12.10.09 11:30 Uhr
 2.990
 

Bundeswehr impft gegen Schweinegrippe mit Serum für Schwangere

Die Bundeswehr hat für ihre 250.000 Soldaten das Serum Celvapan für die Schutzimpfung gegen Schweinegrippe bestellt. Dieses Serum enthält weder quecksilberhaltige Konservierungsmittel noch umstrittene Zusatzstoffe.

Die Gesundheitsminister der Bundesländer hatten beschlossen, dieses Mittel lediglich für Schwangere zu bestellen. Das von der EU zugelassene Serum Pandemrix wurde wegen unkalkulierbaren Nebenwirkungen für Schwangere nicht empfohlen.

Die Ständige Impfkommission zeigt sich verwundert über den Alleingang der Bundeswehr.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Schwangerschaft, Schweinegrippe, Impfstoff, Serum
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2009 11:27 Uhr von Klopfholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Bund müsste man noch sein. Die sparen nicht am falschen Ende. Hoffentlich reicht das Serum noch für die Schwangeren. Sonst hat auch die Bundeswehr bald wieder Nachwuchssorgen.
Kommentar ansehen
12.10.2009 11:42 Uhr von John2k
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.10.2009 11:48 Uhr von Klopfholz
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@John2k: Die Soldaten bekommen das Serum ohne Zusatzstoffe. Den mit den Zusatzstoffen ist für den Rest der Bevölkerung, außer den Schwangeren.
Kommentar ansehen
12.10.2009 11:58 Uhr von vmaxxer
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Naja, im prinzip ist das ja ok das die das "beste" Serum für ihre Soldaten bestellen... schließlich sind sie ja auch für deren Gesundheit verantwortlich und können gegebenenfalls auch zur Rechenschaft gezogen werden.

Interessaant das das Serum für das Volk solche nebenwirkungen haben soll... und trotzdem verabreicht werden soll.

http://www.impfschaden.info/...
Kommentar ansehen
12.10.2009 12:09 Uhr von KiLl3r
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
hmmh: gut zu wissen das unser serum das ganze giftige zeug enthält...

und gut zu wissen das es nirgendwo erwähnt wird ?

ich wusste es bis dato jedenfalls nicht...

ein grund mehr es nicht zu nehmen
ich lass mich doch nich verarschen -.-
Kommentar ansehen
12.10.2009 12:13 Uhr von John2k
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@Autor: an Quecksilber reicht doch schon minimal was im Körper um Schäden davonzutragen.
Ich werd mich bestimmt nicht mit dem Zeug vergiften lassen. Egal was für ein Mittel es ist.
Ach ja, in den USA soll das Mittel ohne Quecksilber sein.
Kommentar ansehen
12.10.2009 12:45 Uhr von cheetah181
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Böse, böse Imfpstoffe: "Im Jahr 2004 revidierte der Ausschuss der Europäischen Arzneimittelagentur (EMEA) die Bewertung von Thiomersal in Impfstoffen. Die Auswertung von epidemiologische Studien hatte zu dem Schluss geführt, dass kein Zusammenhang zwischen neurologischen Entwicklungsstörungen und Thiomersal in Impfstoffen bestehe. Dennoch solle die Entwicklung quecksilberfreier Impfstoffe, auch aus ökologischen Gründen, weiter voran getrieben werden. Die EMEA betonte, der Vorteil von Impfungen überwiege bei weitem theoretische Risiken des Thiomersals." (Wikipedia)

Ist vielleicht etwas objektiver als eine radikale Impfgegner-Seite. Ich informiere mich auch nicht auf der Homepage der CDU über die Piratenpartei.

