14.10.09 14:21 Uhr
 483
 

Duisburg: Selbsttötung von Stalker bestätigt

Wie ShortNews bereits berichtete, kam es am Samstag in Duisburg zu einer Tötung eines Mannes durch einen Schuss. Laut der Aussage der Polizei hatte sich der Mann selbst erschossen, es gab aber Zweifel am Tathergang, zumal die tödliche Kugel auch zwei Polizisten verletzt hatte.

Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat nun mitgeteilt, dass sich aus den Zeugenaussagen und den Spuren des Tatorts die Selbsttötung des Mannes zweifelsfrei bestätigen lässt. Der Mann habe sich kniend, nach einer Rangelei mit der Polizei, selbst gerichtet.

Die Kugel sei aus seiner linken Schläfe ausgetreten und habe einen Polizisten an der Hand getroffen. Das Projektil habe dessen Kollegin danach in die Achsel getroffen. Unklar bleibt bislang die Herkunft der Pistole des Mannes, eine russische Tokarew.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Selbstmord, Duisburg, Staatsanwalt, Stalker
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2009 15:04 Uhr von Hawk74
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Stalker ?! Und wo ist der Stalker in der News ?!

Bis dann...
HAWK
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:06 Uhr von Azureon
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na is doch klar.... Bei Stalker rennt man auch in Russland rum. Zweifelsfreier Zusammenhang..... x_X
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:38 Uhr von W.Marvel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Hawk74: Der Fall ging durch die Presse und auch auf SN gab es dazu schon mehrere news in den letzten Tagen. Darin wurde auch erklärt wieso es sich um einen Stalker handelt.
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:44 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Glaube ich trotzdem nicht ganz: Ich denke eher, die Polizei hat ihn aus Notwehr erschossen nachdem er auf sie gefeuert hat und will sich jetzt den Papierkram ersparen. So hat es mir auch jemand der in der Nähe des Tatorts war und ein wenig mitbekommen hat erzählt.
Kommentar ansehen
14.10.2009 16:33 Uhr von Noseman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja klar: "Die Kugel sei aus seiner linken Schläfe ausgetreten und habe einen Polizisten an der Hand getroffen. Das Projektil habe dessen Kollegin danach in die Achsel getroffen."

Der Typ war bestimmt Billardprofi.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?