14.10.09 21:58 Uhr
 786
 

Fall Kassandra - Fingerabdrücke stammen nicht vom mutmaßlichen 14-jährigen Täter

Die Ermittlungen haben zu weiteren Spuren im Fall Kassandra geführt. Fingerabdrücke auf der Tüte, in der sich ein Kleidungsstück des Opfers befand, stammen nicht vom Tatverdächtigen. Die Verteidigerin des Jungen meint, wenn man den Spurenleger fände, habe man den Täter, ihr Mandant sei unschuldig.

Weiter ist sie der Meinung, dass ihr Mandant auf Grund der dürftigen Beweise schon längst nicht mehr in Untersuchungshaft sitzend dürfte. Auch dass der Junge gefühlskalt sei, wies sie angesichts inzwischen gemachter Erfahrungen mit ihm vehement zurück.

Die ermittelnden Behörden halten den Jungen weiterhin für dringend tatverdächtig.


WebReporter: AfmFriedel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Fall, Täter, 14, Kanal, Kassandra, Deckel, Gulli
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2009 22:13 Uhr von fighter_62
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
ich will ehrlich sein: aber ich dahcte mir schon vom anfang an, dass das ncith so stimmen kann.

Ein 14 jähriger kann nicht im stande sein sowas zu tun, egal wie viele KILLERSPIELE er gespielt hat. Sowas macht ein 14 jähriger nicht
Kommentar ansehen
14.10.2009 22:44 Uhr von Pfennige500
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
haha: bei der letzten news forderten hier alle noch sofort exekution des tat verdächtigen und als ich meinte, dass er nur tatVERDÄCHTIGT wird wurde ich mit minussen zugebombt. Aber es ist ja bekannt, dass man das gemeine volk mit ein paar populistischen aussagen ohne probleme manipulieren kann.
Kommentar ansehen
14.10.2009 22:47 Uhr von Katzee
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Laßt die Polizei: doch endlich ihre Arbeit tun und verlangt nicht ständig irgendein "Geblubber" für die Medien.

Es ist einfach nur widerlich, wie sich die Medien auf jeden Gesprächsfetzen in diesen Fall stürzen.

@ AfmFriedel: Was wäre, wenn es Deine Tochter wäre? Hättest Du diesen "spektakulären" SN-Artikel dann auch veröffentlicht?
Kommentar ansehen
14.10.2009 23:15 Uhr von Philipp931
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
er hat trotzdem seinen ruf weg -.-
Kommentar ansehen
14.10.2009 23:19 Uhr von kaiser84
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ICH GLAUBE er war´s aber ich warte ab bis man´s genau weiß...
Kommentar ansehen
14.10.2009 23:25 Uhr von Allmightyrandom
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
rofl: "Ein 14 jähriger kann nicht im stande sein sowas zu tun, egal wie viele KILLERSPIELE er gespielt hat. Sowas macht ein 14 jähriger nicht"

Stimmt genau! Sowas macht man erst mit 22... oder was?!?
Kommentar ansehen
14.10.2009 23:41 Uhr von ausnahmefall
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@fighter_62: So ein Schwachsinn! 1993 haben zwei 10-jährige einen 2-jährigen in England grausam gequält und ermordet. Aber 14-jährige tun sowas nicht. Ist klar... Es gibt leider auch Kinder, die geistig nicht normal sind und zu solchen Taten fähig sind. Egal, ob sie so genannte "Killerspiele" gespielt haben oder nicht.
Kommentar ansehen
15.10.2009 00:35 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wo sindn die Leute die Schwanz ab und Wegsperren schreien ?

Soll ich deren Namen mal aus der anderen News raussuchen?
Aber jetzt so klein mit Hut, aber vorher die Experten hoch 3.

Und wenn jetzt noch ein DNA Test negativ ausfällt, sind die aber so ziemlich in Erklärungsnot. Aber wahrscheinlich merken die selber diese Dummheit nichmal mehr.
Kommentar ansehen
15.10.2009 08:59 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes: Die Idee wäre gar nicht mal so schlecht. Wäre mal ganz spannend zu sehen, wieviele von denen den A... in der Hose haben und hier zumindestens eine Entschuldigung schreiben. Aber ich glaube, das werden die wenigsten sein.

Allgemein:
Ich war von Anfang an skeptisch, ob der 14jährige das wirklich war. Das einzigste Indiz, was wir hatten, waren die Faserspuren, die wohl zu seinem Pullover passen sollten. Irgendwo erinnere ich mich sogar gelesen zu haben, daß nicht mal die Farbe übereinstimmen soll (muß mal gucken, ob ich die Quelle dafür noch mal finde, dann reiche ich den Link nach). Und selbst wenn das wirklich übereinstimmen sollte, ein Pullover wird doch äußerst selten als Einzelstück produziert, oder? Der Junge hat wohl auch freiwillig seinen Pullover, Fingerabdrücke und Fingernägel zur Untersuchung abgegeben. Macht das eher ein Täter oder einer, der seine Unschuld beweisen möchte. Ich frage mich, warum es hierfür noch keine Ergebnisse gibt.
Ich finde es ehrlich gesagt unter aller Sau, daß der Junge aufgrund solcher schwammiger Indizien in Haft sitzt und ihm damit vielleicht sogar sein zukünftiges Leben versaut wird. Denn diese Geschichte wird irgendwie immer an ihm haften bleiben. Auch, wenn die Unschuld zweifelsfrei bewiesen wird.
Manchmal denke ich, daß es vielen reicht, wenn irgendwer für eine Tat in den Knast geht, egal ob es der wahre Täter ist oder ein Unschuldiger. Hauptsache, man hat einen Sündenbock. So, das mußte jetzt mal gesagt werden.

[ nachträglich editiert von Sonnflora ]
Kommentar ansehen
15.10.2009 09:52 Uhr von Sonnflora
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So, ich habe es wiedergefunden :-): Hier ist der Link:
http://www.spiegel.de/...

Laut dieser Quelle sind die Faserspuren nur materialgleich mit dem Pullover, aber weder farbidentisch noch weisen sie individualisierbare Merkmale auf!
Kommentar ansehen
15.10.2009 14:40 Uhr von LeMale1978
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sonnflora Leider zerpflückt shortnews neuerdings: wegen Sonderzeichen oder Überlänge diverse Links zu manchen Seiten. Deswegen funktionierrt dein hier geposteter leider nicht.

Ich habe mir die Mühe gemacht und ihn nochmal raus gesucht.

Hier der richtige Link, halt nich tzum Anklicken aber copy und paste in die Adressleiste sollte funktionieren.

http://www.spiegel.de/...

spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,654510,00.html

:)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?