12.10.09 08:18 Uhr
 166
 

Martin "Maddin" Schneider verehrt Stan Laurel und Oliver Hardy

Der Comedian Martin "Maddin" Schneider spricht in einem Interview über seine Vorbilder.

Er sagt, dass er zwar keines hat, aber er verehrt neben Stan Laurel und Oliver Hardy auch noch den Schauspieler Roberto Bengini.

Maddin spricht außerdem noch über sein neues Programm und die "Schillerstraße", die Ende Oktober wieder laufen soll.


WebReporter: jonathanstv
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Interview, Stan Laurel, Oliver Hardy, Martin Schneider, Maddin
Quelle: www.jtvnet.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2009 08:59 Uhr von hasi3009
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sach nur: ASCHEBESCHER
Kommentar ansehen
12.10.2009 09:49 Uhr von Zero_GravitY
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Der Maddin ist noch einer der guten UND lustigen Comedians in Deutschland... neben Ralf Schmitz, Carolin Kebekus und ein paar anderer..

Zu den schlechten zählen für mich: Raab, H. Schmidt, Pocher und allen voran Mario Barth. Allesamt weder komisch noch lustig. Ich denke, "peinlich" triffts da am besten.. :)

Gruß am Morgen.
Kommentar ansehen
12.10.2009 10:28 Uhr von Zero_GravitY
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@deacon: Der Schmitz will unterhalten - das gelingt ihm meiner Meinung nach ganz gut.
Das er ein anderes Niveau anspricht als ein Raab, sollte ohnehin klar sein. In welche Sparte man ihn hineinzwengen möchte kann jeder selbst entscheiden.

"Comedian" bzw "Komiker" ist für mich ein Überbegriff.
Ob nun Kabarettist, Satiriker mit journalistischer Ausrichtung oder "geringfügig psychopathisch veranlagter Kabarettist mit Hang zur Paranoia" ist sowieso Ansichtssache - solange die beteffende Person selbst keine Angabe macht ;)

Greetings

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?