10.10.09 13:25 Uhr
 8.068
 

"Diablo 3": Entwickler Blizzard weist Forderung von Fans zurück

Blizzard, Entwickler von "Diablo 3", hat ein Machtwort gesprochen und eine Forderung der Fans zurückgewiesen, die behaupteten, das Zielsystem des Action-Rollenspiels zerstöre die Atmosphäre.

Das verwendete Zielsystem von "Diablo 3" erzeugt eine rote Linie um den anvisierten Gegner. Dies hebe den Gegner quasi aus der Spielwelt, so die Meinung einiger Fans.

Das sei auch so gewollt, reagiert Blizzard. Das Zielsystem bleibt, wie es momentan ist. Es wird keine Änderung geben.


WebReporter: hermann_otto
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Fan, Forderung, Entwickler, Blizzard, Diablo 3
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2009 13:29 Uhr von Darth Stassen
 
+17 | -21
 
ANZEIGEN
Die Spieler sollten Blizzard mal zurechtweisen und ein oder 2 Spiele boycottieren um die zu motivieren mal wieder ein gutes Spiel zu machen. Seit Warcraft 3 hat mich nichts mehr überzeugt, was ich von denen gesehen habe.
Kommentar ansehen
10.10.2009 13:38 Uhr von Cheshire
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@Darth Stassen: Es mag vielleicht dir so gehen, daß dich seit WC3 nichts mehr überzeugt hat aber ich würde sagen ca 11.000.000 Leute sind von WoW überzeugt. Das würde ich prinzipiell als erfolgreich werten, weswegen man WoW wohl als gutes Spiel werten kann, auch wenn es dir persönlich nicht gefällt.

Aber um mal zum Thema zu kommen, auch in WoW wird der aktuell anvisierte Gegner mit einem roten Kreis hervorgehoben und es war in vielen Situationen da schon extrem hilfreich.
Ich nehme an, daß es recht schnell einen tweak geben wird um diese Linie - wie in WoW auch - auszuschalten für die leute die ernsthaft meinen daß es schlecht sei...
Kommentar ansehen
10.10.2009 13:39 Uhr von shane12627
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@Darth Stassen: Außer WoW + AddOns kam nach Warcraft 3 auch garnichts mehr. ;)
Kommentar ansehen
10.10.2009 13:56 Uhr von Specialist666
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Am End´ denke ich das das Blizzard-Team schon wissen wird was sie tun. Ist ja nicht so, dass sie in der Vergangenheit viel daneben gelegen hätten.

Sie können halt nicht alle Fan-Wünsche umsetzen. Aber wenn die Kritik der Fans so laut wird wegen dieser "Ziellinie", dann könnte man ja als findiger Programmierer eine Option einbauen um das ab zu schalten. Kann ja nicht so schwer sein! ;-) Sind schließlich Profis :-) .
Kommentar ansehen
10.10.2009 14:06 Uhr von Darth Stassen
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@shane12627: Ich meine damit auch die bisher veröffentlichten Screens und Videos von Diablo 3 und Starcraft 2. Beim einen wird auf die Wünsche der Community gesch***en und das andere ist in meinen Augen lediglich ein Remake ohne nennenswerte Neuerung. Dazu kommt noch, dass künftig kein LAN-Modus mehr implementiert sein wird, was die Spiele für mich zusätzlich uninteressant macht.

@Cheshire: Es gibt auch Milliarden Fliegen, welche Scheiße mögen. Ist Scheiße deswegen gut?
Kommentar ansehen
10.10.2009 14:10 Uhr von shane12627
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Darth Stassen: "Es gibt auch Milliarden Fliegen, welche Scheiße mögen. Ist Scheiße deswegen gut?"

Für Fliegen ja. Ist ja nicht so, dass WoW Spieler eine andere Spezies sind.

Ich bin zumindest bisher sehr zufrieden mit dem, was Blizzard von SC2 und D3 gezeigt hat.
Kommentar ansehen
10.10.2009 14:19 Uhr von Scarb.vis
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Fehlender LAN Modus: Na und? Selbst wenn man nebeinander sitz. Man kann ja trotzdem übers Inet zocken.
Kommentar ansehen
10.10.2009 14:25 Uhr von jdnttr
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Scarb.vis: Nicht auf jeder Lanparty hat auch jeder einen Internetanschluss... und über Internet kann es auch zu laggs kommen wenn 8t Leute sich einen teilen.
Vorallem bei kleinen Privatlans.

