14.10.09 14:31 Uhr
 2.868
 

Deutsche Arbeitnehmer haben europaweit geringsten Urlaubsanspruch

Laut einer Studie über weltweite Urlaubsregelungen haben die deutschen Arbeitnehmer im europäischen Vergleich den geringsten Urlaubsanspruch.

Per Gesetz stehen jedem deutschen Beschäftigten 20 Tage Urlaub im Jahr zu. In Großbritannien können Arbeitnehmer 28 Tage im Jahr frei nehmen, gefolgt von Polen mit 26 Tagen und Schweden, Österreich und Norwegen mit 25 Tagen.

In Arbeitsverträgen sind hierzulande aber meistens mehr Urlaubstage festgelegt. So haben die meisten deutschen Arbeitnehmer jährlich 30 Tage Urlaubsanspruch.


WebReporter: Pursel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Europa, Gesetz, Urlaub, Arbeitnehmer, Anspruch
Quelle: www.forium.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2009 14:36 Uhr von C^Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab nur 26 Tage... allerdings bin ich auch erst 23 und kenne Leute in meinem Alter die nur 24 Tage Urlaub haben.
Kommentar ansehen
14.10.2009 14:51 Uhr von Gorli
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
pfff: Bachelor und Masterstudenten haben heutzutage nur 14 Tage Urlaub, und zwar die Weihnachts und Neujahrstage. Da fängt man ja an sich auf die Arbeit zu freuen, damit man auch mal wieder in den Urlaub fahren kann und nicht nur von der Vorlesungszeit zum Nebenjob in der vorlesungsfreien Zeit gepaart mit Prüfungsstress zu wanken.
Kommentar ansehen
14.10.2009 14:53 Uhr von Numanoid
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Anmerkung: Dafür haben z.B. die Briten wimre auch nur 6 gesetzliche Feiertage im Jahr und nicht 9 bis 11 wie in Dtl.
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:05 Uhr von JediKnightDE
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was wollt Ihr denn? Ich hab im Kanton Graubünden in der Schweiz 20 Urlaubstage (Regel in der Schweiz) und eine handvoll gesetzliche Feiertage.
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:06 Uhr von Johnny_Chimpo
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
@Gorli: selbst schuld...
Es wird doch niemand gezwungen zu studieren...
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:13 Uhr von spliff.Richards
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
@Johnny_Chimpo: hast du den arsch offen?
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:14 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
jupp..die Feiertage machen ja in Deutschland auch einiges aus...gab doch ma die Statistiken wonach die Deutschen mit am meisten frei haben...naja und wenn man demnaechst noch nem islamisch-juedisch-christlichen Glauben angehoert, werden wohl noch so einige Feiertage dazu kommen ;)
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:17 Uhr von Johnny_Chimpo
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@spliff.Richards: nö warum ?
ist doch so....
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:18 Uhr von JediKnightDE
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Johnny und spliff: Wieso @ spliff.Richards ? Recht hat Er finde ich.
Wird keiner dazu gezwungen und jeder weiss was auf einen zukommt.
70% der Studis machen sich doch eh ein schönes Leben auf Kosten der Eltern oder des Steuerzahlers.

Das ist das gleiche wie demonstrierende Ärzte wo doch jeder weiss wie es da abgeht von den Arbeitszeiten her.
Da reichen ja schon die unter-der-Woche-Abends-Sendungen.
Wer von denen glaubt das es so rosig abläuft wie bei John Trapper, M.D. der ist ein wenig naiv.

Ausserdem ist hier vom gesetzlich zustehenden Urlaub die Rede. Die Realität sieht da ganz anders aus.
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:21 Uhr von .Vanyar.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Japan: Euopaweit ja aber wie sieht denn das mit den Japanern aus? Haben die nicht sogar weniger U-Tage?
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:21 Uhr von JediKnightDE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schmu: In Baden-Württemberg gab es dieses Jahr 12 gesetzliche Feiertage!!!
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:41 Uhr von Omertabam
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn der Urlaub nicht reicht Gibts halt den Gelben für nen 10ner und schon komm ich auch auf 30 Tage...
Kommentar ansehen
14.10.2009 16:37 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Johnny & Jedi: Natürlich kann man es sich aussuchen ob man einen Fließband Job haben möchte und mit 1000€ seine ganze Familie ernähren muss, oder ob man versucht etwas zu lernen um einen besser bezahlten Job zu bekommen.

hmmmmmmm .... äußerst schwierige wahl...
Kommentar ansehen
14.10.2009 17:08 Uhr von Erikdwi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@spliff.Richards: Nicht jeder hat die Wahl. Mal darüber nachgedacht, wie viele Leute überhaupt das Zeug zum studieren haben?
Studienabbrecher haben wir ja auch genug.
Für Viele ist eben nicht mehr drin, als ein Fließbandjob. Und da diese Arbeit meist körperlich etwas schwerer ist, haben die dann auch mehr Urlaub.
Ich bin auch für ein Renteneintrittsalter, welches sich an die Lebenserwartung der Berufssparte knüpft.

