13.10.09 13:54 Uhr
 198
 

Hessen: Mehr offene Lehrstellen als Bewerber

In Hessen nimmt trotz der Wirtschaftskrise die Zahl der Bewerber, die über die Bundesagentur für Arbeit einen Ausbildungsplatz suchen, im Verhältnis zu den offenen Lehrstellen ab.

Es kommen theoretisch auf einen Lehrling zwei offene Stellen. Die Betriebe haben immer öfter Probleme, offene Stellen überhaupt zu besetzen. Die Gründe sind offensichtlich: Schlechte Schulnoten, teure Nebenkosten in Großstädten und schlechte Mobilität.

Auch in Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern ist die Lage dramatisch (SN berichtete). Gesucht würden besonders Köche und Bürokaufmänner.


WebReporter: s8R
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeitsplatz, Wirtschaftskrise, Ausbildung, Bundesagentur für Arbeit, Azubi, Lehrstelle
Quelle: www.onlineticker.de.tc

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: Arbeitslosenzahl sinkt weiter
Bundesagentur für Arbeit: Mitarbeiter zeigen sich in Umfrage tief frustriert
Bundesagentur für Arbeit: Verwaltungskosten zwischen 2012-2016 von 1,9 Mrd. Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2009 13:58 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ja komisch Plötzlich wollen alle Auszubildende einstellen, aber bereits qualifizierte Mitarbeiter, welche man natürlich entsprechend entlohnen müßte, wollen sie noch nicht einmal mit einer Zange anfassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: Arbeitslosenzahl sinkt weiter
Bundesagentur für Arbeit: Mitarbeiter zeigen sich in Umfrage tief frustriert
Bundesagentur für Arbeit: Verwaltungskosten zwischen 2012-2016 von 1,9 Mrd. Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?