09.10.09 21:04 Uhr
 17.294
 

Neue Regelungen für Winterreifen gelten seit 1. Oktober

Neue EU-Vorgaben werfen ihre Schatten auf die neue Winterreifen-Saison. Gerade Winterreifen sind jedoch wichtig zur Wahrung der Sicherheit im Straßenverkehr.

Kennzeichnungsveränderungen, Nässe und Schnee warten auf Winterreifen und Autofahrer. So sollen Winterreifen nun die Sound-Kennzeichnung tragen. Außerdem ist auf die Mindestprofiltiefe bei Winterreifen zu achten.

Auch wenn es nur eine indirekte Winterreifenpflicht gibt, müssen die genannten Regeln, welche die EU nun vorgibt, eingehalten werden.


WebReporter: newsvomtage
Rubrik:   Auto
Schlagworte: EU, Winter, Oktober, Reifen, Regelung, Winterreifen, Kennzeichnung
Quelle: www.autonews-123.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2009 20:57 Uhr von newsvomtage
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klare Aussagen zu dem, was sich verändert hat und vor allem eine gute Zusammenfassung für Autofahrer, die oftmals ratlos in die neue Saison gehen.
Kommentar ansehen
09.10.2009 21:48 Uhr von lina-i
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Was interessieren mich irgend welche Vorgaben? EU-Richtlinien bedürfen der Umsetzung durch die Mitgliedsstaaten in innerstaatliches Recht. Nur die Verordnung gilt direkt und unmittelbar in allen EG Staaten. Davon steht weder in der News noch in der Quelle etwas.
Kommentar ansehen
09.10.2009 22:49 Uhr von schorchimuck
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Super wieder so schwachsinnige EU Regeln: die jedem das Leben schwer machen.

Alleine schon damals diese "Schwachsinnsaktion" ala :

Keine Bleigewichte mehr sondern nur Zinkgewichte benutzen war total schwachsinnig.

Diese blöden Zinkgewichte sind im EK nicht nur bis zu 3 x so teuer wie Bleigewichte,nein sie halten viel schlechter auf Stahlfelgen bzw. fallen viel schneller herunter so das man gezwungen ist die Räder jedes Jahr zu wuchten(egal obs notwendig ist oder nicht).

Das sollte ja angeblich "zuliebe der Umwelt" eingeführt worden sein.

Ja ist klar,wenn man 2-3 x soviele Gewichte im Laufe eines "Autoreifenlebens" verwenden muss wie bei den alten Bleigewichten.

Und was soll diese blöde "Soundregelung" ?
Ich habs mir 3 x durchgelesen und immer noch nicht verstanden.

Muss man ab Oktober 2010 nun Reifen wegschmeissen weil man sie nicht verkaufen kann ?

Wiedermal ein Blödsinn der EU mit dem Zweck den Menschen das Geld aus den Taschen zu ziehen.
Kommentar ansehen
09.10.2009 22:58 Uhr von Zombiklopper
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
blabla Sorry....ich habe da meinen eigenen Kopp und Scheisse auf die EU...usw.
Ich Lebe mein Leben und lasse mir nicht reinpfuschen.
Kommentar ansehen
09.10.2009 23:41 Uhr von Heartless
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
wieder mal Regelungen, die: kein Mensch braucht...wer sich die nicht mehr leisten kann muss ohne fahren und bekommt dann hinterher von der Versicherung Ärger wenn was passiert, einfach nur klasse -.-

PS: Die News wäre wesentlich einfacher zu lesen, käme nicht in jedem (und ich meine jedem, guckt nach) das Wort "Winterreifen" vor, nur mal so als Tipp.
Kommentar ansehen
10.10.2009 01:08 Uhr von Mr.Gato
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Was zur Hölle Lt. Quelle

"Zum 1. Oktober dieses Jahres wurde die so genannte Sound-Kennzeichnung eingeführt. Das bedeutet: Kein Verkauf mehr von Reifen mit einer Querschnittsbreite von bis zu 185 mm, die das S-Kennzechen nicht haben. Reifen mit einer Laufflächenbreite von 185 mm bis 205 mm dürfen ab dem 1. Oktober 2010 nur noch mit der S-Kennzeichnung verkauft werden, bei Reifen über 215 mm gilt der Stichtag 1. Oktober 2011. Erfüllen die Reifen ohne Sound-Kennzeichnung, die momentan noch im Handel erhältlich sind, jedoch die Anforderungen der EU-Richtlinie ECE-R 117 (Geräuschanforderungen), dürfen diese vorübergehend weiter verkauft werden, jedoch nur mit einem entsprechend für die Erlaubnis ausgestellten Zertifikat."

