08.10.09 17:37 Uhr
 1.273
 

Schondorf: 31-Jähriger griff 15-jährigen Liebhaber seiner Ehefrau an

Wegen vorsätzlicher Körperverletzung steht ein 31-Jähriger aus Schongau vor dem Weilheimer Amtsgericht. Er wird beschuldigt, einen 15-Jährigen tätlich angegriffen zu haben, nachdem er von dem Verhältnis des Jugendlichen mit seiner Frau (28) erfahren hatte.

Vier Jahre lang waren sie verheiratet, als der Ehemann von der Nebenbuhlergeschichte Wind bekam. Zum Treffen auf einem Parkplatz nahm dann jeder der Kontrahenten eine Person als Verstärkung mit.

Der gehörnte Ehemann soll dann dem 15-Jährigen den Kehlkopf zugedrückt und ihm den Kopf gegen eine Wand geschlagen haben. "Ich bring dich und deine Familie um, wenn du nicht die Finger von meiner Frau lässt", soll er gedroht haben. Die Verhandlung wird fortgesetzt.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ehefrau, Körperverletzung, Liebhaber, Ehebruch, Schondorf
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2009 17:55 Uhr von PhoenixW
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ehrlich gesagt mache ich dem 15-Jährigen die wenigsten Vorwürfe...voll in der Pubertät, die Hormone spielen verrückt, eine "reifere" Frau interessiert sich...

Ich hätte mich eher an meine Ehefrau gehalten und diese aus der ehelichen Wohnung entfernt, anstatt mich an dem minderjährigen Lover zu vergreifen.
Kommentar ansehen
08.10.2009 18:10 Uhr von Bokaj
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Unter 16 Jahre - Verführung verboten: Straftat der Ehefrau.
Kommentar ansehen
08.10.2009 18:11 Uhr von U.R.Wankers
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Was ein Held: einen 15 jährigen Bubi zu verhauen...
Kommentar ansehen
08.10.2009 18:54 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.10.2009 19:27 Uhr von Tzimisce
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift Das "Schondorf" soll "Schongau" heißen oder?

Ist keine Kritik, sondern nur ein Hinweis ;)
Kommentar ansehen
08.10.2009 20:27 Uhr von R3plic4tor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die meisten hätten sicher gleich reagiert, wer teilt schon gern seine Frau mit einem Minderjährigem o,ô .. ? Ich würd mich da nicht ausnehmen, die Vernunft wäre bei mir in dem Moment glaub auch weg ^^
Kommentar ansehen
09.10.2009 08:48 Uhr von Cam0
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sie in den Knast muss? :D wenn ichs erfahren hätte, hätt ich sie ausgelacht und wär zur polizei gegangen! wie schon oben gesagt...verführung eines minderjährigen (vorher noch am besten so schnell es geht bilder von den beiden machen, wie dies getrieben haben, als beweis) und die olle demütigen :D

aber hab keine ahnung ob ich dem kleinen knirps eine verpasst hätte. kann vorkommen
Kommentar ansehen
09.10.2009 16:07 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Cam0: "...(vorher noch am besten so schnell es geht bilder von den beiden machen, wie dies getrieben haben, als beweis)..." <--- Vorsicht? Da hast du dann schnell eine Anzeige wegen Besitz von Kinderpornografie am Hals!!!
Kommentar ansehen
09.10.2009 16:08 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ? Das ´?´ nach Vorsicht bitte durch ein ´!´ ersetzen. :-P
Kommentar ansehen
18.10.2009 16:06 Uhr von Michelangelo45
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bokaj: ich weiss nicht, wie du und cam0 von einer strafbaren handlung reden könnt. ihr solltet einfach mal im StGB nachschauen, im google zeitalter muss man dazu nicht mal ne bibliothek aufsuchen. § 182 sagt es deutlich. eine person über 14j, aber unter 16j (hier also der jugendliche), die andere über 18j und auch über 21j(hier die ehefrau), sexuelle handlungen nur strafbar, wenn:
- sie ihn für sex bezahlt
- eine zwangslage ausnutzt
- sie seine fehlende fähigkeit zur sexuellen selbstbestimmung ausnutzt.
keines der 3 kriterien ist hier wohl gegeben.
zwangslage heisst hier natürlich nicht, dass sie ihn heiss gemacht hat und dann seinen zwang, die latte wieder loszuwerden ausgenutzt hat.
einen fall mit zwangslage habe ich mal in der zeitung gelesen: ein mann hat ein 15j mädchen mit dem auto mitgenommen, bei schwerem regen, und ist dann , weitab jeglicher bebaung in einen waldweg eingebogen, es sei eine abkürzung. mehrere kilometer von der nächsten strasse entfernt verlangte er sex von ihr, sie könne aber auch gern aussteigen. sie willigte ein. es war sommer, hätte er dasselbe bei 10 grad minus gemacht, hätte es auch auf
§ 177, sexuelle nötigung, mit höherer strafe herauslaufen können - drohung mit gegenwärtiger gefahr für leib oder leben.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?