11.10.09 11:42 Uhr
 11.307
 

Umfrage: Mehrheit der Deutschen ist der Meinung Sarrazins

Der kritisierte Thilo Sarrazin wird von der Mehrheit der Deutschen unterstützt. Bei einer Umfrage gaben 51 Prozent für seine Äußerungen ihre Zustimmung.

39 Prozent haben die These Sarrazins abgelehnt, dass der Großteil türkischer und arabischer Einwanderer nicht integrationswillig sei.

501 Personen wurden durch das Meinungsforschungsinstitut Emnid befragt. Während die Mehrheit der Grünen-Wähler dies ablehnte, stieß man bei den Anhänger von SPD, Union, FDP und der Linken auf Zustimmung.


WebReporter: _Calimero_
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Mehrheit, Ausländer, Integration, Thilo Sarrazin
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin bezeichnet AfD-Anhänger als "Pöbler"
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Thilo Sarrazin hält Donald Trump für einen Friedensstifter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

138 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2009 11:52 Uhr von OliDerGrosse
 
+170 | -12
 
ANZEIGEN
Recht hat er schon.
Er hätte es nur etwas besser verpacken müssen.
Kommentar ansehen
11.10.2009 11:53 Uhr von Showtek
 
+49 | -11
 
ANZEIGEN
Sehe ich auch so! Er hat sich nur getraut was die meisten leute sich denken! Nur hätte es besser verpackt werden sollen.
Kommentar ansehen
11.10.2009 11:54 Uhr von TheBoondockSaints
 
+110 | -17
 
ANZEIGEN
501 Personen wurden befragt? Das ist natürlich sehr aussagekräftig.
Die 39 Prozent waren sicher Türken und Araber. ^^
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:09 Uhr von kommentator3
 
+32 | -126
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:10 Uhr von dinexr
 
+35 | -8
 
ANZEIGEN
Meinung ? Was soll der Blödsinn ? Ich würd da lieber absolute Zahlen zu hören.
Z.B. wieviele schon seit, sagen wir 5 Jahren hier sind und immer noch kein Wort Deutsch können, oder ähnliche Sachen.

Vermutlich hat der Sarrazin Recht, aber wie soll man sich dazu ne Meinung bilden, wenn man gar keine Zahlen kennt ?
Ist doch Quark.
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:13 Uhr von kommentator3
 
+64 | -8
 
ANZEIGEN
@dinexr: Solche Zahlen werden aus Gründen der "Political Correctness" niemals veröffentlicht.
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:14 Uhr von claeuschen
 
+26 | -89
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:16 Uhr von OliDerGrosse
 
+57 | -7
 
ANZEIGEN
@all: es hat nix mit ausländerfeindlichkeit zutun.
Nur ist es so das man in einem fremden Land sich integrationswillig zeigen sollte wenn man dort leben mag.

Deutsche Auswanderer machen dies ja auch.
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:16 Uhr von Daedalus1337
 
+43 | -8
 
ANZEIGEN
Ich bin auch ziemlich links und muss dem Herrn in manchen Punkten schon recht geben.

Womit ich absolut nicht einverstanden bin ist die Aussage, in der er andeutet dass die Leute durch Hartz4 zuviel Geld bekommen. Halte ich für absoluten Schwachsinn. Früher wäre das schon viel mehr Geld gewesen, da nahezu alles deutlich billiger war.

Auch die Sache mit den ehrenamtlich Tätigen Hartz4lern halte ich für Blödsinn.

Dass viele integrationsunwillig sind stimmt aber aus meiner Sicht. Liegt aber wohl auch stark an der Ghettobildung. Wenn man nach Deutschland kommt und garkein deutsch können muss um bestehen zu können dann gibts auch nur ganz wenig Anreiz, deutsch zu lernen. Insbesondere dann wenn man wie wohl so manche südländische (?) Jugendliche damit aufgezogen wird dass alle Deutschen scheisse sind.
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:18 Uhr von Ned_Flanders
 
+17 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:35 Uhr von kommentator3
 
+46 | -6
 
ANZEIGEN
@ned: selten so einen wirren kommentar gesehen

Wer die deutschen ablehnt, oder wer sich hier nicht einbringen will soll nach hause gehen.
Mit den anderen hat doch niemand ein Problem. Auch Sarrazin nicht.
Also nix Rassismus.
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:39 Uhr von Ned_Flanders
 
+9 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:44 Uhr von Clemens1991
 
+8 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:44 Uhr von ParanoiderAndroide
 
+8 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:53 Uhr von kommentator3
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
@ned: 1. Es lehnen nicht "die" Einwanderer die Deutschen ab sondern nur ein Teil. Die Ablehnung konzentriert sich dabei besonders bei arabisch türkischen Gruppen.

