15.10.09 13:43 Uhr
 1.148
 

Gera: Kinderporno-Sammler erhält nur Bewährung und 2.000 Euro Geldstrafe

Ermittler haben 2007 in Baden-Württemberg Internetforen ausgehoben, auf denen pornographische Bilder getauscht wurden, eine Spur führte nach Gera (Thüringen).

Auf einem Computer eines 41-jährigen Mannes wurden bei einer Hausdurchsuchung dabei gut 1.000 pornographische Kinderbilder gefunden. Diese zeigten sogar Babys in eindeutiger Position. Nun verhängte das Amtsgericht Gera die Strafe von drei Monaten auf Bewährung.

Hinzu kommt eine Strafe in Höhe von 2.000 Euro. Zu diesem Urteil kam es nur, weil der Mann noch nicht vorbestraft war und auch Reue zeigte. Er beteuerte auch, sich seit der Hausdurchsuchung nicht mehr auf solchen Seiten aufgehalten zu haben.


WebReporter: Goslarscher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Kind, Porno, Geldstrafe, Bewährung, Sammler
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2009 13:45 Uhr von insomnia23
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
oh mein gott!!! WAS IST NUR MIT DEUTSCHLAND LOS?????

mir fehlen die worte...
Kommentar ansehen
15.10.2009 13:48 Uhr von Nicker
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2009 13:52 Uhr von floridarolf
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2009 13:54 Uhr von Nicker
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
demnächst: bekommen die Kinder noch ne Straffe von 1800€ aufgebrummt....
armes armes Land
Kommentar ansehen
15.10.2009 13:55 Uhr von kingoftf
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Ist doch: gut das Urteil, die Verhältnismäßigkeit stimmt.

Ein Raubkopierer ist doch ein viel schlimmerer Verbrecher und wird also gerechterweise doller bestraft.


Unfassbar......
Kommentar ansehen
15.10.2009 13:55 Uhr von dat_uschi
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Das ist einfach nur noch traurig was hier in Deutschland abgeht.

Für was bekommt man hier eigentlich noch eine gerechte Strafe? Doch nur wenn´s um Steuerhinterziehung geht - und auch nur dann, wenn man ein ottoNormal-Bürger ist (die dicken Bonzen kriegen ein *du du du*, ne Geldstrafe und dat wars).

KiPo und dann so ein lächerliches Urteil? nicht zu glauben!!!


ARMES DEUTSCHLAND!!!


@den Vogel der insomnia23 grad ne Negativ-Bewertung verpasst hat:
Alles OK bei Dir? Oder grad am Bilder gucken? *grummel*
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:00 Uhr von Hawkeye1976
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Tja: Die Frage ist ja auch, ob er die Bilder ob einer sexuellen Neigung heraus gesammelt hat oder aus der - wohl nur bei Männern anzutreffenden - Eigenart, verbotene Dinge zu sammeln.

Ich kenne einige Leute, die sich massig normale Pornos herunterladen, aber sich diese nie ansehen. Es geht irgendwie nur um das Sammeln und Besitzen. Den Tabubruch. Das sollte man nicht unterschätzen.

Aber da wir alle die genauen Aussagen und Erkenntnisse der Verhandlung nicht kennen, sollten wir uns in einem Urteil über die Richter und den Verurteilten etwas zurückhalten.

Ich darf an der Stelle auch mal darauf hinweisen, dass sogar Nackbilder einer volljährigen Person, sofern diese jünger als 18 aussieht (was ja sehr subjektive Auslegungssache ist), strafbar sein können (Stichwort "Scheinjugendliche").
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:06 Uhr von atrocity
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Öhm... wo ist euer Problem? Natürlich ist es scheiße solche Bilder anzusehen. Aber immer noch besser wie selber Kinder vergewaltigen.

Er hat ja ne Strafe bekommen. Sollte er so etwas wieder machen wird er nicht so glimpflich davon kommen.

@Hawkeye1976: Warum sollte das Sammeln harmloser sein wie eine Pädophile Neigung? Niemand kann etwas dafür ob er auf Frauen, Männer oder eben Kinder steht.
Scheiße wird erst wenn er seine Neigung aktiv auslebt. Und dagegen gibt es zum Glück für die Kinder Gesetze.

[ nachträglich editiert von atrocity ]
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:13 Uhr von Allmightyrandom
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich war nicht dabei. Ich weiß auch nicht, was den Mann dazu gebracht hat, haufenweise kipo-Bilder zu sammeln.

