08.10.09 10:47 Uhr
 288
 

Was haben Unterhosen mit der Finanzkrise zu tun?

Durch die weltweite Wirtschaftskrise ist der Absatzmarkt für Herren-Unterwäsche um über zehn Prozent zurückgegangen.

Durch den sogenannten Unterhosen-Indikator lässt sich ablesen, dass in der Krise auch bei Produkten gespart wird, die benötigt werden und deren Umsatzzahlen eigentlich stabil bleiben müssten.

Dafür spricht auch die Einführung des Männer-Slips im Jahr 1935 - dem Jahr, in dem eine Wirtschaftskrise ihren Zenit erreichte. Slips sind günstiger und halten länger als Shorts und wurden deshalb vermehrt gekauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Finanzkrise, Absatz, Unterwäsche, Unterhose
Quelle: www.gevestor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2009 10:43 Uhr von Session9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich sehr interessant und amüsant, auch wenn ich mir nicht vorstellen mag, wie wohl die momentane Unterwäsche eines amerikanischen Bankers aussieht ;)

In der Quelle wird der Unterhosen-Indikator noch ein wenig genauer erläutert.
Kommentar ansehen
08.10.2009 14:37 Uhr von -darkwing-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Southpark: Phase 1:
Collect underpants

Phase 2:
???

Phase 3:
Profit!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?
China: Sanktionen gegen Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?