14.10.09 21:11 Uhr
 1.292
 

Köln: 23 Prozent der Migranten gehen nicht in vorgeschriebene Integrationskurse

Ausgehend von Statistiken des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge lässt sich sagen, dass 77 Prozent der Migranten, die zu Integrationskursen verpflichtet werden, sich beim Maßnahmenträger auch wirklich melden. Von diesen beenden zehn Prozent die Kurse frühzeitig und ohne Abschluss.

Wolfgang Bosbach, Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU im Bundestag meinte dazu, daraus sei auch zu entnehmen, dass Sanktionsmöglichkeiten bei diesen Fällen offenbar nicht ausgeschöpft werden. Es existieren überhaupt keine Zahlen über verhängte Sanktionen.

Unter Hinweis auf eine Steigerung der Mittel für Integrationskurse von 154 Mio. Euro im Jahre 2008 auf ca. 203 Mio. Euro in diesem Jahr wies Bosbach die Behauptung Cem Özdemirs zurück, das Mittel für Kurse gekürzt worden wären. Bosbach meint, dafür kann man Gegenleistungen von Migranten erwarten.


WebReporter: AfmFriedel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Regierung, Kurs, Ausländer, Integration, Migrant
Quelle: www.xtranews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2009 21:15 Uhr von kommentator3
 
+51 | -4
 
ANZEIGEN
vielleicht: sollte man ein paar Überzeugende Gründe für eine Teilnahme liefern.
Z.B. Abschiebung, Einstellung von Sozial-Leistungen etc ...
Kommentar ansehen
14.10.2009 21:23 Uhr von Aether
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
Abschieben: Auf Wiedersehen.
Kommentar ansehen
14.10.2009 21:27 Uhr von kommentator3
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
@orient_express: lustig, dass du echt glaubst dass du wegen Kritik an fehlender Editier-Funktion gesperrt wurdest.

Vermutlich hast du schlicht und einfach zu viele Leute beleidigt.
Kommentar ansehen
14.10.2009 21:29 Uhr von xjv8
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Unverschämtheit, da will man die armen Migranten in Integrationskurse quälen. Für soetwas haben die armen Menschen keine Zeit. Jetzt kommt wieder irgendein Zentralrat, und fordert, dass man vielleicht 70% mit irgendwelchen Tricks zu 100% ändern könnte, um damit zu beweisen das alle Migranten integrationswillig sind.

> ironie off <

[ nachträglich editiert von xjv8 ]
Kommentar ansehen
14.10.2009 21:30 Uhr von arabia_express
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
kommentator: nur zufääligerweise habe ich seit 1 Woche mich zu keinem kritischen Thema geäußert, weil ich gemerkt habe , dass es hier sowieso kein Sinn macht.

Aber mal eben Shortnews gebasht(habe massenweise Zustimmung bekommen) und prompt kriegt der Saftladen Editfunktion und ich werde gelöscht.
Meine Befürworter(die Kommentare) wurden auch alle gelöscht.

Es lebe die Zensur.
Kommentar ansehen
14.10.2009 21:30 Uhr von 08_15
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte nicht so negativ! Ich hätte gedacht das es weit mehr sind.

Angesichts der Strukturen und Dominaz der "Herren" ist das sogar eine sehr hohe Zahl.

Ich werde mir mal die Statistik genauer ansehen, denn das ist ja sehr interessant. Ich werde nach dem Informations-Freiheitsgesetz die Infos anfordern. Ich glaube das da nur wegen popularität irgendwas geschönt wurde. Ich bin mal gespannt.
Kommentar ansehen
14.10.2009 21:49 Uhr von kommentator3
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Pia25: "...gewesen :-)"

:-)
Kommentar ansehen
14.10.2009 22:05 Uhr von tici71
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht sind unsere Kulturbereicherer IQ mässig nicht in der Lage deutsch zu lernen, schliesslich gehören unsere türkischen und arabischen Migranten, laut offiziellen Untersuchungen, zu den dummsten (also IQ mässig) die wir haben... also seid nicht zu hart. Es kann auch nicht jeder deutsche vom IQ her promovieren. Ist nicht böse gemeint, nur eben die Wahrheit....
Kommentar ansehen
14.10.2009 22:10 Uhr von bluecoat
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
... wenn 23 Prozent sich gar nicht anmelden und 10 Prozent vorzeitig aufgeben bedeutet das das es 33 Prozent der Migranten scheiß egal ist "migriert" zu werden !

