09.10.09 10:32 Uhr
 344
 

Taiwan: Perfekte Nachbauten von Pandas und Prominenten aus dem Labor

Forscher an der Staatlichen Universität von Taiwan wollen die vom Aussterben bedrohten Pandabären lebensecht nachbauen.

Die Roboter sollen lebensecht und sogar noch niedlicher sein, als die Originale. Auch Prominente will das Labor in Zukunft lebensecht nachempfinden.

Die Pandabären in China sind vom Aussterben bedroht. Lediglich etwa 1.000 Exemplare existieren noch in den Bergwäldern des Landes.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Universität, Taiwan, Aussterben, Bär, Panda
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2009 11:01 Uhr von jpanse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man sind die Bescheuert Anstatt die Tiere als Roboter nachzuempfinden sollten sich sich lieber Gedanken darüber machen wie sie verhindern das sie Aussterben...was für ein scheiss...sowas brauch nun wirklich keiner!
Kommentar ansehen
09.10.2009 13:10 Uhr von Hinkelstein2000
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte erst, "wieso sterben die Promis jetzt auch aus?" Leider werden wir die nicht so schnell los wie die Pandabären (Ironie off)
Kommentar ansehen
11.10.2009 22:07 Uhr von sepultura
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das geld: für die roboter würde ausreichen um weitgehende maßnahmen zum erhalt der lebensräume der pandas zu treffen. was für ein unsinn.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik
Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in einer Moschee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?