13.10.09 12:07 Uhr
 500
 

CDU: Rot-rotes Bündnis in Brandenburg ist Verrat an der Revolution von 1989

Am Montag gab Matthias Platzeck der CDU den Laufpass - am Telefon. Rot-Schwarz ist nach zehn Jahren zu Ende.

Äußerlich war die CDU-Landeschefin Johanna Wanka zwar gefasst, doch ihre Sprache war deutlich und zeigte die ganze Enttäuschung.

Wanka sprach nach der telefonischen Absage von Platzeck von einem "Verrat an der Revolution von 1989" und zeigte sich enttäuscht, dass nun ehemalige SED-Politiker in Brandenburg regieren würden.


WebReporter: havelmaz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Koalition, Brandenburg, Die Linke, Bündnis, SED
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke plant Cannabis zu legalisieren
Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2009 12:11 Uhr von anderschd
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Die CDU sollte sich fragen, warum die Wähler so entschieden haben. Anstatt mit Parolen zu versuchen ihre eigene Unfähigkeit zu überdecken. 20 Jahre nach dem Mauerfall wird bei allen Ausgaben noch Unterschieden in Ost und West. Nur bei den Lebenshaltungskosten sind wir schon eins.
Den Verrat hat der Oggersheimer begangen.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
13.10.2009 12:13 Uhr von Mui_Gufer
 
+15 | -15
 
ANZEIGEN
1989 war ein verrat an das deutsche volk, ihr spackos von der cdu
Kommentar ansehen
13.10.2009 12:16 Uhr von Nightfire79
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
Öhm, die meisten ehemaligen SED-Mitglieder sind heute bei der CDU aber ist egal... http://www.bild.de/...
Kommentar ansehen
13.10.2009 12:25 Uhr von TendenzRot
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ausgerechnet die Brandenburger CDU: Reiche, Petke, Schönbohm etc.pp. Die reden von Verrat?
Kommentar ansehen
13.10.2009 12:36 Uhr von quade34
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
Platzeck: ist ein Wendehals. Seine Aktivität gegen die Kommunisten in der DDR war wohl eine Jugendsünde, so wie die Stasiverstrickungen der Linken? Mein Gott, wann läßt Du in Brandenburg Hirn regnen?
Kommentar ansehen
13.10.2009 12:41 Uhr von 08_15
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Die sind lustig ... selber eine Stasi-Kanzlerin: und verschwundenes SED Parteivermögen haben, aber den Hals aufreißen. Und wer hier das deutsche Volk verrät und verkauft ist ja wohl deutlich.

Wer hat denn innerhalb von 4 Jahren mehr Gesetze erlassen,die gegen unsere Verfassung waren? Wer baut denn den Überwachungsstaat? Die Stasi-Merkel mit dem auffällig kranken Innenminister.

Na Frau Merkel... war es wenigstens warm als Sie Robert Havelmann für die Stasi observiert haben?
Kommentar ansehen
13.10.2009 12:45 Uhr von -MaD-
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
und alles was mit C anfängt: ist ein verrat unserer verfassung...
Kommentar ansehen
13.10.2009 12:46 Uhr von fortimbras
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Witzig dass das von der CDU kommt: Bei der ehemaligen SED hat man zumindest so getan als ob man die Stasiverbrecher raussiebt.
die Schein CDU wurde komplett in die westliche CDU mit all den Stasiverbrechern integriert und selbst unsere KAnzlerin ist ehemaliger Stasispitzel
und die wollen nun die Moralkeule schwingen und ausgerechnet die erzählen was vom verrat an der revolution?
Kommentar ansehen
13.10.2009 13:08 Uhr von maki
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ist es nicht niedlich, das blonde Rumpelstilzchen? Zum Glück stinkts nur virtuell, egal, wieviele Springerschlagzeilen man auskotzt.

Am Ende der Märchen kommt immer die Hexe in den Ofen...
:-DDD
Kommentar ansehen
13.10.2009 13:08 Uhr von shadow#
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
einfach nur noch lächerlich: da werden sie nicht gewählt und sind nun sauer, dass sie tatächlich nicht mitregieren dürfen...
Kommentar ansehen
13.10.2009 13:39 Uhr von HateDept
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
1989 war in der DDR: keine "Revolution" sondern eine erfolgreiche Konterrevolution.
Kommentar ansehen
13.10.2009 14:36 Uhr von tutnix
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: kann man dann auch jede koalition mit der cdu und fdp als verrat an der befreiung deutschlands 1945 bezeichnen?

[ nachträglich editiert von tutnix ]
Kommentar ansehen
13.10.2009 14:57 Uhr von tutnix
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ BastB: bei dir ist es also verrat wenn der wille des wählers befolgt wird?
Kommentar ansehen
14.10.2009 01:53 Uhr von Draw
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja damit ist die SPD für mich eh unwählbar geworden. Das ist doch nicht mehr die SPD von früher, nein heute lässt mich man sich schon mit Sozialisten ein. Willi Bandt würde sich im Grab umdrehen

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke plant Cannabis zu legalisieren
Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?