09.10.09 11:44 Uhr
 457
 

Anke Engelke: "Ein Euro rettet Leben"

Anke Engelke, die Botschafterin von "action medeor" spricht in einem Video-Interview über die Hilforganisation und klärt die Zuschauer über die Aktivitäten der Organisation auf. Engelke spricht auch über ihre Eindrücke von ihren Reisen nach Tansania.

Es stirbt alle 40 Sekunden ein Kind in Afrika an Malaria. Dies wäre leicht zu verhindern, wenn jeder ein Moskitonetz hätte.

Zudem betonte Engelke: "Eine Malaria-Therapie kostet dort nur einen Euro und rettet viele Leben."


WebReporter: jonathanstv
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Interview, Spende, Botschafter, Anke Engelke
Quelle: www.jtvnet.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2009 12:07 Uhr von Katzee
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Spendenwahnsinn: Wenn ich für jede Organisation spenden würde, für die irgendein Promi wirbt, müßte ich mit meiner Familie bald selbst zur Armenküche gehen.

Wieso nimmt niemand die afrikanischen Regierungen in die Pflicht, sich um eine ordentliche Gesundheitsvorsorge für ihre Bevölkerungen zu kümmern? Stattdessen pumpen ausländische Organisationen Unmengen an Geld in die afrikanischen Länder und helfen den Menschen dort im Grunde überhaupt nicht, da sich an den politischen Verhältnissen, die für dieses Gesundheitsdesaster verantwortlich sind, nichts ändert.
Kommentar ansehen
09.10.2009 12:12 Uhr von EvilMoe523
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Bin auch kein skrupeloser Mensch, aber ich habe auch längst aufgehört irgendwelche Spendenaktionen zu unterstützen wie Tiere, Waale und und und...

Das Geld geht zu 90% in die Verwaltung und der Rest (wenn überhaupt) zu den Hilfsbedürftigen. Da werden Plakate Bundesweit ausgehangen, monatliche Magazine gestaltet und verschickt... die Leute werden ja auch alle fürstlich bezahlt. Was man da nicht Alles wonadershinstecken könnte...

Neulich wurde ich auf der Straße angesprochen ob ich nicht eine Spende hätte für einen Behindertenverband. Dachte mir, okay hör ich mir Mal an was die so tun. Natürlich im Wissen, dass jeder Behinderte auch ein Anrecht auf Förderung hat in Deutschland. Nix von wegen, der und der kann sich seinen Rollstuhl nicht leisten. Aber klang sehr glaubwürdig und ich war sogar soweit 20€ einmalig zu spenden. Da meinte er, Mhh ja also mhhh 20€ also bei nur 20€ bleibt leider das meiste bei der Verwaltung, es müssten svhon mindestens 48€ (standard Preis bei allen Hilfsorganisationen und deren ABOs) über das jahr sein. Da habe ich dem gesagt "Wissen sie werter Herr, dann klärt das erstmal ab ob ihr helfen wollt oder euren Scheiß nur verwalten wollt..."

Mal ehrlich, da will ich zwanzig Euro spenden und man sagt mir, ne is zu wenig!

Was die Kinder in Afrika angeht. Ja, dort gibt es Probleme, keine schöne Welt dort aber wir haben auch Probleme und können nicht die Weltretter spielen. Das sollen die Promis wie Anke Engelke machen, Die kann doch dann eben mal ein paar millionen Leben retten und ihren Luxus einschränken.

Noch ein Beispiel. Große Plakate die aussagen, dass man mit 30€ in Afrika Blinde mit grauen Star heilen kann. Schön und gut.... würde mich aber erstmal dafür einsetzen, dass man mit 30€ in Deutschland so eine OP bekommt. Viele menschen mit dieser Erkrankun können sich hier nämlich diesen Traum nicht erfüllen!
Kommentar ansehen
09.10.2009 12:21 Uhr von Dennis112
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja genau: Von den ersten 20000€ wird Sprit für die Laster gekauft. Für die nächsten 20000€ wird Personal und genehmigungen usw. beschafft und dann erst geht das Geld mal annähernd in Richtung Hilfe.
Kommentar ansehen
09.10.2009 12:58 Uhr von napster1989
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dann lieber wie der Staat das Geld: besser für Uboote für ISrael ausgeben...


/ironie off
Kommentar ansehen
09.10.2009 18:18 Uhr von smutjie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Anke: nimm jeden Monat von deiner Kohle die Hälfte und überweise sie an die armen "Negerkinder" in Afrika...
Dir tut das mit der vielen Kohle die du verdienst nicht weh und die korrupten Beamten dort freuen sich sicherlich über jeden Euro in ihren Taschen.

Von mir gibts NIX!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?