15.10.09 14:41 Uhr
 8.913
 

Frauen tappen oft in die Nettigkeitsfalle

Frauen, so die Kommunikationstrainerin Meike Müller, scheuen viel zu oft davor zurück, Klartext zu reden.

Anstatt, wie die meisten Männer, direkt und gerade hinaus Kritik anzubringen, tappen Frauen oft in die "Nettigkeitsfalle".

Viele Frauen haben davor Angst, dass sie bei einer direkten Kommunikationsweise ihre Fraulichkeit verlieren würden. Ein Problem, nicht nur im privaten Bereich.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Geschlecht, Falle, Kommunikation, Nettigkeit
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2009 14:47 Uhr von Bokaj
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso Nettigkeitsfalle? Man kann Kritik auch freundlich rüberbringen, nicht mit der Holzhammermethode.
Kommentar ansehen
15.10.2009 15:09 Uhr von Tom111
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@Bokaj: ja das kann man,... nur versteht es dann der gegenüber vielleicht nicht!
Aus diesem Grund habe ich schon öfters meinen Anwalt bemühen müssen, weil ich es sehr oft Leid war mich aufzuregen!

"Leider", muss ich sagen;... Pech für die Gegenpartei !
Hätte ich mit der Faust auf den Tisch geklopft und meine ehrliche Meinung raus gebrüllt, so hätte manch einer
eine ganze Stange Geld gespart!

Aber seitdem ich meine RSV habe,.... lehn ich mich zurück, tus den Frauen gleich und lass die "Dummen" halt zahlen !!

Tolles Beispiel eBay :
Artikelkosten 30 Euro,....Verkäufer wollte mir nicht zuhören,...
Anwalt,... Prozess gewonnen,.... entstandene Kosten (die vom Verkäufer getragen wurden) 300 Euro !

Also, warum hätte ich mich aufregen sollen !?

Toll, ihr Frauen, macht weiter so, das gefällt mir :-)
Kommentar ansehen
15.10.2009 15:32 Uhr von DrOtt
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
also arschlöcher kommen besser weg... die mag zwar keiner, aber die setzten sich besser durch als die, die nachgeben! ^^

Wenn der Klügere nachgibt, dann unterstellt er sich der Herrschaft des "dummen"! ;)
Kommentar ansehen
15.10.2009 16:26 Uhr von Loxy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen - vor allem in der Beziehung - diejenigen sind, die bei weitem kritischer, anspruchsvoller und konsequenter sind.

Klar gibt es den Typ des "sich auf die Brust schlagenden Silberrücken Gorillas" bspw. bei den männlichen Chefs, dafür gehen Frauen aber in Beziehungen teils heftig ab, wenn es nicht grad diese Superweibchen sind, die eh nur die dicke Brieftasche heiraten wollen.

Die These ist mir einfach zu platt und feministinnenfreundlich eindimensional.
Kommentar ansehen
15.10.2009 19:43 Uhr von Loom24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mist: davon ist meine freundin meilenweit entfernt :D
Kommentar ansehen
15.10.2009 20:24 Uhr von kidneybohne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na ja: weiblichkeit hätte besser gepasst.
Kommentar ansehen
15.10.2009 21:46 Uhr von JG-SN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frauen?? Nettigkeitsfalle?? Kacke soeine muss ich erstmal finden :D

@ Loom24: Dito

[ nachträglich editiert von JG-SN ]
Kommentar ansehen
16.10.2009 00:05 Uhr von schupfnudel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: Aber die news ist für mich einfach scheiße.

3 Zeilen lang und dann irgendeine These aufgestellt.
Kommentar ansehen
16.10.2009 06:48 Uhr von John2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Loxy: Da hab ich allerdings das genau Gegenteil erlebt. Alle waren sie nicht fähig irgendwie den Mund aufzumachen und etwas zu sagen, was jeder verstehen würde. Nein, alles muss man irgendwie erraten und sich zusammenreimen. Lediglich im Schlussmachen waren die Weiber konsequent.
Auf Arbeit ist es übrigens bei den Meisten auch so. Alles schön hintenrum und bloß nicht mit dem reden, der helfen könnte.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?