Wenigstens erklärt die Seite, dass Natriumchlorid Kochsalz ist und dass Polysorbat ein Lebensmittel-Emulgator ist, das muss man ihnen zugute führen.
Kommentar ansehen
12.10.2009 12:47 Uhr von willi_wurst
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
naja die bundeswehr arbeitet nicht gewinnorientiert, daher wurde das günstigere und bessere medikament geordert.

das sich die "ständige impfkommission" darüber verwundert zeigt... naja... da gehen bei mir alle alarmglocken an, aber ganz gewaltig!!!

die werden doch wohl nicht etwa nur -finanzorientierte- empfehlungen für das teuerste medikament aussprechen, sondern hoffentlich nur unser wohl im auge haben, oder ? *gg*

[ nachträglich editiert von willi_wurst ]
Kommentar ansehen
12.10.2009 12:51 Uhr von buzz_lightyear
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist ja auch schön: Es gibt Impfstoffe die schädlich sind für UNS

Und es gibt Impfstoffe für die anderen

Und es gibt welche die lachen sich schlapp über die Panik und würden sich nie in ihrem Leben impfen lassen .....


danke "VATER" Staat...
Kommentar ansehen
12.10.2009 12:54 Uhr von hugrate
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
mal abgesehen davon: dass das ganze sowieso ausgemachter bullshit ist...

im zeitraum der poplärkrankheit "schweinegrippe" sind genau 4 personen in deutschland daran gestorben. rechnen wir doch mal aufs jahr hoch:

H1N1:
halbes jahr dauer -> 4 tote
1 jahr dauer -> 8 tote
GANZ NORMALE "GRIPPE":
laut bundesamt für statistik:
1000 tote pro jahr
ergo: 500 pro halbjahr...

und wo ist die massenpanik vor der normalen grippe?!? die "schweinegrippe" stellt eine viel niedrigere gefahr dar...die ansteckung, um die genau so ein trara gemacht wird... komisch, dass sonst von "wintergrippe" und "sommergrippe" gesprochen wird, bei denen die gleichen "tips" gegeben werden! jede grippe muss um zu einer infektion zu führen grundsätzlich eine mutation einer anderen sein, da wir nach einmaliger infektion immun sind und genug abwerstoffe gegen die betreffende art der grippe aufgebaut haben - ergo: 1 mal schweinegrippe, nie wieder schweinegrippe... nur risikogruppen wie z.b. kleinkinder und sehr alte menschen sind gefährdet - wie aber auch bei normaler grippe!


aber bayer etc. verdienen sich ihre goldenen nasen noch goldener ;-)

[ nachträglich editiert von hugrate ]
Kommentar ansehen
12.10.2009 12:56 Uhr von Rob550
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Der Impfstoff für die Zivilbevölkerung hätte in der gesamten EU nicht zugelasssen werden dürfen, wenn da wirklich Quecksilber enthalten ist. Und was ist mit den langen und komplizierten Zulassungsverfahren der Medikamente in Deutschland? Man kann doch kein Impfstoff zulassen, der nicht zugelassen ist und warscheinlich auch noch Gifte enthält.
Kommentar ansehen
12.10.2009 13:05 Uhr von cheetah181
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Quecksilber: Thiomersal ist in vielen Arzneimitteln in geringen Mengen als Konservierungsmittel enthalten, nicht nur beim Panikmach-Impfstoff.
Kommentar ansehen
12.10.2009 13:25 Uhr von jdnttr
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Aha "Das von der EU zugelassene Serum Pandemrix wurde wegen unkalkulierbaren Nebenwirkungen für Schwangere nicht empfohlen. "

Aber uns wollen sie damit Zwangsimpfen ?
VIELEN DANK!
Kommentar ansehen
12.10.2009 13:42 Uhr von tim111
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Gegen WHO: und Pharmakonzerne wird geklagt wegen angeblichen versuchten Massenmord!
Jede Impfng die es bis jetzt gab verurssachte mehr tote durch imfung als vom angeblichen virus!
Kommentar ansehen
12.10.2009 15:41 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Nicht nur Thiomersal: auch das umstrittene Squalene ist im Impfstoff für die Massen enthalten. Dies steht im Verdacht für das Golf-Kriegs-Syndrom verantwortlich zu sein.
Kommentar ansehen
12.10.2009 16:46 Uhr von Oberrehlein
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@alle Betroffenen: Verdammter Mist, lernt doch mal deutsch, da bekommt man ja Augenkrebs, von dieser kleinschreiberei!
Kommentar ansehen
12.10.2009 17:16 Uhr von Lmax1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei der Bundeswehr konnte man schon immer Behandlungen bekommen, die "draußen" nicht so leicht verfügbar waren. Daran erinnere ich mich aus meiner Zeit noch sehr gut - und es ist doch gut, dass es so bleibt ;-)
Vor allem, weil die Soldaten vielleicht auch weniger Möglichkeiten haben, frei zu entscheiden, ob sie sich impfen lassen oder versuchen wollen, ihr persönliches Risiko auf andere Weise zu senken.

