08.10.09 10:03 Uhr
 248
 

Steinmeier will "einheizen"

In einem Interview einer Tageszeitung spricht Frank-Walter Steinmeier über das miserable Wahlergebnis. Er betonte die Wichtigkeit der Opposition im Bundestag.

Er stehe auf keinen Fall auf dem verlorenen Posten und er werde nicht mit den Linken Zusammenarbeiten.

Er warnte die anderen Parteien mit den Worten: "Wir werden euch gehörig einheizen."


WebReporter: jonathanstv
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: SPD, Wahl, Ergebnis, Partei, Die Linke, Frank-Walter Steinmeier, Posten
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke plant Cannabis zu legalisieren
Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2009 10:01 Uhr von jonathanstv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das will ich sehen ;-) Das traue ich ja eher Westerwelle, DJ Guttenberg und der Bundeskanzlerin zu ;-) Aber ich lasse mich gerne überraschen.
Kommentar ansehen
08.10.2009 10:15 Uhr von snowdust
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
traurig, traurig, traurig: "Wir werden euch gehörig einheizen." - das hätte er mal machen sollen, als er noch in Amt & Würden war, dann wäre nämlich dem Bürger das Abwählen der SPD nicht in den Sinn gekommen.

Jetzt mit solchem Spruche zu kommen, das nenn´ ich schlecht beraten !
Kommentar ansehen
08.10.2009 10:17 Uhr von Ned_Flanders
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja super dann kann ich mir auf Kosten der SPD die Heizung für diesen Winter sparen.
Danke Herr Steinmeier, ich nehme Sie beim Wort !
Kommentar ansehen
08.10.2009 10:20 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schlechter Verlierer es hat einen Grund wenn die Vielzahl der Bürger ihn eben NICHT wählte. Äußerst Klug die Entscheidung des Volkes als misserabel zu bezeichnen... dem dein Erscheinungsbild, dass ist Misserabel ja, war auch der Grund warum ich eben NICHT die SPD gewählt habe.
Kommentar ansehen
08.10.2009 10:37 Uhr von kommentator3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der CDU: klappern schon die Zähne vor Angst.
Kommentar ansehen
08.10.2009 10:41 Uhr von rolling_a
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nicht reden, MACHEN!

immer die gleich leier...
Kommentar ansehen
08.10.2009 10:46 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Super Idee: Anstatt an unserem Staat produktiv mitzuwirken wird jetzt mit aller Gewalt quer geschossen.

Die SPD zeigt nun ihr wahres Gesicht.

IHR HABT MIT RECHT VERLOREN!
Kommentar ansehen
08.10.2009 10:53 Uhr von rolling_a
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ice_Cream_Man: offensichtlich hast du das konzept der parlamentarischen demokratie nicht verstanden. würden die parteien in der opposition nicht versuchen ihre eigenen ansichten zu vertreten und dementsprechen die ansichten der regierungsparteien zu torpedieren, können wir direkt ne ein-parteien-diktatur eröffnen.

ob das alles auf einer sachlichen korrekten ebene passiert oder um die richtigen inhalten oder was weiss ich, darüber kann man streiten, aber ich will keine opposition, egal wer da drin sitzt, die zu allem ja und amen sagt, nur um "produktiv mitzuwirken" wie du das nennst.
Kommentar ansehen
08.10.2009 10:59 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das habe ich so nicht gemeint. Das was Steinmeier so offensichtlich ankündigt ist nur GEGEN ALLES zu sein. Nicht mehr. Keine eigene Lösungen anzubieten kanns ja wohl auch nicht sein...
Kommentar ansehen
08.10.2009 11:02 Uhr von Loxy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die heizen sich doch schon seit Jahren gegenseitig ein. Mit den Mengen an heißer Luft die da im Bundestag täglich produziert werden sollte man mal ein Fernwärmekonzept prüfen ^^
Kommentar ansehen
08.10.2009 11:04 Uhr von rolling_a
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: okay. aber das steht doch nirgends in der quelle... sofern ich das überfliegen konnte. wäre ja auch schwachsinn auch die (wenigen) regierungsvorhaben zu torpedieren, die man eigentlich unterstützt...

mir geht hier nur diese ständige polemik auf den sack.
Kommentar ansehen
08.10.2009 11:06 Uhr von dr.b
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
..sind wir in Deutschland schon wieder so weit? schrecklich...
Kommentar ansehen
08.10.2009 11:07 Uhr von JonathansTV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rolling_a: Doch steht in der Quelle:

"Und denen, die uns angesichts der Wahlniederlage jetzt belächeln, sage ich: Zieht Euch schon mal warm an. Wir werden Euch gehörig einheizen!"

Link zur Quelle oben
Kommentar ansehen
08.10.2009 11:27 Uhr von rolling_a
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ehm. ja. stimmt ja auch, aber nicht, daß sie "GEGEN ALLES" sein werden...

is ja auch egal. die spd ist im moment nicht so wichtig, als das man das hier jetzt so haarklein auseinandernehmen müsste.
Kommentar ansehen
08.10.2009 11:52 Uhr von Querdenker01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Weniger Heizkosten Die SPD ist entgegen ihres Namens, Garant für Sozialabbau und Umverteilung von unten nach oben. Ob Oppositions- oder führende Regierungspartei, ihr Ziel bleibt immer gleich.

Wir werden ja sehen wie warm es wird! Steinmeier verheizt sich auf jeden Fall selbst.
Kommentar ansehen
08.10.2009 14:43 Uhr von praesident1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die SPD hat noch immer nichts begriffen: Es ist wieder wahr geworden. Wer hat uns verraten die Sozialdemokraten. Die merken noch nicht einmakl warum sie nicht gewählt wurden. Die Bürger wollen kein Harz 4 und keine Rente mit 67 was ein völlig blödsinniges Gesetz war. Ein grossteil der Bevölkerung ist mit 50 schon nicht mehr Arbbeitsfähig und selber wenn bekommen diese keinen Job mehr weil sie nicht mehr gefragt sind. Wo bitte schön spart der Staat. Lediglich die Rentekasse wird entlastet, was dem Bürger nicht vermittelt wird, das dafür die Arbeitslosenkasse belastet wird. Wir haben nur noch kranke in den Behörden die solche entscheidungen treffen. Da sehen ja Harz 4 betroffene noch klarer als die.
Kommentar ansehen
08.10.2009 21:54 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlt noch das der Steinmeier als nächstes behauptet, er hätte einen klaren Regierungsauftrag...
Glaubwürdigkeitsproblem, das ist das Wort, das sich Steinmeier mal genaustens ansehen sollte. Wenn nicht, dann stellt sich nicht die Frage, ob die SPD mit der Linken kooperieren sollte - sondern eher andersrum.
Kommentar ansehen
10.10.2009 20:37 Uhr von Primera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steinmeier lernt - Als die DDR gerade kollabierte, war die SED-Führung fleißig am Feiern, die haben bis kurz vor Schluss nichts gemerkt.
- Wir hatten einmal einen "Regierungschef" der auch noch vom Endsieg erzählte, als schon alles vorbei war.
Steinmeier kann seine Wahlkämpfer zur nächsten Wahl ja mit "Volkssturm"-Armbinden ausrüsten.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke plant Cannabis zu legalisieren
Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?