[ nachträglich editiert von Erikdwi ]
Kommentar ansehen
14.10.2009 17:38 Uhr von Schreiraupe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wuhu ich hab 20 un das reicht einfach ma hinten un vorne ni..

die tage verteilt man wie edelsteinchen auf dem jahreskalender
..vor allem wenn man zu eingen tage noch gezwungen wird urlaub zu nehmen
Kommentar ansehen
14.10.2009 17:41 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli : ): Die Rede ist ja auch von Arbeitnehmern und nicht von "Schülern" *grins

duck*
Kommentar ansehen
14.10.2009 17:57 Uhr von The_Chilled_Monkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gab es nicht mal auch News darüber, dass die Deutschen die geringste Arbeitszeit in der EU haben? Bzw. eine der geringsten? Mag sein, dass ich mich irre. Und es gibt natürlich immer Branchen, in denen mehr gearbeitet wird, das bestreite ich nicht, gehe vom Durchschnitt aus.
Bei mir war es letztes Jahr so, dass ich 2,5 Urlaubstage pro Monat hatte, also 30 Tage im Jahr (IHK Bildungslehrgang).
Gibt aber immer noch Firmen, die auch Betriebsurlaub machen, ungerecht finde ich es nur, wenn Urlaubstage dann abgezogen werden, bleiben sie unangetastet, so ist es gerecht.
Kommentar ansehen
14.10.2009 18:04 Uhr von 8UrN3r
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
falsch: laut gesetzt mind. 24 tage urlaub !
Kommentar ansehen
14.10.2009 18:26 Uhr von Caprian
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ 8UrN3r: Per Gesetz stehen jedem Arbeitnehmer 24 Tage Urlaub zu. Dies gilt jedoch bei einer 6-Tage-Woche. Da also die Samstage zu den Werktagen zählen, hat ein Arbeitnehmer mit einer 5-Tage-Woche deshalb trotzdem nur insgesamt vier Wochen urlaub: Also 20 Tage (denn die Samstage sind ja eh frei)
Kommentar ansehen
14.10.2009 19:18 Uhr von datenfehler
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
wenn die Leute nicht verhandeln mit ihren Arbeitgebern, dann sind sie selbst schuld. Klar kann man erst verhandeln, wenn man so qualifiziert ist, dass einem der Arbeitgeber auch wirklich haben will. Wer das nicht kann, hat ohnehin Pech gehabt.

@Gorli
"Bachelor und Masterstudenten haben heutzutage nur 14 Tage Urlaub, und zwar die Weihnachts und Neujahrstage."
Von welchen Studenten redest du denn? Von denen hierzulande? Ich glaube kaum. Höchstens hochmotivierte Studenten aus dem Ausland...
Diese Jammerei eines Studenten, dems zuviel wird, zieht nicht. Ich kenne genügend, denen es nie zuviel wurde bzw. wird, weil es einfach eine Einstellungssache ist. Party, Urlaub, Nebenjob sind nunmal kein Pflichtfach beim Studium...
Kommentar ansehen
15.10.2009 07:43 Uhr von faebs
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer: weiterkommen will, hat halt keine Zeit auf der faulen Haut zu liegen...
Kommentar ansehen
15.10.2009 07:44 Uhr von Kettenraucher1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Gorli: Ich habe noch keinen Studenten getroffen der sich ehrlich und ernsthaft über zu wenig Freizeit beschwert hätte.
Klar gibt es mal krasse Phasen wie z.B. Diplom/ Examen, aber über das gesamte Studium gesehen hat man wesentlich mehr Freizeit als später im Arbeitsleben!
Kommentar ansehen
15.10.2009 08:10 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Son Käse: Die Deutschen haben den geringsten Urlaubsanspruch?!
Ich lebe im Kanton Zürich und habe wesentlich weniger Urlaub als meine Kollegen in DL.

Gestern war in der 20min eine Tabelle nach der die Schweiz das Land in europa mit dem geringsten Urlaubsanspruch ist. Ab 2012 will man sich einsetzen und erreichen das man 6 Wochen Ferien bekommt, aber das sehe ich noch nicht. Denn hier zählt das gute Lohngefüge und nicht der Urlaub...so die 20min.

Hier der Link
http://www.20min.ch/...

Also was stimmt denn nun?
Kommentar ansehen
15.10.2009 08:20 Uhr von mueppl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Ansicht der deutschen Wirtschaft sind das noch zu viele Urlaubstage.

Selbst der öffentliche Dienst ist wieder dazu übergegangen 42 Std/Woche zu arbeiten.

Mein Vorschlag an Politik und Wirtschaft:
schafft Urlaubstage und Feiertage ab, lasst die Menschen 16 Std/Tag arbeiten und lasst die Menschen dafür zahlen, dass sie arbeiten dürfen.

Selbst dann wird die Wirtschaft noch Gründe finden, warum in Deutschland nicht "rentabel" produziert werden kann.

Deutschland ist ein "Billiglohnland" und solange die Wirtschaft bei uns regiert wird sich daran auch nichts ändern.
Kommentar ansehen
15.10.2009 08:38 Uhr von TheEagle92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geringster: Urlaubsanspruch in europa und
am länsten arbeiten wir deutschen aus dem raum europa irgendwas läuft da schief :D

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?