14.10.09 12:32 Uhr
 422
 

Moderne Bücherverbrennung: Videospiele in den Müllcontainer

Das Aktionsbündnis Amoklauf plant eine Aktion, bei der sogenannte "Killerspiele" entsorgt werden sollen.

Dazu wird in Stuttgart ein Müllcontainer aufgestellt, in den Spiele eingeworfen werden sollen, die "das Töten von Menschen simulieren". Als Anreiz für die Teilnahme an der Aktion wird sogar ein Gewinnspiel veranstaltet.

Die Kommentare aus dem Internet sprechen eine eindeutige Sprache: Viele sehen in dem Vernichten von anerkanntem Kulturgut Parallelen zur Bücherverbrennung im dritten Reich.


WebReporter: Dsco4
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Amoklauf, Killerspiel, Ego-Shooter, Entsorgung, Bücherverbrennung
Quelle: www.cynamite.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2009 12:20 Uhr von Dsco4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fass es nicht! Anstatt auf das Vermitteln von Medienkompetenz zu setzen, werden Videospiele jetzt geschasst. Das bringt natürlich die Spiele-Fans in Rage - die Diskussion auf http://cynamite.de ist bereits in vollem Gange.
Kommentar ansehen
14.10.2009 12:40 Uhr von Matze90
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Boah da muss ich hin :)
Die spiele kann man dann super auf ebay verkaufen.

Mal im ernst, wer ist so blöd und verbrennt seine Spiele?
Die kosten immerhin bis zu 60€
Kommentar ansehen
14.10.2009 12:55 Uhr von Stardyver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Huii: Da gibts dann billige Spiele für die Kinder. /ironieoff

Jetzt ernsthaft das darf doch nicht wahr sein. Die einzigen die da was reinschmeissen werden die Eltern sein die ihren Kindern die spiele entreissen und sich lauthals darüber beschweren. Aber woher ham die Kinder die spiele bloss? hmm....
Kommentar ansehen
14.10.2009 13:05 Uhr von fortimbras
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwie müssen die eltern sich ja schützen: der fernseher hat seine aufsichtspflicht vernachlässigt und die kinder nicht davon abgehalten sich am computer zu beschäftigen
in der schule bringen sie den kindern auch nicht mehr bei wie man zu leben und was man zu denken hat also müssen die eltern sich eben selbst um ihre kinder kümmern
diewichigste lektion ist alles zu verbrennen, was den eigenen horrizont übersteigt
im mittelalter waren es hexen die das teufelswerk vermochten aus kräutern salben zu machen
bei den nazis waren bücher die für ihre kleinhirne zu wenig bilder und zu viele wörter enthielten
und bei den eltern sinds nun eben die killerspiele bei denen die meisten vermutlich schon an der installation scheitern
Kommentar ansehen
14.10.2009 13:10 Uhr von slayniac
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Rennspiele gleich mit! Immerhin lernt man da, die Verkehrsregeln zu missachten.
Kommentar ansehen
14.10.2009 13:26 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe so eine Vision ich sehe da an einem regnerischen Tag wo die Aktion stattfinden soll gerade mal eine einzige Person mit einer Spielediskette zum Mülleimer schreiten. Die Person hat so einen Hans Maulwurf verschnitt (Simpsons) und heraus stellt sich, dass er das Spiel SuperMario eingeworfen hat. Danach stammelt er etwas wie "Ja ich war ein Killer, ich bin auf unschuldigen Pilzen drauf getrampelt bis sie tot waren und habe sogar um mich geschossen mit Feuerbällen!"
Kommentar ansehen
14.10.2009 14:07 Uhr von In extremo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage? Könnt ihr die Mülltonne dann zu mir schicken? Ich melde mich freiwillig den Inhalt "sicher" zu "verwahren"! ;)

[ nachträglich editiert von In extremo ]
Kommentar ansehen
14.10.2009 14:16 Uhr von BeaconHamster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sind wir denn schon wieder im 3. Reich?
Kommentar ansehen
14.10.2009 14:17 Uhr von BeaconHamster
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man ein Fussbaltrickot gewinnen. Nur beim Fussball sind schon mehr Menschen gestorben als beim Spielen dieser Spiele.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?