Aber Blizzard scheißt ja auf seine Community, hauptsache möglichst viel Geld abzustauben.
Kommentar ansehen
10.10.2009 15:21 Uhr von Nethyae
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Blizz weiß, was sie tun? Glaub ich weniger... Sieht man ja an WoW.
Auch wenn es einige Leute gibt, die der Meinung sind, dass alles gut ist, so wie´s momentan ist, haben die tausende ihrer Stammgamer verloren.
Würd gern mal ne Statistik sehen, wie hoch der Anstieg der Spieler ist, und wie viele seit dem letzten AddOn aufgehört haben...
Kommentar ansehen
10.10.2009 15:45 Uhr von BeaconHamster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Spieler: sollten die Entwickler in Ruhe entwickeln lassen und abwarten.
Kommentar ansehen
10.10.2009 16:04 Uhr von cefirus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Entwickler auf jeden von "Fans" vorgetragenen Scheiss eingehen würden, wären sie hundert Jahren nicht fertig.
Kommentar ansehen
10.10.2009 18:06 Uhr von Scarb.vis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist doch so wie immer: Ein paar Hundert "Fans" beschweren sich. Diese Spammen dann ein Forum dicht, sodass es aussieht, das alle so denken.
Nur!
Diejenigen die z.B. die helle Atmophäre,Zielsystem etc. pp gut finden, die werden sich nicht in einem Forum dazu äußern und dann gibts noch die große Masse 99% aller Spieler, denen das sowieso egal ist und nur auf das Spiel warten.

Also wieso dauernd auf die paar Fans hören, die sowieso alles scheiße finden.
Kommentar ansehen
10.10.2009 18:17 Uhr von Babykeks
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wie wärs mit nem Kompromis? Wie viel Aufwand würde es für Blizzard bedeuten in den Optionen neben den unzähligen Einstellungen für Texturen, Schatten, etc noch eine kleine Option "Gegner markieren" einzubauen?


Aber nein - da sagt man lieber "Das bleibt so - kauft es oder lasst es".


Bei allem Respekt vor Blizzard - aber das is einfach nur arrogant. Oder ist das wirklich technisch nicht machbar, die Markierung zu entfernen oder die Farbe in transparent zu ändern?!
Kommentar ansehen
10.10.2009 18:57 Uhr von Bierlie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es noch vor 2050 rauskommt solls mir egal sein.
Kommentar ansehen
10.10.2009 19:31 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt schon: jammern, wo das Game noch nicht mal fertig und auf dem Markt ist. Keiner wird gezwungen Diablo 3 zu kaufen, ihr könnt ja auch eins von den anderen tollen Games spielen...

Blizzard kann es nun mal nicht jedem recht machen. Proggt Euer eigenes Game ohne die Markierung und gut ist.
Kommentar ansehen
10.10.2009 20:30 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@keks: Hast du dich über den Kern der Diskussion mal erkundigt?

Würde man es schwächer machen, würde man es womöglich nicht mehr erkennen, vorallem wenns hektisch zugeht, und der eigentliche Zweck, als Zielhilfe zu dienen und ein geordneteres Vorgehen zu ermöglichen, wäre nicht oder mindergut erfüllt.

Ich find es gut und ich würds gutheissen, wenn D3 ohne (weitere) Verzögerung erscheint.
Kommentar ansehen
10.10.2009 22:19 Uhr von bcpk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
d1+d2: haben highlighting benutzt und das ging uim getuemmel unter wenn es mehr als ein halbes duzend gegener waren.

mal abgesehen davon das nahezu jedes rpg ein aehnliches system system nutzt.

mich hat es an den vorgaenger eher gestoert, das ich nie sicher sagen konnte, wen ich im target habe

baldurs game hat auch outlines benutzt und das hat das spiel gefuehl auch nicht gestoert.
Kommentar ansehen
10.10.2009 22:39 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhh: Brauch ich nicht, aber stören würd mich das auch nicht.
Mir solls Recht sein.

Ähhnlich wie bei dem neuen optischen Stil. Wobei ich den nicht unbedingt so schlecht find - Diablo spielt nach wie vor nicht im Glücksbärchiland, is aber dafür abwechslungsreicher von der Optik :)
Kommentar ansehen
11.10.2009 13:04 Uhr von Babykeks
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cefirus: Hast DU denn meinen Kommentar überhaupt mal gelesen?

Ich fragte, ob es technisch so zeitaufwändig und kostspielig ist, eine Option zu ermöglichen, die DEN USER selbst entscheiden lässt, ob er den Kreis will oder nicht.

Es geht hier nicht darum, dass Leute wie Du das neue System gut finden und deshalb die anderen runtermachen.

Es geht darum, wie Blizzard auf seine Fangemeinde reagiert - und vor allem wie gerechtfertigt die "schroffe" Absage ist. Ist es zuviel Aufwand - oder verfolgt Blizzard die "zahlt und haltet die Klappe"-Philosophie?
Kommentar ansehen
17.11.2009 00:57 Uhr von enzo07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja dann kauft es euch halt nicht wenn euch ein Kreis so derbe stört! Jahrelang auf Diablo 3 hoffen, dann wirds endlich wahr und was machen die Leute? Motzen wegen ner Kleinigkeit....
Blizzard entwickelt das Spiel, also entscheidet auch Blizzard was an Features drin ist.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?