13.10.09 19:20 Uhr
 276
 

London: "Totenschädel"-Künstler Damien Hirst zeigt eigene klassische Malerei

Der britische Künstler Damien Hirst hat sich jetzt in London in der bekannten Wallace Collection in einer eigene Schau der klassischen Malerei gewidmet. Er will sich nach dem mit Diamanten besetzten Totenschädel oder einem eingelegten Kalb einen Namen in der normalen Malerei schaffen.

Die Ausstellung "No Love Lost, Blue Paintings" zeigt ab morgigem Mittwoch eine Reihe von Ölgemälden. Bei manchen seiner 25 Exponate integrierte er als Motiv den Totenschädel. Von Fachleuten ist seine auf Kommerz ausgerichtete Kunst nicht unumstritten.

Durch seine Schau will er Anerkennung als Maler finden. Das besondere an seinen Bildern ist, dass sie von Damien Hirst selbst gefertigt wurden. In seiner "spot paintings" Schau haben hauptsächlich Mitarbeiter die Kunstwerke gefertigt. Die Ausstellung ist bis zum 24. Januar 2010 geöffnet.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Kunst, Diamant, Malerei, Totenkopf, Damien Hirst
Quelle: www.ln-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2009 19:15 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2008 erregte er internationales Aufsehen, weil Werke aus seiner Kollektion bei einer Versteigerung im Auktionshaus Sotheby's rund 140 Millionen Euro erbrachten. (Foto zeigt Hirst vor seinem Gemälde 'Skull with Ashtra, Cigarettes, Lighter and Shell'. Hier kann man auch den integrierten Totenschädel sehen)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?