09.10.09 08:15 Uhr
 952
 

Deutsche Pflegeheime schneiden bei Qualitätsprüfung schlecht ab

Der Medizinische Dienst hat im Juli damit begonnen, alle deutschen Pflegeheime zu bewerten. Die ersten 1.000 Ergebnisse wurden nun veröffentlicht. Insgesamt wurden acht Prozent der bis dato getesteten Heime mit ausreichend oder mangelhaft benotet.

Insbesondere die Versorgung von Demenzkranken sei stark verbesserungswürdig, sagte Peter Pick, der Chef des Medizinischen Dienstes. Aber auch die pflegerische und medizinische Versorgung weisen Mängel auf.

Trotzdem sprachen 99,8 Prozent der Heimbewohner positiv über die bewohnte Einrichtung. Peter Pick betont jedoch, dass in Abhängigkeit lebende Heimbewohner, sich nicht kritisch äußern würden.


WebReporter: bratwurstdealer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Qualität, Bewohner, Prüfung, Pflegeheim, Qualitätsprüfung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2009 08:34 Uhr von Saya
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: wundert das es nur 8% sind die mit ausreichend oder mangelhaft benotet wurden. Ich kann nur allen Angehörigen raten das sie sich die Heim ganz genau anzusehen und alles kritisch hinterfragen sollen.
Die Qualität der Heim leidet zum Teil dadurch das immer mehr ungelerntes Personal eingestellt wird. Arbeite selber auf einer großen Pflegestation im Altenwohnheim.
Als ich meine Ausbildung gemacht habe habe ich Heime gesehen, in denen ich nicht arbeiten konnte, weil ich es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren konnte.
Kommentar ansehen
09.10.2009 08:35 Uhr von Saya
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich weg: Mich hin, sry
Kommentar ansehen
09.10.2009 09:36 Uhr von djwolf1984
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
pflegeheime: oder altersheime sind doch vollkommen überlastet. ebenso das personal. wenn ich seh, wie es meiner großmutte in einem "plegeheim" geht, könnt ich verrückt werden. sie liegt manchmal 14uhr noch im bett, weil es keiner geschaft hat sie rauszuholen. station mit 48 bewohner und zwei, max. drei pflegekräften!! da hat man ja angst älter zu werden...
Kommentar ansehen
09.10.2009 11:09 Uhr von xjv8
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mein: Vater hat ca. 2 Jahre bis zu seinem Tod in einem Pflegeheim leben müssen. Als die Stationen noch nicht komplett belegt waren ging es mit der Pflege noch, danach wurde es deutlich schlechter. Man konnte sehen wie das Personal deutlich überlastet war. Um für das Gehalt in so einer Anstalt zu arbeiten, muss man wirklich sehr viel Liebe zum Beruf mitbringen. Diese Leute haben meinen Respekt!! Nur derjenige kann ermessen, was dort geleistet wird, der schon mal einen Demenzkranken selbst gepflegt hat.
Kommentar ansehen
09.10.2009 13:01 Uhr von SpEeDy235
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenne auch: die Zustände von meiner Oma im Pflegeheim und meiner Uroma im Altersheim/Pflegeheim. Das Personal ist einfach nicht in der Lage ihre Aufgaben ordentlich und zeitnah zu machen (oder zumindest teilweise) und richtig ausgebildet sind sie auch nicht. Sie haben auch einfach zu wenig Zeit dafür, weil es viel zu wenig Pflegekräfte sind. Hier muss was passieren.
Aber ich gebe der Qualitätsprüfung recht, doch das ist nur die Spitze des Einberges, weil es in Wirklichkeit noch viel schlimmer aussieht.
Kommentar ansehen
09.10.2009 17:45 Uhr von Rob550
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sparen, sparen, sparen: Die Pflegeheime würden viel besser abschneiden, wenn mehr investiert werden würde. Hierzulande wird doch alles kaputtgespart und die in Berlin stecken sich die Taschen mit unseren Steuergeldern voll. Das ist doch überall so und ich fürchte es wird immer so sein.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?