13.10.09 10:27 Uhr
 328
 

Krise: Erwartete Rente sinkt um fast 200 Euro

Laut eines Mannheimer Wirtschaftsforschungsinsituts werden Neurentner in den nächsten Jahren aufgrund der Krise bis zu 194 Euro weniger Rente im Monat erhalten.

Der Grund dafür liegt laut den Rentenexperten in den zu erwartenden geringen Lohnsteigerungen für Arbeitnehmer.

Entsprechend fordern Sozialverbände eine drastische Anhebung der Löhne, wenn die Krise ihr Ende findet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: truman82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Alter, Rente, Finanzen, Wirtschaftskrise, Senior, Vorsorge
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2009 10:41 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Oh Wunder! Wo soll das Geld denn auch noch herkommen?
Unsere Regierung verballert das Geld mit vollen Händen.
Sie erhöhen ihre Diäten und stopfen es sich selbst am meisten in die Tasche, während sie unseren Staat und somit auch den Steuerzahler immer mehr verschulden.

Wenn ich in 25 Jahren in Rente gehen darf, werde ich wohl gar keine Rente mehr bekommen. Zumindest rechne ich damit schon. Keine rosige Perspektive!
Kommentar ansehen
13.10.2009 10:47 Uhr von Showtek
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit für einen Umbruch! Die Leute werden immer älter durch bessere Medizin und beziehen so länger Rente. Dazu kommt noch der Kindermangel und wir als junge Familien können uns kaum noch ernähren als einfacher Arbeiter. Da müssen die Rentner nunmal auch kürzer treten.
Kommentar ansehen
13.10.2009 11:14 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Showtek: warum das Pferd von hinten aufzäumen?
Sinnvoller wäre dem abwärtstrend (den man in nicht allzuferner zukunft nicht mehr auffangen kann) entgegen zu wirken in dem Nachwuchs gefördert wird und und die Löhne und Arbeitsplätze gesichert werden.
Hierzulande können sich normale Berufstätige kaum leisten Kinder in die Welt zu setzen. Verlust des Arbeitsplatzes und spätere Niedriglohnarbeit ist vorprogrammiert.
Wo keine Arbeit ist oder wo es zugelassen wird das Löhne immer weiter sinken können kommt eben auch nichts mehr in die Kassen. Das ist ungefähr so als wenn ich mit dem Auto nur noch langsam fahr weil der Tank leer wird aber nicht zu einer tankstelle fahre. Irgendwann ist der Motor aus, da hat dann auch das langsamfahren nichts gebracht.

edit:
Ich bin mal sehr gespannt ob die Regierung mal etwas dagegen tut oder frei nach dem Motto "Nach mir die Sintflut" nur für deren Brötchengeber (der Industrie) arbeitet.

[ nachträglich editiert von vmaxxer ]
Kommentar ansehen
13.10.2009 12:09 Uhr von trinito
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es kommt darauf an wieviele Rentner an den Folgen der Impfung zur Vogelgr... ähh Schweinegrippe kreppieren.
Je mehr, desto weniger sinkt die Rente!

Fragt euch mal, warum in den USA mit einem weniger belastetem Stoff geimpft wird als bei uns und warum sogar die Bundeswehr sich extra selbst Impfstoff geordert hat...
Kommentar ansehen
15.10.2009 01:27 Uhr von Querdenker01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rürop und Riester: Spätestens mit Rürop und Riester war klar, dass die staatliche Rentenvorsorge (Solidargemeinschaft) den Bach runter geht. Staatlich verordneter Lohndumping von CDU und Konsorten gehen in die gleiche Richtung.

Bedanken müssen wir uns bei der Wählerschaft.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?