14.10.09 19:21 Uhr
 5.560
 

GPS-Graffiti: Künstler skizziert 8-Bit-Figuren per Fahrrad und GPS-Handy

Vicente Montelongo hat sich eine neue Form von Graffiti ausgedacht: Der Designkünstler radelt mit einem GPS-fähigen Handy durch San Francisco.

Dabei plant er seine Routen so, dass diese am Ende Bilder von Spielen wie Space Invaders oder Pac-Man ergeben. Eine Applikation dokumentiert die Tour via GPS.

Die so erstellten Dateien fügt er in Google Maps bzw. Earth ein, wo schließlich die Motive entlang der dergestalt "gepixelten" Straßenschluchten sichtbar werden.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Künstler, Fahrrad, Graffiti, GPS, San Francisco, Pixel, 8 Bit
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google
San Francisco: Museum lässt Rattenplage in Café auf begeisterte Gäste los
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2009 19:14 Uhr von mediareporter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Idee, die Laser-Graffiti wohl als letzten Street-Art-Schrei ablösen dürfte. Einige fertige Bilder und Routenpläne zu den 8-Bit-Touren finden sich in der Quelle.
Kommentar ansehen
14.10.2009 20:18 Uhr von BiBax3
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Geil. Das find ich mal ne Geniale Idee.
Kommentar ansehen
14.10.2009 21:11 Uhr von machony
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
in amiland kann man das ja machen. da sind ja alle straße immer 90° zu einander ausgerichtet und alles quadratisch... mach das mal z.b. in hamburg ^^... da bekommste höchstens spaghetti auf dem gps heraus XD
Kommentar ansehen
14.10.2009 23:57 Uhr von Zako123
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Das: ist ein wahrer Künstler :D
Kommentar ansehen
15.10.2009 10:30 Uhr von CanTk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich richtig gut ! Sowas ist kunst dagegen sieht picasso alt aus :P

Der Typ sollte damit sein Geld verdienen, die Idee is nämlich richtig gut !
Kommentar ansehen
15.10.2009 11:26 Uhr von Freedom_
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Warum 8-Bit? Das ist ein monochromes Bild => also 1-Bit.
Kommentar ansehen
15.10.2009 11:35 Uhr von Apokalypse911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Idee ist genial aber? Wie zum Teufel hat er die Augen hinbekommen?
Kommentar ansehen
15.10.2009 15:04 Uhr von theG8
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@stephanbo1978: Apokalypse911 meint warscheinlich die Fehlende Verbindung zwischen dem Körper und den Augen...

Ich denke, er wird höchstwahrscheinlich auf der Fahrt zu den Augen sein GPS ausgeschaltet haben. (Die einfachsten Lösungen sind meist die Richtigen ;)
Kommentar ansehen
16.10.2009 01:40 Uhr von Freedom_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, danke für die negative Bewertung meiner Frage / meines Kommentars. Die Begründung würde ich aber schon gerne lesen.
Kommentar ansehen
16.10.2009 08:15 Uhr von theG8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Freedom_: Ich denke mal dass sich das "8-Bit" auf die damaligen Spieleautomaten bezieht. Denn PacMan und Spaceinvaders liefen wohl damals auf Intel 8080 basierenden Systemen. Diese hatten wohl nativ 8-Bit Busbreite (konnten aber durch Kombination der Register wohl auch mit 16-Bit Busbreite betrieben werden. Siehe: http://de.wikipedia.org/... ).

Allerdings wäre Deine hier vorgebrachte 1-Bit Grafik meinem Verständniss nach ein Punkt, der entweder leuchtet oder nicht (also keine Grafik).

PS: Zähle nicht zu Deinen negativ-Bewertern, da ich dann in der Tat sofotrt etwas dazu geschrieben hätte.
Kommentar ansehen
16.10.2009 11:11 Uhr von Freedom_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Danke theG8,

"Allerdings wäre Deine hier vorgebrachte 1-Bit Grafik meinem Verständniss nach ein Punkt, der entweder leuchtet oder nicht (also keine Grafik)."

Na eben doch. Mit 8 Bits kannst du 256 Graustufen darstellen bzw. limitierte Farbpalette. Du hast bei dem Bild aber keine Farben oder Graustufen, nur einzelne "Pixel" die entweder leuchten oder nicht. Mac OS 1: http://lowendmac.com/...

Dass das Spiel damals selbst 8 bittig war, hab ich mir schon gedacht :)

Edit: verwechselst vielleicht du 1 bit mit 1 dimensional?

[ nachträglich editiert von Freedom_ ]
Kommentar ansehen
16.10.2009 12:01 Uhr von theG8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht wirklich ich hab´s nur nicht mit der Farbtiefe verbunden. Ich dachte, als ich die Überschrift gestern gelesen habe, zuerst (bei den 8-Bit) an Grafik, die aus ASCII-Zeichen (1Byte) besteht. Und im Zuge dieser Annahme war natürlich mit einem Bit nur ein Punkt, Kästchen, whatever darstellbar. (Tja, die erste Annahme muß nicht immer die Beste sein!)

Wenn ich mir das jetzt mit Deiner Sichtweise angucke, kann ich auch Dein 1-Bit-Gedanken nachvollziehen und finde die 8-Bit-Überschrift auch schwachsinnig ;)

EDIT: LOL... Nur nebenbei: Habe eben nochmal auf Wikipedia geguckt. Der Spaceinvaders-Automat hatte sogar ´ne 2-Bit-Farbtiefe (also 2 Farben + AUS) ;)

[ nachträglich editiert von theG8 ]
Kommentar ansehen
16.10.2009 13:44 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blödsinn: ich kann auch irgendwelchen quark auf google-maps malen und ne schöne geschichte dazu erzählen...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google
San Francisco: Museum lässt Rattenplage in Café auf begeisterte Gäste los
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?