09.10.09 08:47 Uhr
 3.981
 

Bakterien wandeln giftige Goldsalze in elementares Gold um

Die Biomineralisation von Gold-Nanopartikeln in dem metall-liebenden Bakterium Cupriavidus metallidurans CH34 ist das Ergebnis einer durch Gold verursachten Genänderung, die zur energieabhängigen reduktiven Fällung von toxischen Gold-(III)-Komplexen führt.

C. metallidurans, das Bakterienfilme auf Goldkörnern bildet, ist in der Lage, gelöste Gold-III-Salze rasch aufzunehmen. Standard- und Mikrostrahl Synchrotron-Röntgen-Analysen ergaben, dass die Aufnahme von Gold im Zellinneren mit der Bildung von Gold-I-S-Komplexen in Zusammenhang steht.

Das Ergebnis ist eine Gold-Entgiftung durch eine Kombination von Substanzfreisetzung, Reduktion und möglicherweise Methylierung von Goldkomplexsalzen, die zur Bildung von Gold-I-C-Verbindungen und Nanogoldpartikeln führen. Ähnliche Partikel wurden in bakteriellen Biofilmen auf Goldkörnchen beobachtet.


WebReporter: hostmaster
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gold, Gift, Zelle, Bio, Bakterie, Elementar
Quelle: www.pnas.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2009 09:02 Uhr von buzz_lightyear
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Gut: dann bestell ich gleich mal bei Amazon ne Schüssel Bakterien und nen Goldbarren und ab geht´s ...
Kommentar ansehen
09.10.2009 09:10 Uhr von Cam0
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
oehm ich versteh nur die hälfte^^´ hatte seit 5 jahren kein chemie mehr :/
Kommentar ansehen
09.10.2009 09:14 Uhr von Krebstante
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Heißt das jetzt, dass es ohne diese Bakterien gar kein Gold geben würde?
Kommentar ansehen
09.10.2009 09:40 Uhr von fuDDel@
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
warum bekommen Personen, die nachfragen, weil sie etwas nicht verstanden haben, ein Minus reingewürgt? Ist hier jemandem langweilig heute morgen?
Versucht es lieber zu erklären.
Kommentar ansehen
09.10.2009 09:42 Uhr von H-Star
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
habs auch nicht verstanden: kann jemand nochmal mit normalen worten erklären, was da passiert und was man damit tun kann, welche folgen es hat usw.?
Kommentar ansehen
09.10.2009 10:10 Uhr von buzz_lightyear
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Krebstante: JA GENAU !!!die kacken das Gold und die Menschen früher haben das Gold nicht geschürft sondern mit kleinen Eimern hinten den Bakterien in den Käfigen gesessen und gewartet bis es soweit ist. Und gefütter haben die die mit Silber weil Silber ist ja weniger wert.


*vorsicht/ironie
Kommentar ansehen
09.10.2009 10:20 Uhr von Beergelu
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Krebstante: Die Bakterien stellen nicht wirklich Gold her.
Sie nehmen eine oxidierte Form von Au (welche giftig ist) auf und am Ende kommt elementares Gold heraus, also solches, welches auch in Goldbarren vorhanden ist.
Ich hoffe, das hilft dir weiter, aber ich weiß nicht, wie ichs besser erklären sollte^^

@Hostmaster:

Endlich mal wieder eine Anspruchsvolle und Gute News auf SN.

Ein kleiner Fehler ist mir aufgefallen:
-"ist das Ergebnis einer durch Gold verursachten Genänderung"
In der Quelle steht, dass die Gene durch Gold reguliert wird, was bedeutet, das in Anwesenheit von Gold bestimmte Gene exprimiert werden, also angeschaltet werden, aber es nicht zu einer Veränderung der Gene kommt.
Die Quelle ist auch nicht so einfach und dann auch noch auf Englisch.

