08.10.09 19:42 Uhr
 534
 

NS-Verbrecher Demjanjuk: Verfassungsklage gegen seinen Prozess

Am 30. November soll es soweit sein: Der mutmaßliche NS-Verbrecher John Demjanjuk soll in 35 Prozesstagen bis Mai 2010 wegen Beihilfe zum Mord an 27.900 Juden verurteilt werden. Erst im Mai wurde er ausgeliefert, nachdem er sich Jahrelang in den USA der Haft entzog.

Er versucht nun jedoch mit seinem Anwalt Ulrich Busch mit einer Verfassungsklage den Prozess zu verhindern. Da er bereits sieben Jahre in israelischer Haft war, sei seine Bestrafung bereits erfolgt. Außerdem wurde damit argumentiert, dass der Beschuldigte den Prozess vermutlich nicht mehr erlebt.

Derzeit sitzt der gebürtige Ukrainer in Untersuchungshaft in München. Per Eilverfahren soll das Verfassungsgericht entscheiden, ob Demjanjuk verurteilt werden kann.


WebReporter: s8R
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Holocaust, Nationalsozialismus, John Demjanjuk, Verfassungsklage
Quelle: netzticker.net.tc

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2009 19:34 Uhr von s8R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach ist der Typ sowieso dem Tod geweiht - man hätte da früher einschreiten sollen. Als 90 Jähriger überlebt er vielleicht den Prozess, nicht aber seine Haft.
Kommentar ansehen
08.10.2009 21:21 Uhr von BeaconHamster
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
7 Jahre für unterstützung beim Massenmord sind: doch eher unangebracht, oder?
Kommentar ansehen
08.10.2009 21:29 Uhr von Bassram
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
boa last den alten doch mahl in ruhe
Kommentar ansehen
08.10.2009 21:46 Uhr von Darknostra
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
warum: soll man den in ruhe lassen? nur weil er alt ist? nix da, fällt aus wegen ist nicht!!!

der kann ruhig den rest seines lebens hinter gitter verbringen. den nazi´s war es ja auch egal ob wer alt oder krank war.
Kommentar ansehen
08.10.2009 23:09 Uhr von Chag
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
schon schlimm dass er in diesem hohen Alter noch vor Gericht muss... Man hätte ihn schon viel früher davor stellen sollen!
Möge er in der Zelle und später in der Hölle verrotten.
Kommentar ansehen
08.10.2009 23:54 Uhr von BennOhnesorg
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
mal fakten: ein us senator hat zweifelsfrei nachgewiesen, das der man unschuldig in israel in der todeszelle gesessen hat.

daraufhin hat ISRAEL ihn entlassen.

Nun kommt mister karrieregeil und schleift ihn nochmal hier in deutschland vor gericht.

veranstalltet ein riesenzenober, verschwendet steuergelder in unmengen um einen uralten mann zu gängeln.

da stellt sich mir die frage was diese armselige propaganda und die verfolgung 90jähriger opas soll, deren unschuld schon von einem land anerkannt wurde, welches nun jeden grund hat schuldige zu verfolgen.

armselige sowas.
Kommentar ansehen
09.10.2009 00:34 Uhr von eugen_prinz
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
war klar das nun wieder die ganzen moralaposteln rumbrüllen welch schweine die nicht alle damals waren......,kein thema,es war eine furchtbare zeit wo verbrechen gemacht wurden die man niemals vergessen darf,doch dies auf beiden seiten und sicher nicht nur auf deutscher...

überlegt mal wie alt manche damals waren als sie diese dinge taten,was ihnen passiert wäre wenn sie dies nicht gemacht hätten....usw...usw....

aber logisch,die meisten von euch hätten sich lieber abknallen lassen bevor sie auch nur laut gefurzt hätten....,meiner meinung nach hätten wohl 80% dieser ganzen moralprediger von heute den arm damals doch ohnehin am weitesten und als erstes hochgerissen.....
Kommentar ansehen
09.10.2009 06:50 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ eugen_prinz: Die meisten haben es gerne getan, sich freiwillig gemeldet und ihre Machtposition genossen und ich rede nicht vom kleinen Soldaten!

Wer von heute damals wie gehandelt hätte spielt keine Rolle, es geht um begangene Straftaten im unvorstellbarem Ausmass.

"meiner meinung nach hätten wohl 80% dieser ganzen moralprediger von heute den arm damals doch ohnehin am weitesten und als erstes hochgerissen....."

Das ist gut möglich, hat aber mit dem obigen Fall nichts zutun.
Kommentar ansehen
09.10.2009 08:56 Uhr von misantroph
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@BennOhnesorg: Du sprichst von einem anderen Prozess wegen eine anderen Sache, nicht von Fakten. In Israel wurde er für "Iwan den Schrecklichen" gehalten, was sich aber als falsch herrausstellte. Sie haben ihn dann laufen lassen, weil sie von seiner wirklichen (mutmaßlichen) Lagertätigkeit, wegen der er jetzt angeklagt ist, noch nichts wussten, bzw. weil die Israelis zu schlampig waren und ihn unbedingt als "Iwan der Schreckliche" hinrichten wollten.
Kommentar ansehen
09.10.2009 13:16 Uhr von eugen_prinz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot: es geht also um begangene straftaten im unvorstellbaren ausmass... soso... kannst mir mal erklären warum eigentlich nur immer deutsche vor gericht landen,warum werden nicht auch mal andere nationen zu reperationskosten verdonnert oder deren ehemalige angehörige der streitkräfte vor gericht geschleppt ? ups,sry hab vergessn wir warn ja alleine schuld und bei anderen nationen wären kriegsverbrechen unvorstellbar.

ok,verstehe...,meine aussage hat also mit dem fall nichts zu tun,naja wusste gar nicht das demjanjuk sein eigenes privat kz führte...,du denkst also nicht das menschen,auch durch die gruppendynamik einfach mitgerissen werden und ihnen genau in diesem moment vieleicht die tragweite ihres tuns nicht bewusst ist??
es war schlimm was passierte,doch irgendwann muss man es auch mal gut sein lassen....,es bringt gar nichts diesen mann vor gericht zu stellen,er hat den krieg nicht begonnen und auch die pläne für die endlösung nicht gemacht,er war auch nur ein willenloses werkzeug wie tausende andere auch..
Kommentar ansehen
26.01.2010 17:23 Uhr von Der-Alte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: tausend Dinge werden mit diesem Wörtchen zu hinterfragen sein. "Wenn das Wörtchen Wenn nicht wär....." ich habe mich vor vielen Jahren auch mal gefragt, was hätte ich getan; damals!
Eine Antwort kann man sich nicht geben, weil man nicht weiß, in welcher Position (in jeder Hinsicht) gewesen äre.
Er war aber nun mal in einer Position, die ihm tatsächlich eine Möglichkeit gab, evtl. solche Dinge zu tun.

Alt? was soll das heißen? Er hat viele Jahre - wenn er schuldig war gemäß Anklage - zu Unrecht in Freiheit gelebt und nicht die Zivilkourage besessen, sich zu seinen Taten zu bekennen und statt dessen - weiß ich wie - vielleicht in Saus und Braus gelebt. Alter schützt vor Torheit nicht, wieviel weniger denn erst vor verdienter Strafe für seine Ergebnisse aus solcher Torheit oder auch seinem Sadismus..

[ nachträglich editiert von Der-Alte ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?