Zwang hilft eh nicht , rausschmeißen schon!

Wer sich nicht integrieren will fliegt raus

..genauso die die straffällig geworden einfach raus !

Mit den Millionenersparnissen kann man denen die hier sein wollen noch ne Lehre finanzieren !

..
Kommentar ansehen
14.10.2009 22:23 Uhr von Mancman22
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
LOL!!! Wie kann man hier eigentlich Moderator werden??

Ich möchte bitte auch beim lustigen "Lösch den Troll" Spiel mitmachen...
Kommentar ansehen
14.10.2009 22:34 Uhr von Mancman22
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, schon ok Ich brauch keine Editfunktion, außerdem macht diese nur Sinn, wenn ich auch eine Zitierfunktion habe, da ich sonst viel zu viel im Nachhinein rummanipulieren kann...
Kommentar ansehen
14.10.2009 22:45 Uhr von CrazyWolf1981
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Warum abschieben: am besten nur unter bestimmten Vorraussetzungen ins Land lassen. Nach Australien kommste auch nur, wenn dir da nen Job organisiert hast und finanziell so gestellt, dass du auch gewisse Arbeitslosigkeit selbst überbrücken kannst.
Und hier weiß man inzwischen ja, komm nach Deutschland. Bekommst Geld fürs nichts tun und für Straftaten wirst auch kaum belangt. Ein Paradies.
Kommentar ansehen
14.10.2009 23:04 Uhr von Presscontrol
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wer nicht will der hat schon. Abschieben. Ganz einfach. Wer nicht will der soll nach Hause gehen. Das ist übrigens auch meine Meinung zu ausländischen Straftätern. Wer zweimal straffällig wird und über 21 ist, sollte ausgewiesen werden. Ganz einfach. Ich bin selbstständig, zahle Monat für Monat einen Haufen Steuern die dann dazu verwendet werden auffällige ausländische Mitbürger in unseren Nobelknästen einzubuchten?! Da stimmt doch was nicht.
Ach übrigens, ich bin selbst Ausländer, weiß aber wie ich mich zu benehmen hab. Ich bin nämlich Gast. Das sollten sich viele mal zu Herzen nehmen.
Kommentar ansehen
14.10.2009 23:06 Uhr von summerheart
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Blog zum Thema: http://schadenlos.de/...
Kommentar ansehen
14.10.2009 23:16 Uhr von kingoftf
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Da hatte: Sarrazin doch nicht so unrecht.
Kommentar ansehen
14.10.2009 23:30 Uhr von Moppsi
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Only bad News are good News: Wie immer halt!
Nicht etwa "77 Prozent der Migranten gehen zu den vorgeschriebenen Integrationskursen",
nein, es muss natürlich "23 Prozent gehen NICHT zu den vorgeschriebenen Integrationskursen" heissen!
Immer schön negativ!
Kommentar ansehen
14.10.2009 23:58 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2009 02:10 Uhr von Splinderbob
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich muss sagen das die meisten Kommentare hier überaschen. Noramlerweiße sieht man direkt wie die Migranten ins Negative gezogen werden.
Finde ich toll das sich das mal zu ändern scheint !

Nu zum Thema.
Ich bin normal ein sehr Tolleranter Mensch. Das liegt wohl daran das ich selbst Sinti bin. Doch ich muss mich auch vielen Meinungen hier anschließen. Wer schon solch eine Chance bekommt, und so viel Hilfe angeboten bekommt, der sollte sie auch ergreifen. Duetschland ist vom Sozialsystem her einer der schönsten Staaten. Doch das wird leider zu oft ausgenutzt.
Wer seinen Integrations Kurs nicht besucht, der sollte nach nen paar Sanktionen einfach fliegen. Nachn paar jahren darf erst gerne nochmal versuchen.

