11.10.09 19:38 Uhr
 441
 

Auf der Donau: Steuerfahnder an Bord eines Kreuzfahrtschiffs

Einer Razzia unterzogen deutsche Fahnder ein Kreuzfahrtschiff auf der Donau. Die verantwortliche Reederei war vermutlich wegen des Verdachts illegaler Beschäftigter und der Steuerhinterziehung das Ziel der Ermittler.

Im österreichischen Bereich der Donau bei Melk stoppten die Beamten das Schiff. Etwa 20 Steuerfahnder inspizierten den Kreuzfahrtdampfer und befragten das Personal.

Die 100 Gäste mussten sich während der mehrstündigen Pause in Geduld üben. Die österreichischen Behörden gewährten Rechts- und Amtshilfe. Zur selben Zeit seien zudem in einigen nördlichen Bundesländern Hausdurchsuchungen unternommen worden.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Steuer, Schiff, Razzia, Fahndung, Kreuzfahrt, Donau
Quelle: noe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?