12.10.09 13:42 Uhr
 262
 

Babyleiche im Frankfurter Bankenviertel gefunden

Nachdem erst letzte Woche in München ein totes Baby in einer Grünanlage gefunden wurde, hat die Stadtreinigung der Stadt Frankfurt, nahe des Bankendistriktes in einer Grünanlage ein totes Neugeborenes gefunden.

Laut Aussagen der Polizei sei das Baby nur wenige Tage alt gewesen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine Drogenabhängige gehandelt haben muss, die sich ihrem Kind auf diese Weise entledigte. Das Bankenviertel ist ein beliebter Treffpunkt der hiesigen Drogenszene.

Genauere Informationen gibt die Polizei erst nach der Obduktion des Kindes bekannt. Im Moment hofft man auf Hinweise aus Krankenhäusern oder von Bekannten der Mutter.


WebReporter: s8R
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, München, Baby, Frankfurt, Droge, Leiche, Aussage, Bankenviertel
Quelle: www.onlineticker.de.tc

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2009 13:26 Uhr von s8R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schrecklich. Die Vermutung liegt nahe, dass die Mutter drogenabhängig ist. Dann hat man natürlich andere Probleme, als ein Kind.
Kommentar ansehen
12.10.2009 13:53 Uhr von Ingefisch
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die 100 m bis zur Babyklappe waren zu viel? Warum stellt die dumme Kuh das Kind nicht in einen Aufzug? Oder an einen anderen sicheren Platz? Auf jedes Baby kommen 10 adoptionswillige Paare!
Kommentar ansehen
12.10.2009 14:17 Uhr von ash1
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Keiner kappiert es: Liebe Mädels und Jungs

Evtl. ist Euch aufgefallen,das ein Kinderleben nicht gerade viel wert ist(Den Wert einer Gesellschaft erkennt Ihr daran,wie sie ihre Kinder behandelt).
Die Frau hätte dies tun können oder das.....
Es war Ihr egal,so einfach ist das!

ash haushaltswaren

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?