Jawoll! Heil EU!
Kommentar ansehen
10.10.2009 06:20 Uhr von Biliner
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe zwar: Keine Ahnung davon wie sich ein Reifen in der Gummimischung zusammen setzt, habe mal aber eine Vermutung: Aus Erfahrung weiß ich, das Lautere Reifen in der Regel eine Härtere Mischung haben und länger halten. Je leiser Sie werden desto erher sind Sie hin weil weicher. Somit hätten wir mehr Abrieb und wahrscheilich auch mehr Feinstaub.
Das wird dann in, sagen wir mal 5 Jahren festgestellt durch schweine teure Studien, die dann dazu führen das der Leise Reifen nicht mehr verkauft werden darf da er die Umwelt zu stark belastet. Bzw es wird eine Abriebsteuer eingeführt die dann an den Wald geht damit der sich bessere Blattfilter leisten kann.
Haben die eigendlich immer noch ein Sommerloch in Brüssl?
Kommentar ansehen
10.10.2009 06:23 Uhr von Biliner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was machen: denn dann aigendlich diese Autofahrer die vorgeschriebene Reifen in den Papieren haben? Für scheiß viel Geld andere eintragen lassen oder gibt es dann wieder ne Abwrackprämie bei den übriggebliebenen Händlern?
Kommentar ansehen
10.10.2009 08:21 Uhr von StYxXx
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Es geht nur darum dass künftig keine Reifern mehr ohne diese Markierung verkauft werden. Und die bekommen wohl die meisten Produkte ohne Probleme. Wer sie hat, darf weiter damit fahren. Auch dürfen meines Wissens Bestände weiter verkauft werden.
Irgendwelche Einträge in den Fahrzeugpapieren spielen da keine Rolle. Es ändert sich daran gar nichts. Man hat die gleichen Größen.
Im Grunde sollten die Endverbraucher da gar nichts merken.

Eingeführt wird das den Bürgern zuliebe. Immerhin gibt es da viele Beschwerden wegen Verkehrslärm. Und da die EU aus Ländern besteht und diese mitmachen müssen, scheint auch die Bundesregierung sowas gut zu finden. Ob es was bringt ist wieder eine andere Frage.

Schorchimucks Aussage zu den Bleigewichten und dass er dafür grün bekommt ist irgendwie doch witzig. Wie kann man auch verhindern wollen, dass man sich und die Umwelt vergiftet. Also entweder scheinen das einige prinzipiell doof zu finden (warum dann woanders immer die Aufschreie, wenn es um Gesundheit und Umwelt geht?) oder einige wissen nicht, was Blei eigentlich ist und bewirkt.
Kommentar ansehen
10.10.2009 08:33 Uhr von Primera
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ StYxXx: "gibt es da viele Beschwerden wegen Verkehrslärm."

Natürlich. Und da sind Mopeds, "Sportauspuffanlagen", Kleinwagen mit "Super-HIFI-Anlage" und LKWs nicht schuld. Nur die bösen bösen Reifen ...
Kommentar ansehen
10.10.2009 09:55 Uhr von bluecoat
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
.....weg mit dem Monster EU!!! was ist indirekte Winterreifenpflicht ????

Pflicht = Zwang
keine Pllicht = Wunsch/freiwillig
??????????????
Kommentar ansehen
10.10.2009 10:04 Uhr von lina-i
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ bluecoat: Wenn man sich die Quelle genau ansieht, liegt der Verdacht nahe, dass es sich um Werbung des Anbieters reifen-dot-com handelt, da dieser Name neben der Werbung auch im Artikel unter Kauftipps genannt ist.

Noch einmal der Hinweis, die EU erstellt keine Regeln, Regelungen oder Vorgaben. Es gibt nur Richtlinien oder Verordnungen.
Kommentar ansehen
10.10.2009 10:39 Uhr von Hrvat1977
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich befürchte fast: dass es nicht nur bei dieser Regelung und Vorgabe der Eu bleibt:-)
Kommentar ansehen
10.10.2009 10:52 Uhr von lina-i
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Der Versicherungsschutz der Haftpflicht geht nicht verloren. Die Versicherung kann nur bei Kaskoschäden eine Regulierung verweigern, wenn das Fahrzeug nicht vorschriftsmäßig ausgerüstet war.
Kommentar ansehen
10.10.2009 11:48 Uhr von Mr.Anderson78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Regelungen für Winterreifen gelten seit 1. Ok: Achja die Reifen dürfen auch nur noch schwarz sein.
Kommentar ansehen
10.10.2009 13:25 Uhr von kidneybohne
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
achso: ich soll nun also meine winterreifen wegschmeißen?
n scheiß mach ich.
Kommentar ansehen
10.10.2009 16:21 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas II: Indirekte Pflicht, wie du schon sagst, für den Fall eines Unfalles. Aber halt nur für die Kaskoversicherung.
Eine "indirekte Pflicht" für eine Haftpflichtversicherung wäre in Deutschland schon unwahrscheinlich. Eher würde eine normale Pflicht entstehen. Denn dem Staat ist es nicht so wichtig, dass das eigene Auto wieder in Ordnung kommt, sondern dass die anderen Beteiligten ausreichend durch eine Versicherung geschützt sind und der Verursacher entsprechend nicht sein ganzes Vermögen verliert.
Kommentar ansehen
10.10.2009 17:31 Uhr von SpEeDy235
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sound-Kennzeichnung? Winterreifen mit Musik... ;-)
Kommentar ansehen
11.10.2009 23:41 Uhr von Merldeon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sound Regel?? Dürfen die Winterreifen nur bestimmte Sounds abgeben ?
Solange die Schlappen kein HipHop spielen müssen ist mir s
egal sonst Sunshine Live so laut aufdrehen das man die Schlappen nicht mehr hört.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?