10.10.09 18:36 Uhr
 170
 

Werden die Werften Stralsund und Wolgast gerettet?

Wie vergangene Woche bekannt wurde, steckt nun auch die Hegemann-Gruppe in großen finanziellen Schwierigkeiten. Dadurch sind nun auch die beiden Werften in Stralsund und Wolgast (Mecklenburg-Vorpommern) vom Aus bedroht.

Da das vorgelegte Konzept den Banken nicht ausreichte, schlossen sie den Geldhahn für die Zwischenfinanzierungen. Nun befasst sich am Donnerstag der Finanzausschuss des Landtages Mecklenburg-Vorpommern mit dem Thema in einer Krisensitzung. 65 Millionen Euro müssen aufgebracht werden.

Das Land signalisierte, 28 Millionen Euro bereitzustellen, wisse aber laut Aussage der Finanzministerin noch nicht, wie das Land so schnell das Geld auftreiben soll. Es bleibt also abzuwarten, wie die Entscheidungen ausfallen werden.


WebReporter: pommerntreff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rettung, Stralsund, Werft, Wolgast
Quelle: community.pommerntreff.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2009 18:43 Uhr von Spafi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
eigentlich gute news: aber leider gehört der Autor zur Quelle
Kommentar ansehen
10.10.2009 18:55 Uhr von pommerntreff
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Autor als Quelle: @Spafi warum leider? Darf ein Autor seinen eigenen Bericht nicht publizieren?
Kommentar ansehen
10.10.2009 19:28 Uhr von MpunktWpunkt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Smash Bilder bearbeitet: und sich hinterher über die dünnen Beine oder dicken Möpse erregt - was solls.

mfg

nach der Wahl ist vor der Wahl
bin kein Pirat
Kommentar ansehen
11.10.2009 01:07 Uhr von Rob550
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke liebe Banken: Dies ist wiedereinmal ein Beispiel für die angeblich nicht existierende Kreditklemme. Es ist für jemanden, der keine liquiden Mittel hat unmöglich einen Kredit aufzunehmen, egal ob es nun eine Privatperson ist oder ein Geschäftsmann ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?