12.10.09 18:41 Uhr
 845
 

Französischer Atommüll lagert in Sibirien unter freiem Himmel

Der TV-Sender "Arte" und die französische Zeitung "Libération" berichten übereinstimmend, dass Frankreich einen Teil seines Atommülls, etwa 13 Prozent, im sibirischen Atomzentrum Tomsk-7 lagert.

Jährlich werden 100 Tonnen Uran zur Anreicherung aus der französischen Wiederaufbereitungsanlage La Hague nach Russland verfrachtet. 90 Prozent des Urans bleiben als schwach radioaktives Material in Russland zurück, welches dort in Containern unter freiem Himmel abgestellt wird.

Zurzeit wird das gelagerte Material noch als Brennstoff eingestuft, weil es in zukünftigen Kraftwerksgernerationen als solcher eingesetzt werden könnte. Die Anti-Atom-Bewegung fordert allerdings, dass es als Atommüll deklariert wird. Sollte dies passieren, wäre ein Transport nach Russland illegal.


WebReporter: hertle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Lager, Atommüll, Uran, Sibirien
Quelle: www.wort.lu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2009 17:30 Uhr von hertle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da machen es sich die Franzosen aber ziemlich einfach. Man könnte ja genauso gut sämtliche Chemieabfälle als potenziellen Brennstoff für zukünftige Kraftwerke einstufen und sie dann einfach im Meer versenken. Echt unheimlich wie sich sogar europäische Staaten um ihre Verantwortung drücken.
Kommentar ansehen
12.10.2009 19:20 Uhr von MX90
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Abgereichertes Uran ist jetzt nicht so brandgefährlich, strahlt aber immer noch genug. Abgesehen davon soll La Hague sowieso eine notorische Dreckschleuder sein, ich würde mir daher mehr Sorgen machen wegen des angereicherten Materials, das dort gewonnen wird.
Kommentar ansehen
12.10.2009 20:25 Uhr von Feldeule
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da es sich um eine: "Wiederaufbereitungsanlage" handelt, kann der angelieferte Stoff nur Müll sein. Nur Abfall kann recycled werden...
Kommentar ansehen
12.10.2009 20:49 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
deutscher Atommüll auch http://www.stern.de/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?