14.10.09 12:23 Uhr
 6.445
 

Spermien-Blocker: Wie das Verhütungsmittel "Lea-Contraceptivum" funktioniert

Es gibt zahlreiche Frauen, die gern auf Nummer sicher verhüten möchten, aber keine hormonellen Methoden, wie Pille und Co., vertragen. Wer dann auch noch auf Kondome verzichten möchte, für den ist vielleicht das Lea-Contraceptivum geeignet.

Es zählt zu den "Barrieremethoden", ist aus Silikon hergestellt und hat alleine einen Pearl-Index von etwa 2,9. Empfohlen wird, das Lea-Contraceptivum zusammen mit einem Spermien-abtötenden Gel zu verwenden, damit sich der PI auf etwa 2,1 verbessert.

Das besondere an "Lea" ist, dass es sich durch eine Vakuum-Mechanik am Muttermund ansaugt und so nicht verrutschen kann.


WebReporter: tata1981
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Sex, Pille, Verhütung, Spermium
Quelle: www.fem.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2009 12:54 Uhr von napster1989
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
gabs das thema nicht hier vor 2 wochen oder so?

Wenn nicht dann habe ich nix gesagt
Kommentar ansehen
14.10.2009 13:02 Uhr von mardnx
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
wenn ich eine frau wäre würde ich bestimmt auf die pille verzichten wegen dem unnatürlichen hormonhaushalt... natürlich würde ich mich auch die ganze zeit vorm spiegel befriemeln
Kommentar ansehen
14.10.2009 13:16 Uhr von nr80
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Verhütungscomputer: Ich benutze den pearly - Verhütungscomputer. Habe die Pille nicht vertragen und die Spirale auch nicht. Da ich in einer festen Beziehung bin ist Kondom nicht ideal. Ich verhüte mit pearly seit 3 Jahren und es ist super. Keine Hormone und trotzdem genauso sicher. Er zeigt Dir an wann Du fruchtbar bist und wann nicht. Rot = fruchtbar (also nichts machen) grün = nicht fruchtbar . Wenn man rot hat darf man eben nicht. Da man jedoch nicht so viele Tage rot hat ist es auch nicht schlimm. Klinisch getested 99.3 % sicher sonst haette ich es nicht geglaubt. [edit;wazzztl]
Kommentar ansehen
14.10.2009 13:21 Uhr von JoeDante
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
URALT! Sowas hatte meine Freundin vor 10 Jahren schon!

Ist aber völlig untauglich und macht auch echt keinen Spaß eine Frau mit so einem Plastikteil in der Möse zu vögeln...
Kommentar ansehen
14.10.2009 13:33 Uhr von nr80
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
pearly: Oh. Also in der Moese schon mal gar nicht. Man misst unter der Zunge 30 sekunden lang am morgen die Temperature.
Den pearly gibt es erst seit 2004
Kommentar ansehen
14.10.2009 13:50 Uhr von IngoVonKnito
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
nr80: es geht hier nicht um pearly sondern um Lea-Cont.

achja persönlicher Kommentar zu pearly:
Sex nach Verabredung haben stell ich mir nicht sonderlich aufregend vor. "Ich bin geil" "Ich auch" - rot - "Hmm ja geht wohl jetzt nicht"
Kommentar ansehen
14.10.2009 13:55 Uhr von jpanse
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Verhütungskombjuder gut und schön, aber ist es nicht so das gerade die Frau in ihrer Fruchtbaren Phase extreme sexuelle anziehungskraft versprüht? Da isses schon blöd das man nicht ran kann wenn einem die Natur mal wieder das Hirn ausknipst....

Da muss eben doch die Lümmeltüte herhalten, was?

Hieß das Teil nicht mal Diaphragma? Ist doch vom Prinzip her das gleiche, oder?


[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
14.10.2009 15:36 Uhr von djchrisnet
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
autsch? ""Das besondere an "Lea" ist, dass es sich durch eine Vakuum-Mechanik am Muttermund ansaugt""

Mechanik?? Aua!!!
Kommentar ansehen
15.10.2009 07:10 Uhr von jpanse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu bekommst du eine Vakuumpumpe welche vorher: in die Gebärmutter eingesetzt wird, diese lässt sich über eine Fernbedienung aktivieren und Saugt das Teil an. Dadurch kann man sich die operation für die Vaginaverengung, erschienen in einer anderen News hier auf SN, sparen und auch die Falten werden im Betrieb etwas zurück gehen :D

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?