12.10.09 09:47 Uhr
 154
 

US-Ölpreis steigt bis auf knapp 73 US-Dollar

Im asiatischen Handel hat der Ölpreis zum Wochenbeginn klar zugelegt.

So musste zuletzt für ein Fass (159 Liter) West Texas Intermediate (November-Kontrakt) 72,84 US-Dollar (umgerechnet 49,40 Euro) bezahlt werden. Zum Handelsschluss der vergangenen Woche notierte der Ölpreis noch bei 72,25 US-Dollar.

Auch Nordseeöl der Sorte Brent wurde teurer, hier kostete ein Barrel zuletzt 70,50 (Freitagabend: 70,00) US-Dollar.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Börse, Öl, Versorgung, Fass, Barral
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?