12.10.09 21:47 Uhr
 406
 

London: Im Kunstmuseum Tate Modern wird Installation "schwarzes Loch" gezeigt

Der Riesenkubus des polnischen Künstlers Miroslaw Balka im Tate Modern Kunstmuseum lässt jeden Besucher dieser Installation im Dunklen "tappen". Dafür sorgt ein schwarzer Container, der seit heutigem Montag im Eingangsbereich des ehemaligen Elektrizitätswerk steht.

Das Kunstwerk soll einem "schwarzen Loch" ähnlich sehen und "gewissermaßen alles und nichts" sein, so der Künstler Balka. Er hat eine Länge von 30 Metern und eine Breite von zehn Metern. Er nannte den 13 Meter hohen Kubus "How it is" (Wie es ist) nach einem Werk des Autors Samuel Beckett.

Der einzige Sinneseindruck für den Besucher ist das Ohr. Nach den Worten des Künstlers soll das Echo der Schritte von den Gästen gehört werden. Ihn selbst habe beim ersten Besuch des Kubus "ein Moment des Glücks" ergriffen. Museumsmitarbeiter stehen mit Taschenlampen bei Panikattacken bereit.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: London, Museum, Schwarzes Loch, Installation
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2009 21:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Installationskünstler gibt es viele. Aber ich kann meistens mit solchen Kunstwerken wenig anfangen. Wenn, dann gefallen mir die Installationen des Dänen Olafur Eliasson. (Auf dem Bild mit dem Künstler sieht man an den "kleinen" Menschen die Ausmaße des Kubus)
Kommentar ansehen
12.10.2009 21:59 Uhr von xXTraitorXx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich ganz interessant, aber ein Container soll einem schwarzen Loch ähneln? Das kann man dann auch zu einer Mülltonne sagen.
Kommentar ansehen
12.10.2009 22:02 Uhr von Triggerberlin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin ein Kunstbanause ! Und genau deswegen.... Einen Container als Kunst dazustellen und zu behaupten es sein ein schwarzes Loch. Ja sicher ist es das !!! Es ist dunkel und lang !!! Tze.

[ nachträglich editiert von Triggerberlin ]
Kommentar ansehen
12.10.2009 22:25 Uhr von lina-i
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dieses schwarze Loch funktioniert ja garnicht. Sonst würde der ganze Kubus sich selbst zusammenknüllen und mit dem Rest drum herum auf einen winzigen Punkt konzentrieren.

[ nachträglich editiert von lina-i ]
Kommentar ansehen
16.10.2010 20:26 Uhr von LocNar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*räusper* sorry.... ich dachte bei dem schwarzen Loch an etwas anderes ^^

Asche über mein Haupt ........ ich bin ja sowas von sexistisch *grins und weglauf*




;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?