14.10.09 11:44 Uhr
 446
 

Schrotthändler irrte sich und schleppte Auto in die Schrottpresse

In Stolberg stellte ein 22 Jahre alter Autofahrer nach dem Kauf eines Neuwagens seinen alten Ford-Fiesta, der bereits abgemeldet war, auf dem Abstellplatz beim Autohändler ab. Allerdings musste er etwas später feststellen, dass ein Schrotthändler seinen Fiesta irrtümlich abgeschleppt hatte.

Den Abhol-Vorgang hatte ein Augenzeuge beobachtet, allerdings ohne etwas dagegen zu unternehmen. Immerhin teilte er es aber dem Besitzer des Fords mit. Daraufhin erkundigte sich der Geschädigte bei dem Schrotthändler über den Verbleib seines Fahrzeuges.

Dieser teilte ihm mit, dass der PKW aus einem Missverständnis für Schrott gehalten wurde. Der Ford wäre inzwischen in der Schrottpresse gelandet. Dem 22-Jährigen wurde zwar Schadenersatz zugesichert, jedoch blieb die Zahlung des Verschrotters aus. Der Geschädigte hat Strafanzeige erstattet.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Ford, Wagen, Schrott, Missgeschick
Quelle: www.polizei-nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2009 11:47 Uhr von ionic
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich glaub: die news gabs vor 1-2 tagen schonmal

http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von ionic ]
Kommentar ansehen
14.10.2009 12:28 Uhr von W.Marvel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hast recht, Aquirre, News ist nicht doppelt: aber bekommen wir jetzt jeden Tag so eine News geliefert?

Muss Dich auch loben: Deine News ist ausführlicher als die, zu dem Vorfall in Bayern. Nur das Stolberg in NRW ist, kann auch nicht jeder wissen, deswegen kann ich den Irrtum von Ionic schon verstehen.

[ nachträglich editiert von W.Marvel ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?