08.10.09 14:08 Uhr
 311
 

Vollzeit-Papa für drei Jahre: Wie fühlt sich das an?

Die meisten frisch gebackenen Väter nehmen sich allenfalls zwei Elterngeld-Monate Zeit, um bei ihrem Kind zu Hause zu bleiben. Nicht so Hermann Ehmann: Der Lehrer stieg für satte drei Jahre aus dem Berufsleben aus, um für seinen Sohn den Vollzeit-Papa zu spielen.

Nun hat Ehmann über seine mitunter skurrilen Erfahrungen während dieser drei Jahre ein Buch geschrieben: "Mein Leben als Mutti". Darin kann man nachlesen, dass es gar nicht so einfach ist, sich als Mann mit Kind in einer Umwelt zu bewähren, die immer noch auf Frau mit Kind ausgerichtet ist.

Der Autor hat insgesamt 25 lustige Elternzeit-Geschichten zu Papier gebracht, die alle wahr sind. Zum Beispiel ließ ihn eine Mutter-Kind-Gruppe nicht mitmachen oder er musste Grenzbeamte überzeugen, dass er sein Kind nicht ins Ausland entführen will.


WebReporter: tata1981
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jahr, Autor, Papa, Elterngeld, Berufsleben, Vollzeit
Quelle: www.fem.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?