12.10.09 18:22 Uhr
 275
 

Steuerversprechungen bröckeln

Nach den Koalitionsverhandlungen zwischen Union und FDP wird nun der Kurs der Parteien in Sachen Steuersystem deutlicher. Die FDP sagt nun, dass Steuerreformen nur in Schritten möglich seien. Zur Wahl hat man Entlastungen von 35 Milliarden Euro versprochen.

Mit hoher Priorität wird von der FDP nun eine Vereinfachung des Steuersystems angestrebt. So soll es zukünftig dreistufig sein, mit 15, 25 und 35 Prozent. Die Union unterstützt diesen Vorschlag, mahnt aber dazu, die Realisierbarkeit richtig zu bewerten.

Die Union hat im Wahlkampf Steuerentlastungen um 15 Milliarden Euro versprochen. Um jedoch das Haushaltsloch zu stopfen, fehlen rund 30 Milliarden Euro, die durch Kürzungen oder Mehreinnahmen in die Haushaltskasse gelangen müssen.


WebReporter: s8R
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Steuer, FDP, CSU, Union, Koalition, Versprechen
Quelle: www.onlineticker.de.tc

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2009 15:56 Uhr von s8R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat auch bitte geglaubt, dass Steuersenkungen möglich sind.. Das Stufensystem und die Anpassung an die Inflation (quelle) finde ich allerdings nicht schlecht.
Kommentar ansehen
12.10.2009 18:29 Uhr von bitburger_pils
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
die haben uns letztenendes doch wohl nicht angelogen?!?!?!?!?!? das gab es doch noch nie!!! (blühende landschaften, die renten sind sicher usw,usw.........)
Kommentar ansehen
12.10.2009 18:35 Uhr von batistabombhuf619
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
omg: scheisse....ich kann nichht glauben dass das gelogen war -.-
Kommentar ansehen
12.10.2009 18:46 Uhr von Sonny61
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Träumer Nennt mir bitte einen realistisch denkenden Menschen der das, außer die Politiker selber, geglaubt hat!
Kommentar ansehen
12.10.2009 19:18 Uhr von hfshooter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sonny61: So schauts nunmal aus. ;(
Wenn man das ganze mal realistisch betrachtet dann kann das einfach nicht funktionieren!

PS: Die Politiker selber habens garantiert auch nicht geklaut, man musste nur eben was vorspielen um für die nächsten 4 Jahre im Amt zu sein.

mfg
Kommentar ansehen
12.10.2009 21:04 Uhr von Doug90
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte nennt mir eine Quelle, in der steht, dass Guido vor der Wahl versprochen hat, es werden Entlastungen in 35 Milliarden-Höhe kommen. Er hat meines Wissens immer nur gesagt, dass es mit der FDP nach der Wahl EIN niedrigeres, gerechteres Steuersystem geben wird, und das wird mit Sicherheit kommen, nur wie das ausfallen wird, steht in den Sternen. Er hat immer nur gesagt, es wäre möglich, das Modell der FDP umzusetzen, aber versprochen hat er es, soweit ich weiß, nie. Und schon gar nicht kurz nach der Wahl, das hat er mehrmals ausgeschlossen.

Somit kann ich bisher keinen Wahlbetrug erkennen.

Belehrt mich aber ruhig eines Besseren^^

[ nachträglich editiert von Doug90 ]
Kommentar ansehen
13.10.2009 07:59 Uhr von Madchaser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb habe ich keine CDU gewählt hatte mir vorher auf den Internetseiten der verschiedenen Parteien noch einen Überblick verschafft und bin teilweise echt ins Schmunzeln gekommen.
Hab mich beim durchlesen des Parteiprogramms zum Teil echt verarscht gefühlt.
Alles besser, alles günstiger, überall Entlastungen, Investitionen hier und da und nebenbei auch noch sparen, sodass der Haushalt ausgeglichen werden kann.

Völlig unrealistisch... und angesprochen hatten mich die einzelnen aufgeführten Punkte/Ansichten zu den verschiedenen Wahlthemen auch nicht.

Seltsam war dann allerdings, dass später bei der Auswertung des Wahl-o-mats angeblich die CDU die meisten Zustimmungen mit meinen Vorstellungen/Meinungen hatte.

Mit dem Wahl-o-mat war ja ganz schön und gut ansonsten, doch kann dieses Teil durch einen klitze-kleinen Datenbankfehler oder so auch ganze Wahlen beeinflussen.
Kommentar ansehen
13.10.2009 09:02 Uhr von fortimbras
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ganz einfache rechnung: die cdu verspricht 15 milliarden euro entlastung
die fdp verspricht 35 milliarden entlastung
das verrechnet man dann wie ein politiker:

15M - 35M = -20M

auf uns kommen also 20 milliarden euro mehrbelastung zu...
Kommentar ansehen
13.10.2009 11:47 Uhr von Ormnito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
moment: In der News und auch in der Quelle steht nichts von einer Lüge auch wenn man es sich aufgrund der lage gut vorstellen "möchte". Ein vereinfachtes Steuersystem ist schon eine enrome Entlastung. Man möge sich vorstellen wieviel Steuergelder die Bürokratie und ständige Briefe.- + Zettelwirtschaft in unserem Land kostet. Also ein in Stufen gegliedertes, verinfachtes Steuersystem würde mir gefallen. OHNE ABSTRICHE! Also alles was "verdient" wird muss besteuert werden, ohne Höchstgrenze oder so. Nur da liegt die Steuerungerechtigkeit. Wenn ein Normalarbeiter 30% und mehr KOMPLETT vresteuert dann soll es ein Manager auch machen und fertig. Wenn er dann geht dann geht er halt aber dann wollen wir ihm auch nicht dazu verhelfen weiterhin Geld aus uns raus zu pressen. Ein ganz anderer Umgang und ein anderes Denken ist gefordert.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?