Vor allem weiß ich aber nicht, ob er selbst aktiv war in dem Bereich. Wenn er:

a) nichts an diese Schweine gezahlt hat und somit das Treiben nicht aktiv gefördert hat

b) bislang völlig unauffällig war und sich nichts zu schulden kommen lassen hat und

c) er geständig ist

halte ich die Strafe für angemessen. Was soll es der allgemeinheit nützen einen (kranken) Menschen einzusperren, der niemandem etwas getan hat und keine kriminelle Organisation unterstützt hat? Wenn überhaupt gehört er in psychatrische Behandlung. In der Charite Berlin z.B. gibt es eine Therapie für Pädohphile. Aber wer meldet sich da schon, wenn alle "Knast" und "Kastrieren" schreien, ohne dass man irgend jemandem geschadet hat?

Die ganze KiPo-Geschichte gab es schon bei den alten Griechen und in der ganzen Zeit bis heute. Und wird es auch in Zukunft geben. Aber gerade jetzt (nachdem es zum Wahlkampf stilisiert wurde) weiß jeder alles besser...

Und wenn ich diesen Schwachsinn lese "jeder Vater darf 1x reintreten"... was meinst Du denn, wie viele Väter selbst aktiv sind in der Szene? Ich habe keine Ahnung, aber wette drauf das einige dabei sind. Und da gibt es bestimmt auch einige die Hilfe brauchen statt Strafe...

edit: atrocity, bin Deiner Meinung.

[ nachträglich editiert von Allmightyrandom ]
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:19 Uhr von numathelion
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
das Sammeln ist deshalb genauso schlimm, weil er damit aktiv die Industrie unterstützt die - sozusagen in seinem Auftrag - die Kinder vergewaltigen.

NIchts daran ist gut
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:25 Uhr von atrocity
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@numathelion: Welche Industrie? Die meisten Missbrauchs fälle finden in der Familie oder im engen Umfeld statt. Die Bilder werden meist kostenlos im Internet via p2p verteilt weil die Täter damit angeben wollen :/
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:25 Uhr von Bender-1729
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:27 Uhr von VatosLocos
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das hilft mit Sicherheit: der ist jetzt auf immer und ewig "geheilt".

Vieleich sollte noch jemand mit Ihm schimpfen......
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:29 Uhr von ZiDake
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@numathelion: nichts daran ist gut, ist richtig. es hat auch niemand was anderes behauptet.
um das mal zu "relativieren". ein mensch, der sich videos anschaut, wo tiere gehäutet, geprügelt und elendig verblutet lassen werden, hat einen seltsamen knall, aber er ist immer noch kein tierquäler. er ist in gewisser weise krank und benötigt von irgendwoher hilfe, da unser gesunde menschenverstand diesen fetisch verabscheut. aber er hat niemanden direkt leid angetan und hat auch keine organisation aktiv unterstützt. genau so ist es auch hier, das sind nunmal die fakten.
er brauch hilfe, aber die wird er nicht bekommen. er wird sein leben lang den stempel auf der stirn tragen "kinder schänder". sein leben ist eh schon vorbei. der wird keinen job mehr finden.. zumindest nicht den, den er gerne haben würde.

ich befürworte seine aktion in keinster weise und verabscheue kipo zutiefst, allerdings ich find ichs auch traurig, dass diese menschen, die dieser "lust" verfallen sind, keine hilfe finden können, um sie wieder "normal" zu machen, ohne dabei ihr gesicht zu verlieren

[ nachträglich editiert von ZiDake ]
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:39 Uhr von mustermann07
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
lol: Was für ein lächerliches Urteil:)
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:40 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@numathelion: Hat von der Leyen dir das gesagt?

Lol

Die "Industrie" wenn es überhaupt noch eine gibt, die kriegt das nicht mit. Die ist nur an zahlenden Kunden interessiert.

Und die Leute die selber Produzieren um anzugeben oder was weiss ich, die tun das auch wenn sie nur mit Leuten tauschen die selber Produzieren. Man will sich gegenseitig übertreffen.

Aber glaub Urselchen^^


Ich finde die Strafe ein bischen zu lasch und zwar in hinblick darauf das er weiter Computer benutzen kann. Man hätte ihn vielleicht 2 Jahre zuhause trocken legen sollen.

[ nachträglich editiert von Dracultepes ]
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:41 Uhr von atrocity
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Bender-1729: Natürlich wurden dafür Kinder missbraucht. Und natürlich dokumentiert jedes KiPo-Bild ein Verbrechen. Aber der Täter aus dieser News hat kein Kind selbst vergewaltigt, er hat sich die Bilder davon angesehen. Auch das ist falsch, aber bei weitem nicht so schlimm wie er selber ein Kind vergewaltigt um seinen sexual Trieb aus zu leben.