Wenn man es mal mit Hartz4 vergleicht. Du machst deinen 1€ Job nicht. Du bekommst Sanktionen. Wenn das net zieht, sperrt man dein Geld für 3 Monate zu 100%. Dann lebste von Essen-Marken (4,xx€ am Tag).

Ich muss aber auch Moppsi recht geben. Die Merheit der Migranten scheint ihre Kurse brav zu besuchen. Und das sollte man auch anerkennen. Und wie ein vorposter schon sagte. Wenn man die "Faulen" abschiebt, ist mehr geld für die Migranten da, die es auch wirklich wollen.

Mfg
Splinder
Kommentar ansehen
15.10.2009 03:34 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schließe mich dem ersten Kommentar. von @kommentator3, komplett an.
Bei soviel Integration-Unwillen, sollten wirklich sämtliche Sozialleistungen und Aufenthaltsgenehmigungen und so weiter gestrichen werden.
Kommentar ansehen
15.10.2009 07:03 Uhr von LeMale1978
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Splinderbob: "Ich bin normal ein sehr Tolleranter Mensch. Das liegt wohl daran das ich selbst Sinti bin."

Warum pauschalierst du indem du behauptest, du seis ein toleranter Mensch weil du "Sinti" bist? *herzhaftlacht*


@Deniz1008
Sicherlich werden kaum Migranten in Integrationskurse gesteckt, die schon 40 bis 50 Jahre hier leben. Das sind alte Menschen, die sich kaum weiter anpassen können, als sie es bis zum jetzigen Zeitpunkt geschafft haben. In dem Alter findet auch kaum ein Deutscher ohne sehr hohe Qualifikationen beispielsweise noch einen Arbeitsplatz.

Die jüngeren Menschen sind das Problem.
Kommentar ansehen
15.10.2009 07:13 Uhr von mueppl
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Deniz1008: >>..erst fangen sie mit den türkischen mitbürger/innen an und dann mit den restlichen ausländischen mitbürger/innen.<<

gut gebrüllt Löwe.
Nimmst du nicht den Mund etwas voll, wenn du den deutschen unterstellst sie wären "Ausländerfeindlich" - hier werden Probleme benannt, die ausschlieslich mit einer Gruppe Migranten zusammenhängen.

Mangelnde Integration schädigt die Volkswirtschaft, welcher Staat kann sich das auf Dauer leisten.

Wie soll Integration den funktionieren, bei den unten beschriebenen Problemen, und genau hier sollte man ansetzen:

"Praktikum als Muslima in einen Klamotten-Laden ???

Ich habe heute eine Praktikumsstelle gefunden ....
Dort werden Marken.klamotten verkauft und so.
Ich weiss jetzt nicht ob das halal ist .
Da ich jaa umgezogen bin musste ich mir schnell was suchen.weil nach den Ferien gleich praktikum anfängt.

Ist es für mich halal oder nicht wenn ich dort mein Praktikum mache?.
Wegen den Gebetszeiten und sooo werde ich das klären ,
Da die Arbeiter auch Albaner sind und mit den man eig. reden kann und die dafür verständniss haben wa allahu teala alem.

Wäre sehr dankbar wenn ich eine schnelle Antwort kriege ...
wasalam"

ganze Misere nachzulesen hier:
http://www.ahlu-sunnah.com/...

