13.10.09 10:44 Uhr
 822
 

Feuerwehrmann barg nach Unfall die Leiche seines eigenen Sohnes

Bei einem Unfall bei Parsau (Niedersachsen) starb der 18-jährige Fahrer eines VW Golf. Als die Bergungskräfte der Feuerwehr eintrafen, war auch der Vater des Toten dabei.

Dass er die Leiche seines eigenen Sohnes bergen musste, merkte er erst während der Arbeiten. Er wurde von einem Notfallseelsorger versorgt.

Der 18-Jährige war in einer Kurve gegen den Bordstein geprallt und dann in eine entgegenkommende Maismühle gefahren. Er hatte keinen Führerschein.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Vater, Sohn, Leiche, Feuerwehr, Niedersachsen, Parsau
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2009 10:56 Uhr von H-A-D-E-S
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
au weia wie tragisch :s

mein beileid der ganzen familie....
Kommentar ansehen
13.10.2009 11:03 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
grrr....was fuer ein Vollidiot und das mein ich nich haemisch sondern aus Wut...
ab 18 gilt man als volljaehrig und mit 21 erst als erwachsen, bei solchen Vorfaellen verstaendlich. Nichtmal fuer 1Euro ueber die moeglichen Konsequenzen seines Handelns nachdenken und damit dann seinen Freunden, Bekannten und Verwandten das Leben ruinieren....die Familie und vor allem der Vater tun mir sowas von leid...da moechte ich nicht mit tauschen, so ein Erlebnis sollte jedem erspart bleiben...
Kommentar ansehen
13.10.2009 11:03 Uhr von TheEagle92
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das ist echt nicht schön das ist echt der reinste Horror ...

Mein Beileid an die Familie von mir als Feuerwehrmann aus Moers (NRW)

[ nachträglich editiert von TheEagle92 ]
Kommentar ansehen
13.10.2009 11:04 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schrecklich: Das muß wohl das schlimmste sein, was einem Feuerwehrmann widerfahren kann.
Kommentar ansehen
13.10.2009 11:04 Uhr von FlyingCannonball
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt wohl nichts schrecklicheres für einen Vater als sein eigenes Kind tot zu sehen...es dann auch noch bergen zu müssen....

Mein Beileid der ganzen Familie

[ nachträglich editiert von FlyingCannonball ]
Kommentar ansehen
13.10.2009 13:02 Uhr von NightWolf.Alpha
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
RE: Schmu2.0 und so weiter: Ja !
GENAU DIESE KOMMENTARE SIND JETZT WICHTIG!!!

.......... MENSCHLICH 0 !!!


Sorry, konnte ich mir nicht ersparen.

Aber lieber zu wichtigen Dingen ...

Im ersten Augenblick habe ich gedacht, was sind das fuer Sorry Arschlöcher von Kameraden die ihren Kameraden / Kollegen das nicht ersparen. Sie müssen doch das Kennzeichen gesehen haben.

Dann habe ich nachgedacht. Wie oft kommt man zum Einsatzort schätzt die Schwere ab und denkt an alles geht schon jeden Griff durch. Denkt PROFESSIONELL. Da hat Persönliches den Augenblick keinen Platz.

Immer wieder liest man in Fachpublikationen von ähnlichen Fällen. In meinen eigen EX-Dienststellen gab es auch solche Fälle, Gott sei Dank nie mit meiner direkten Beteiligung !
Ich kann mir sehr gut neben der Trauer die selbstvorwürfe der Kollegen / Kameraden vorstellen, warum habe ich nicht ..
Eben weil ihr profesionell gearbeitet gehabt !

Ein "Gut Wehr " will mir nicht so recht aus dem Keyboard !
Eher der fromme Wunsch das künftig Möglichst viele von diesem Schiksal bewahrt bleiben.



Das meine Teilnahme der Familie gilt brauch ich hier wohl nicht besonders zu erwähnen gerde als FW- Mann und FAM. Vater. Nur .. Im Prinzip Kenne ich keinen FW- Mann der beim Einsatz bei Kindern einen Unterschid macht.

und nen 18jaehriger ist nen Dachs .. ...
Im Kopf von nen Vater noch lange Kind ...


Gruss Charlie
Kommentar ansehen
13.10.2009 13:37 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@NightWolf Wieso Menschlich 0?

Wohl nicht richtig gelesen wie?

Ich habe mein Mitleid/Beileid explizit ausgesprochen und wuensche keinem Menschen solch ein Erlebnis.

Ich habe nur vorher auf den Umstand aufmerksam gemacht, dass einige Menschen auf der Welt doch das Umfeld recht sch...egal ist.
Wo kommen sonst die Leute her, die andere in den Tod ziehen oder zumindest an den Rand des Abgrunds?
Der Vergleich etwa von Selbstmoerdern zu diesem jungen Mann, der in einem toedlichen Unfall verwickelt war, ist vieleicht ein wenig weit her geholt...aber die Tatsache, dass er keinen Fuehrerschein besass, laesst vermuten, dass er nicht ueber die passenden Kenntnisse verfuegte, ein Kraftfahrzeug zu fuehren (um es mal mit der Nuechternheit zu formulieren, die dies Polizisten tagtaeglich tun muessen).
Diese Leichtsinnigkeit hat leider dazu gefuehrt, dass ein Vater sein Kind zu Grabe tragen muss. Diese Leichtsinnigkeit ist es auch, die den Arbeitsalltag fuer alle moeglichen Helfer nicht einfach macht. Ich habe es selber oft genug erlebt, nicht allzuselten hat es ´den falschen´ erwischt, aber einmal kurz das Gehirn abgeschaltet und schon ist es passiert...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
13.10.2009 14:48 Uhr von TheEagle92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NightWolf.Alpha: Du hast genau das auf den Punkt gebracht was immer in mir und vielen anderen Feuerwehrleuten abgeht und es ist schon schrecklich jemanden in seinem eigenen Auto sterben zu sehen und tot zu sehen, aber wenn es denn auch noch der eigene Sohn ist wird dich das denke ich mal das ganze Leben lang noch verfolgen zu mindest die Bilder die man im Kopf hat.

Gruß Andy FM aus Moers (NRW)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?