Trotzdem Danke für den Lichtblick bei SN und mach weiter so.
Kommentar ansehen
09.10.2009 10:31 Uhr von Shedao Shai
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
donnerwetter! das nenn ich mal eine komplexe und ausführliche nachricht! bitte mehr davon :)
Kommentar ansehen
09.10.2009 11:28 Uhr von heavensdj
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich bekomm beim lesen ne Herzklappenschanierstiftverrostung dritten grades ...
Pupsen diese Bakterien nun Goldbarren oder nich?...
Kommentar ansehen
09.10.2009 11:49 Uhr von YetiF
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Daher also die Weltwirtschaftskrise Die Bakterien haben also die ganze Kohle bei den Banken aufgefressen.

Ich empfehle: Desinfizieren mit Domestos! - Jeder Banker jeden Tag ein Gläschen... - Prösterchen!
Kommentar ansehen
09.10.2009 14:05 Uhr von delicious
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich nur sagen Prost: und hinterher ein Schluck Königswasser^^
Kommentar ansehen
09.10.2009 18:35 Uhr von Icebrey
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bin: ich hier tatsächlich bei Shortnews?? Wow, es gibt hier tatsächlich noch Berichte, die zum Gerhin einschalten herausfordern =)

Danke!
Kommentar ansehen
09.10.2009 19:15 Uhr von Berbi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nunja.. ähm... was will uns der Bericht sagen???
Tonnen von Gold kommen auf uns zu??
Bitte nicht weiter veröffentlichen....der Golpreis ist grade so schön hoch.
Kommentar ansehen
09.10.2009 22:09 Uhr von Krebstante
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Beergelu: Vielen Dank für die Erklärung.

Für mich hörte es sich so an, dass diese Bakterien überhaupt erst Gold, so wie wir es kennen, durch ihre "Verdauungsvorgänge" aus diesen giftigen Goldsalzen extrahieren.
Also es hätte ja sein können, dass, wenn es diese Bakterien nicht gäbe, es gar kein Gold, wie wir es kennen, geben würde. Vielleicht sind die Bakterien ja schon seit Milliarden von Jahren dabei, diese Salze zu verdauen.
Wäre doch eine interessanter Ansatz.

@buzz_lightyear
;-)))

Ich finde die News auch super, habe das erste Mal überhaupt hier bei SN 5 Sterne vergeben.
Kommentar ansehen
10.10.2009 05:22 Uhr von Sh@dowknight99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Krebstante: Gold, welches auf unserem Planeten vorkommt, wurde nicht irden synthetisiert, sondern - soweit mich meine Kenntnis stützt - über Supernovae-Explosionen auf die Erde gebracht.

Sterne wie die Sonne schaffen es maximal bis zu Eisen zu reagieren (von Wasserstoff über Helium über Kohlenstoff hin zu Eisen, wo die Reaktion innerhalb des Sterns dann zum Erliegen kommt). Materie höherer Wertigkeit kann somit nur über sehr extreme Verdichtung (Supernovae) entstehen.

D.h. sämtliches Gold, wie wir es auf der Erde kennen, ist endlich und folglich nicht reproduzierbar.

Diese Bakterien hingegen wandeln wiederum nur goldhaltige (giftige) Verbindungen in reines (ungiftiges) elementares Gold um, somit sind sie nicht für die "Goldvorräte" verantworlich, sondern nur in der Lage, Gold aus Komplexen über Umwandlungsreaktionen freizugeben.
Kommentar ansehen
10.10.2009 11:17 Uhr von wordbux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gold: Was gibt es denn ohne Gold und ohne Bakterien, Silber, oder doch eher Plastik ?
Kommentar ansehen
10.10.2009 13:19 Uhr von orient_express
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für eine 1/1000 sek. habe ich mit dem Gedanken gespielt, dass Shortnews doch noch zu retten ist.

Das erste Mal, dass ich hier auf eine News treffe, die nicht von Germanistik-Losern verfasst wurde.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?