und @vmaxxer: Wie hier schon gesagt wurde, die "impfschaden"-Seite ist keine wissenschaftlich fundierte Informationsquelle, sondern nur eine weitere Plattform, wo typische Internetspinner Halbwahrheiten und Verschwörungstheorien austauschen. Ich denke mal, die Leute haben schon mehr Schaden angerichtet, als alle Imfungen der Welt zusammen. Und das ist durchaus einiges ;-)

Aber gegen Schweinegrippe würde ich mich, unabhängig von übertriebener Panikmache, wohl auch nicht mit dem ersten Serum impfen lassen. Da steht derzeit das Risiko der Grippe mit dem Restrisiko der Impfung in keinem vernünftigen Verhältnis - zumindest nicht nach meiner gegenwärtigen Einschätzung.
Wobei man mit "voreiliger Zulassung" allerdings auch nicht vorschnell argumentieren kann. Es ist eben kein völlig neu entwickelter Wirkstoff, der zum Einsatz kommt, sondern nur ein modifizierter, erprobter Impfstoff, der bei anderen Virenstämmen schon hinreichend seine Sicherheit bewiesen hat. Eine Impfung gegen H1N1 kann auch Vorteile gegen andere Viren mit ähnlicher Oberflächenstruktur bringen - und damit gegen Grippekrankheiten einer sonst selten geimpften Klasse. Kritik richtet sich daher auch eher gegen die Zusatzstoffe zum Serum als gegen die Impfung an sich, denn da ist schon ein wenig mehr "gepanscht" worden als sonst, um möglichst schnell große Mengen zur Verfügung stellen zu können.
Die Abwägung über den Nutzen ist daher schon ein wenig komplizierter, als die allgemeine Panikmache in beide Richtungen glauben macht.
Kommentar ansehen
12.10.2009 19:42 Uhr von Ric73
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
stückchen für stückchen @cheetah181 du hast im grunde genommen recht, aber das argument das thiomersal in vielen medikamenten ist macht es auch nicht unschädlicher(im gegenteil: viele kleine dosen richten im gesamten schon nen schaden an).

Mir stellt sich nur die frage: Bei einer influenza-impfung bekomme ich ja abgeschwächte viren gespritzt die mein imunsystem anregen antikörper zu bilden - in der hoffnung wenn die grippe kommt, mein körper sie schneller abwehrt oder gar nicht zum ausbruch kommen läßt...soweit-sogut Nun bekomme ich meine "schweinegrippe"-impfung...sollten dann nicht die antikörper meiner ersten impfung greifen und somit den "schweingrippe"-impfstoff neutralisieren?
Dies hätte ja zu bedeuten das eine von den impfungen zwecklos und somit geldmacherei wäre. Klär mich mal einer auf...sonst blick ichs nicht
Kommentar ansehen
12.10.2009 20:47 Uhr von TickTackTuck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unverständnis bei der kommission: da wird sich auf etwas eingeschossen und der preis bezahlt, den die industrie in rechnung stellt und ist dann verwundert, wenn regierungsstellen aus der reihe tanzen.

ps: welchen impstoff bekommen merkel & co?
Kommentar ansehen
13.10.2009 04:47 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: ein zeichen dafür dass die bundeswehr immernoch die besseren ärzte hat...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?