08.10.09 17:40 Uhr
 1.523
 

Regierungskoalition will Deutsch im Grundgesetz verankern

Die Koalitions-Arbeitsgruppe unter Leitung von Maria Böhmer (CDU) und Hans-Joachim Otto (FDP) berät derzeit unter anderem über mögliche Einigungen im Kultur-Bereich der zukünftigen Koalition.

Die Nachrichtenagentur AFP hat nun mitgeteilt, dass man sich darauf geeinigt habe, demnächst Kultur als weiteres Staatsziel ins Grundgesetz aufzunehmen.

Außerdem sei ein weiteres gemeinsames Ziel, ins Grundgesetz das Bekenntnis zur deutschen Sprache zu verankern. Bei einem letzten Vorstoß der Union dazu im Jahr 2008, hatte die FDP sich noch dagegen ausgesprochen.


WebReporter: W.Marvel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Kultur, CDU, FDP, Koalition, Sprache, Grundgesetz
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2009 17:45 Uhr von lina-i
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist bisher die erste positive: Nachricht, die aus den Koalitionsgesprächen heraus kommt.

Hoffentlich wird das nicht als Anlaß genommen, durch weitere Änderungen im GG die Bürgerrechte weiter ein zu schränken.
Kommentar ansehen
08.10.2009 17:59 Uhr von mueppl
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
bin ich auch dafür in anderen Ländern auch üblich.
Kommentar ansehen
08.10.2009 18:12 Uhr von Babykeks
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Und was kommt raus? * Irgendein Zentralrat wird wieder rumheulen, weil die Deutschen in Deutschland auch noch Deutsch reden wollen - diese Naaaaaaaaziiiieees!!!111einself

* Wenn man schon nicht die Deutsche Sprache ins Grundgesetz bringen kann, schafft mans gleich ab. Das erleichtert den neuen "Beschützern unserer Freiheit" ihre Arbeit ungemein... ;)
Kommentar ansehen
08.10.2009 18:45 Uhr von One of three
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@ Babykeks: Was schiebst Du denn für eine Paranoia?

Schonmal darüber nachgedacht das die Leute des ZdJ ebenfalls Deutsche sind die deutsch sprechen?

@ Topic
schwarz-gelb wird mir immer symphatischer ...
Kommentar ansehen
08.10.2009 18:47 Uhr von Wewuma
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
lasst die ......Räte doch heulen! In den USA muss man, will man die amerikanische Staatsbürgerschaft erwerben, die Landessprache beherrschen, gleichwohl sehr viel spanisch gesprochen wird.
In Frankreich wird ebenfalls dieser Anspruch erhoben.
Warum nicht auch bei uns??
Wenn es dann für Europa dann irgendwann eine Amtssprache gibt, sind wir eben zweisprachig.
Das funktioniert ebenfalls weltweit so, dass es eine "Sprache die das Volk spricht" gibt und eine "Amtssprache" .
Und vielleicht verliert sich dann das Kanak-Deutsch dann auch endlich - es ist ohnehin nur eine Sprache derer, die nicht ion der Lage sind, richtig Deutsch zu sprechen.
Kommentar ansehen
08.10.2009 18:49 Uhr von Wewuma
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@one of three: ich denke, die waren dieses Mal nicht gemeint!

Der Zentralverband (Zentralrat?) der Muslime käme da schon eher in Frage.
Kommentar ansehen
08.10.2009 19:22 Uhr von politikerhasser
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Mit solchen Maßnahmen wird am rechten Rand des Wählerspektrums gefischt - schließlich kommt es auf jede Stimme an, auch wenn es den Ruf kostet...

Was aber ist dann an unserer künftigen Regierung denn noch eigentlich christlich, sozial oder gar liberal ?
Kommentar ansehen
08.10.2009 19:40 Uhr von Perisecor
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an "Wollen sie all das nochmal in einer anderen Sprache, gehen Sie in ein Land, welches diese Sprache spricht"...

Ich hoffe, CDU und FDP setzen noch einige andere Sachen ins Grundgesetz. Gerne auch christliche Kultur etc.

Wem´s nicht passt... seit über 20 Jahren darf man auch aus komplett Deutschland ohne Gründe und auf Dauer ausreisen.
Kommentar ansehen
08.10.2009 19:45 Uhr von usambara
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
gähnnn die versprochenen Steuergeschenke bleiben nun aus, da drückt man eine Populismus-Spritze in die nationale Ader.
Letztes Jahr hat die FDP diese Grundgesetzänderung noch abgelehnt.
Kommentar ansehen
08.10.2009 20:08 Uhr von DoJo85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ja bitte: macht es.
ausserdem hat das GG so einige änderungen nötig! wie wörs mit ner grundsanierung? ausser 1-20 natürlich ^^
Kommentar ansehen
08.10.2009 21:44 Uhr von Lmax1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr richtig, diese Maßnahme auch wenn man leider den Verdacht nicht loswird, dass sie aus den ganz falschen Gründen beschlossen wird: Nämlich damit Westerwelle nach seinem Englisch-Fauxpas nicht mehr als Depp der Nation dasteht, sondern der Fehltritt den Anstrich eines politischen Programms bekommt ;-)
Kommentar ansehen
08.10.2009 22:42 Uhr von XFlipX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie verstehe ich den Zusammenhang nicht..

"und Thomas Mann würde sich im Grabe umdrehen - der internationale Literat war die Gallionsfigur für Deutschland ohne dass irgenwo verankert war, dass die Landessprache Deutsch ist."

Es wird auch weiterhin international angesehene deutsche Literaten geben bzw. - wie aktuell - deutsche Literatur-Nobelpreisträger, auch wenn die deutsche Sprache unter anderem im Grundgesetz verankert ist. Ich verstehe nicht, was das eine mit dem anderen zu tun hat.

XFlipX
Kommentar ansehen
08.10.2009 23:26 Uhr von Super-schlumpf
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die FDP sollte sich lieber um die Staatsverschuldung kümmern, als über solche Kinkerlitzchen! Die Zeitarbeit ausbauen, Vollzeitstellen abbauen, Kündigungsschutz lockern....das sind nur einige Wahlprogrammpunkte der FDP gewesen....wie kann man sowas wählen? Ich hatte noch nie so viel Angst um meinen Arbeitsplatz wie jetzt, wo die FDP an der Macht ist.....wir werden hier bald ein Jobsystem wie in den USA haben, wo jeder drei oder vier kleine Arbeitsplätze hat,(400 Euro Jobs) damit er überleben kann. Ist das unsere Zukunft? Ja dann gute Nacht! Aber hauptsache die Arbeitslosenstatistik stimmt, und man kann nachher behaupten, man habe was "erreicht". Das die Leute von so wenig Geld weder leben noch sterben können, interessiert doch solche Parteien nicht.....
Kommentar ansehen
09.10.2009 00:03 Uhr von Perisecor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wil: Du hast es nicht verstanden. Überhaupt nicht.
Kommentar ansehen
09.10.2009 01:55 Uhr von RickJames
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Toll: Das ist mal wieder so ein "Bildthema" bei dem jeder eine Meinung hat. Zu dumm nur das es nur als Ablenkung dient, denn es macht keinen Unterschied ob Deutsch nun im Grundgesetz steht oder nicht.
Aber was für ein Glück wir doch haben müssen, das wir in einer Krise und einem Krieg nichts wichtigeres zu tun haben.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?