem formwandler".

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl in ARD im Gespräch
Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Bundespräsident verurteilt aggressive Proteste im Wahlkampf scharf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?