09.10.09 16:42 Uhr
 247
 

Die unvorhersehbare Gewalt von Vulkanen

Jahrhundertelang schlummern Lavamassen in ihrem Inneren, mit einer gewaltigen Explosion signalisieren sie plötzliche Aktivität und den unmittelbar bevorstehenden Ausbruch - die Rede ist von plinianischen Vulkanen, dem gefährlichsten Vulkantyp.

Zu den berühmtesten Formationen zählen der Vesuv (Neapel), der Pinatubo (Philippinen) und Mount Saint Helens im US-Bundesstaat Washington. Ihre Ausbrüche können mit "ungeahnter Schnelligkeit" vonstatten gehen, erklärt Geowissenschaftler Donald Dingwell.

Vorhersagen über einen bevorstehenden Ausbruch seien extrem schwierig: Die Unruhephasen sind sehr kurz und kündigen nicht zwangsläufig einen Ausbruch an. Binnen vier Stunden könne Lava aus dem Vulkaninneren an die Oberfläche treten.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gewalt, Vulkan, Lava, Vesuv
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2009 22:56 Uhr von miramanee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun: Alles eine Frage der Methoden. Derzeit sind die vergleichbar mit dem Versuch den genauen Stromverbrauch eines Ofens zu ermitteln, indem man mit der Hand dessen Wärme feststellt.

@BastB: Vom gegenwärtigem Standpunkt aus betrachtet stoßen die Vulkane auf der Welt in einem Jahr die Menge an CO² aus, für die alle Autos der Welt 150 Jahre bräuchten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?