2. Es ist schon erstaunlich dass dieses Phänomen (Integrationsunwillen/probleme bei Türken und Arabern) überall in Europa zu beobachten ist. Kann also nicht an der deutschen Gesellschaft liegen wie du offenbar suggerieren willst.
Kommentar ansehen
11.10.2009 12:53 Uhr von Ned_Flanders
 
+8 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2009 13:06 Uhr von realdexter
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Ich möchte wetten dass: es eigtl viel mehr sind, nur viele

- trauen sich das nicht zu sagen oder
- sind durch die Medien eingeschüchtert (damit meine ich auch den ZDJ), die ihn trotz dieser TATSACHEN in die Nazi-Ecke schieben

Traurig aber war so läuft das in Deutschland. Ich frage mich nur wie lange noch.
Kommentar ansehen
11.10.2009 13:09 Uhr von Chill_Kosby
 
+6 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2009 13:20 Uhr von misantrophe
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
hat jemand was anderes erwartet? es ist nun mal so und muß unverhohlen ausgesprochen werden!
Kommentar ansehen
11.10.2009 13:25 Uhr von Chill_Kosby
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
@ Andreas K: Ich wüsste nicht, das ich mit dem Koran angefangen habe.

Das traurige an allem ist es wie unter dem Teppich des Popolismus gekehrt wird, das jene Ausländer hier mit ihren Geschäften und Betrieben Milliarden € erwirtschaften und diese samt Steuern dem Deutschen Staat zu gute kommen.

Das ist Fakt und ich versuche den Fakten treu zu bleiben, auch wenn es mir verdammt schwer fällt als "Ausländer". In diesem Sinne, müssen sich BEIDE Seiten die Hände recihen und keine Fäuste.
Kommentar ansehen
11.10.2009 13:26 Uhr von mpex3
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@andreas: laut dt. pressekodex richtlinie 12.1 ist es so, dass der hinweis auf die nationalität eines täters nur dann gerechtfertigt ist, wenn für das verständnis des berichteten vorganges ein begründbarer sachbezug besteht. wie z.B. bei einem ehrenmord.

ist dieser begründbare sachbezug nicht gegeben darf auch die nationalität nicht genannt werden.
Kommentar ansehen
11.10.2009 13:27 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
@ned: totaler bullshit
1ten sollen sich die ausländer selber über deutschland informieren, wenn sie hierher kommen wollen, das ist nicht unsere aufgabe

"Was die Kosten angeht, Ausländer haben kein Problem damit seinen angehenden Freund reichlich zu beschenken.

Womit?
Ein Ausländer würde für dich sein letztes Hemd geben.
Damit !"

lebst du in bizarro world oder was?

"Aber hier in Deutschland schämt man sich ja mit einem "Neger" über die Straße zu gehen"

das ist genau der grund warum in deutschland keiner was gegen ausländer sagt, denn sobald das passiert werden wieder diese dämlichen vorurteile gebracht

es geht nicht um ausländerfeindlichkeit sondern um den mangelnden integrationswillen.

sarrazin hat völlig recht und nein er hätte es nicht besser verpacken müssen, denn sonst hätte es wahrscheinlich keiner mitbekommen
Kommentar ansehen
11.10.2009 13:28 Uhr von Schisma
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
501 personen wurden befragt ? das nenn ich mal richtig richtig repräsentativ !!! fett
Kommentar ansehen
11.10.2009 13:28 Uhr von Chill_Kosby
 
+7 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2009 13:34 Uhr von Ned_Flanders
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/138   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin bezeichnet AfD-Anhänger als "Pöbler"
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Thilo Sarrazin hält Donald Trump für einen Friedensstifter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?