Am besten für alle wäre wohl wenn sich solche Leute Comics oder ähnliches ansehen könnten damit sie auf ihre Kosten kommen ohne dabei auf Bilder von echtem Missbrauch zurück greifen zu müssen. Aber diese Bilder sind in Deutschland genauso strafbar wie echte Bilder.
Vermutlich denken sich dann die meisten: warum dumme gezeichnete Bilder angucken wenn ich so oder so am Arsch bin wenn ich erwischt werde?

Nicht zu vergessen das der Strafe im Normalfall noch hinzugefügt wird das der Typ sein Job, seine eventuelle Frau, seine Wohnung und seine Familie verliert. Wenn er Pech hat gibts vor dem Auszug aus der Wohnung noch von allen Nachbarn eine aufs Maul und danach nie wieder en halbwegs sinnvollen Job.
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:47 Uhr von _valparaiso_
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
sammeln oder was auch immer damit machen. Der Besitz unterstützt die Nachfrage. Wenns keiner sehen will würde es auch keiner produzieren. Klar wird es immer kranke Menschen geben die es für Heimbedarf produzieren und niemals irgendwo anders verbreiten, doch der Besitz sollte wirklich höher bestraft werden. Das ist ganz schön lahm. Armes Deutschland!
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:48 Uhr von kommentator3
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Dazu fällt mir nur folgendes ein: http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
15.10.2009 15:02 Uhr von mustermann07
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
In Zukunft: sollte der pädophile Sack besser aufpassen, sonst könnte es richtig harteStrafen geben... z.b. 5 Monate auf Bewährung und 2.500 Euro Geldstrafe... aber er hat ja Reue gezeigt und da die Menschen von Natur aus ehrlich sind, wird er bestimmt nie mehr solche Bilder herunter laden....
Kommentar ansehen
15.10.2009 15:17 Uhr von kommentator3
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Warum bekomme ich hier so viele Minuse: für den Link auf eine Anti-Kinderporno und Anti-Zensur-Seite?
Kommentar ansehen
15.10.2009 15:22 Uhr von ZiDake
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
genau@kommentator3: mit solchen seiten geht man nicht so leichtfertig um.. gerade weil die meisten leute von uns hier grad in der arbeit hocken :p

[ nachträglich editiert von ZiDake ]
Kommentar ansehen
15.10.2009 15:28 Uhr von kommentator3
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ZiDake: wieso leichtfertig?
Das ist keine verbotene Seite.

Gut, auf Arbeit isses vielleicht nicht so optimal. Sehe ich ein.

Habt ihr auf Arbeit eigentlich nix besseres zu tun als euch in Foren rumzutreiben?

[ nachträglich editiert von kommentator3 ]
Kommentar ansehen
15.10.2009 15:39 Uhr von numathelion
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wer schon so argumentiert dass das angeblich ein Sexualtrieb sein soll wie jeder andere, ... erm. Sorry. Nein. ist es nicht. Es ist eine schlimme Straftat und Leute geilen sich daran auf. Vielleicht ist das krank, ganz sicher nicht normal, und auf jeden Fall schädlich, auch indirekt für die Kinder.

Ja es gibt eine Industrie. Dass der meiste Kindesmissbrauch in Familien stattfindet ist mir aber auch klar.

Trotzdem: wenn sie keiner sehen wollte, würd niemand tauschen wollen oder hochladen, right?

Dass hier nicht nur das anschaun/hochladen bestraft werden sollte, sondern in erster Linie die Straftat ist m.E. nach selbstverständlich. Die staatliche Zensur tut das Gegenteil davon. In dieser Hinsicht sind wir uns einig.
Kommentar ansehen
15.10.2009 15:42 Uhr von ThreepH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Je leichtfertiger man mit solchen wie o.g. Seiten umgeht, und es möglichst häufig verbreitet - auch auf Arbeit! - um so besser, denn das treibt im Ernstfall alles in die Absurdität, was dadurch an Daten gesammelt wird. Wenn jeder Deutsche einmal täglich eine harmlose, aber "verdächtige" Seite besucht, ist der Filter fürn Anus, denn jeder Bundesbürger ist dann ein Verdächtiger. Bzw., das ist er ja jetzt schon, aber die Filter sind sinnlos. Und nebenbei, @ziDake: Augen auf beim Link klicken, die wirklich schlimmen Seiten werden sowieso auf den ersten Blick unsichtbar per pixelbild in Spammails eingebaut. Die musst du nichtmal öffnen, die Outlookvorschau lädt das schon von selbst. Bei verdammt vielen OL Nutzern immernoch Standard.

Was das Urteil angeht: es gibt nicht genug Infos, und von Laien halte ich das sowieso für vage verständlich. Auch wenn mir mein Bauchgefühl "Kastration" als gerecht weismachen will, ohne Fakten würd ich das nicht so leichtfertig schreiben.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?