[ nachträglich editiert von mueppl ]
Kommentar ansehen
15.10.2009 07:16 Uhr von LeMale1978
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sarrazi hat recht. Bei vielen dieser Einwanderer besteht weder die Fähigkeit, noch die Bereitschaft zur Integration. Wir bekommen also Menschen ins Land, denen jegliche berufliche Qualifikation fehlt und die zu einem großen Teil bis an ihr Lebensende auf soziale Leistungen angewiesen sind. Andererseits wandern die Menschen aus, die Deutschland so sehr als Steuerzahler benötigen würde. Wir geben Milliarden von Euro für die Migranten aus, Geld, welches uns bei der Finanzierung von Schulen, Kindergärten, Universitäten, Krankenhäusern, Schwimmbädern, Bibliotheken, im Straßenbau und bei anderen öffentlichen und sozialen Projekten fehlt. Es ist also gar nicht weiter verwunderlich, dass etliche Kommunen Probleme haben, ihren finanziellen Aufgaben nachzukommen und wenn unser Gesundheitssystem weitere Gelder fordert, um die Löcher zu stopfen.
Kommentar ansehen
15.10.2009 07:37 Uhr von mueppl
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Integration ja, aber wie? Hier nur mal einige Probleme, die gewisse Gruppen hier in Deutschland bzw. Europa haben:

"Ist es für mich halal oder nicht wenn ich dort (in einem Klamottenladen) mein Praktikum mache?."

http://www.ahlu-sunnah.com/...

"Was ist das Urteil von einer Person die nicht betet aufgrund seiner arbeit bzw. weil sein Arbeitgeber es nicht erlaubt auf der Arbeisstelle zu beten?"

http://www.ahlu-sunnah.com/...

"Darf man vor Gericht gehen wenn man Angeklagt ist?

fall 1.

man wurde angeklagt zb. wegen diebstal oder betrugs von kuffar. man hat einen gerichts termin.

fall 2.

man wurde schonmal verurteilt zu sozialstunden hat sie aber nicht abgeleistet da man das gericht nicht annerkennt. jetzt droht ein erneutes gerichts verfahren. wenn man nicht hingeht dann wird man vorgeführt. und das urteil lautet das man strafe zahlen muss an den staat. oder eine freiheits strafe absitzen.

wie sieht das urteil dies bezügelich aus?"

http://www.ahlu-sunnah.com/...

"Umgang in der Schule wenn Kufr gemacht wird."

http://www.ahlu-sunnah.com/...

und noch vieles mehr.

Diese Religion ist das Problem, nicht die Menschen.
Kommentar ansehen
15.10.2009 10:45 Uhr von CrazyWolf1981
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Presscontrol: "Wer zweimal straffällig wird und über 21 ist, sollte ausgewiesen werden."
Wenn man sieht wie manche schon mit 14 abgehen. Überfälle, teils bewaffnet. Körperverletzung und alles mögliche. Da würde ich nicht bis 21 warten. Ab 21 allein abschieben, ok. Vorher aber ggf. die ganze Familie. Als Druckmittel, wenn die ihre Kinder nicht richtig erziehen (wollen) müssen die Eltern da eben mit die Konsequenzen tragen.
Im Übrigen haben wir hier Migranten die wahre Musterbeispiele sind. Grade aus dem Asiatischen. Japan, China etc. Die, die von dort hier nach DE kommen, sind Integrationswillig. Sie lernen die Sprache, versuchen in den meisten Fällen zu studieren, immer freundlich. Gewalt? Müsste mir heute noch der 1. unterkommen den ich aus Zeitung, TV oder persönlichen Erfahrungen benennen kann. Also es funktioniert, ganz klar. Die 23% nicht integrationswillige sind eben 23% zu viel. Wenn man dann von allen Migranten die Gruppen abzieht, bei denen es generell kein Problem ist (z.B. eben aus dem Asiatischen) kristallisieren sich eben die Gruppen raus die das Hauptproblem darstellen, und dann is die Zahl sicher auch höher als die 23%.
Kommentar ansehen
16.10.2009 01:22 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@LeMale1978+mueppl der UN-Sonderberichterstatter: Vernor Munoz kritisierte deutsches Schul- u. Bildungssystem:

http://www.tagesschau.de/...

Damit dürfte wohl geklärt sein das nicht nur Migranten das nachsehen in BRD haben.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?