08.10.09 09:51 Uhr
 10.007
 

Geburt auf Zugtoilette - Baby fällt auf Schienen

Im Indischen Bengalen setzten bei einer 28-jährigen Schwangeren mitten auf der Toilette eines Zuges die Wehen ein.

Innerhalb kurzer Zeit kam das Baby per Sturzgeburt zur Welt und fiel direkt durch die Toilette auf die Schienen.

Die Frau stürzte aus dem Zug, die Notbremse wurde gezogen. Nach einer Weile fanden die Passagiere die Frau mit ihrem Kind neben den Schienen. Wie durch ein Wunder geht es beiden gut.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Baby, Geburt, Zug, Toilette, Indisch, Schiene, Bengalen
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2009 09:53 Uhr von JonathansTV
 
+35 | -8
 
ANZEIGEN
boah: das nenn ich mal ne schwere geburt
Kommentar ansehen
08.10.2009 09:55 Uhr von masha
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
happy end: es gibt trotzdem allem wunder
Kommentar ansehen
08.10.2009 10:45 Uhr von DieJenny
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
laber: dass die frau das überlebt hat, kann ich mir vorstellen, aber das kind?? nachdem es auf die schienen gefallen ist? krass oO"

aber mal alles gute den beiden!
Kommentar ansehen
08.10.2009 11:00 Uhr von Bokaj
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaube: auch nicht, dass diese news der Wahrheit entspricht.
Kommentar ansehen
08.10.2009 11:18 Uhr von haubtschuehler
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sowas kann auch nur außerhalb Deutschlands passieren!
Kommentar ansehen
08.10.2009 11:34 Uhr von badmaxx1990
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
is klar: das sowas nur auserhalb deutschlands passieren kann oder hast du in deuschland schonmal n klo im zu gesehn des einfach nur aus nem loch im boden besteht gesehen?
Kommentar ansehen
08.10.2009 12:20 Uhr von vladoslavGmbH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da haben beide mall richtig glueck gehabt.
in indien koennen die zuege nicht schnell fahren weil sie meistens ueberfuelt sind.
ich denke das war hier auch der fall (zum glueck der mutter und des kindes)

MFG vlado
Kommentar ansehen
08.10.2009 13:01 Uhr von honoriscausa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mami, wo kommen die kleinen Kinder her? Also du, mein Kind, bist aus dem Klo gefallen...
Kommentar ansehen
08.10.2009 13:52 Uhr von smurfphobos
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
hängt das Baby nach dem frisch rauskommen nicht noch an der Nabelschnur?
Kommentar ansehen
08.10.2009 13:57 Uhr von synetic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hui: Uff... Schön das es noch sowas wie "Wunder" gibt :)
Kommentar ansehen
08.10.2009 14:07 Uhr von francodimo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Reihenfolge: Ja, toll, dass das gut ausgegangen ist.
Anstelle der Frau hätte ich aber erst die Notbremse gezogen und wäre DANN aus dem Zug gestürzt ....
Kommentar ansehen
08.10.2009 14:27 Uhr von Feuerfaenger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich möchte da nochmal smurfphobos Frage wiederholen: Was ist den mit der Nabelschnur passiert?? Ist das in Indien Biologisch anders als bei uns?
Kommentar ansehen
08.10.2009 17:10 Uhr von MeisterH
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Unwissendes Gesindel. Wo hängt denn die Nabelschnur dran? Glaubst du die ist in der Frau fest angetackert oder was? Meine Fresse. Menschen wie ihr sollten nie Kinder bekommen.
Kommentar ansehen
08.10.2009 17:17 Uhr von svenna80
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Drogen: Die war im Drogenrausch und dachte nur, dass sie nen Kind geboren hat. In Wahrheit hat die bestimmt nur gekackt. Deswegen ging die Geburt auch so schnell. Das Kind ist braun, stinkt und sieht aus wie Kot. Weil`s Kot ist.
Kommentar ansehen
08.10.2009 17:23 Uhr von Feuerfaenger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@MeisterH: Laut Wikipedia:
"Beim Menschen wird die Nabelschnur üblicherweise nach der Geburt zweifach abgebunden und durchtrennt, sobald das Blut in der Nabelschnur aufgehört hat zu pulsieren. Dies ist meist 5 bis 10 Minuten nach der Geburt der Fall. Bei fast allen Tieren wird die Nabelschnur vom Muttertier durchbissen oder sie reißt von alleine ab."

Also ist die Nabelschnur bei der Sturzgeburt von der Placenta abgerissen. Ist das Möglich, dass die Mutter dann aus dem Zug springt und herum rennt um nach dem Kind zu suchen? Gibt es den keine Mediziner hier?
Kommentar ansehen
08.10.2009 21:07 Uhr von Ardranachbelon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas scheint in Indien öfters zu passieren: ;)

http://www.rp-online.de/...
Kommentar ansehen
08.10.2009 22:54 Uhr von wildmieze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@feuerfaenger: ich bin zwar kein mediziner, aber ich denke, es ist gut möglich, daß die nabelschnur gerissen ist...
.. alternativ könnte ich mir sogar vorstellen, daß die plazenta direkt mit rausgefallen ist .. das passiert ja normalerweise etwas später, aber bei soner sturzgeburt .. wer weiß .. aber das ist natürlich spekulation, mir persönlich ist da kein fall bekannt^^

in beiden fällen sollte die mutter danach in der lage sein, rumzurennen.. geht nach ner "normalen" geburt ja auch .. verbluten wird sie über die nabelschnur jedenfalls nicht, und schmerzen verursacht das meines wissens auch nicht ..
Kommentar ansehen
08.10.2009 23:07 Uhr von maria19
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wenn man bedenkt, was das für ein sog ist... dann könnte da schon was reißen. das die plazenta gleich mit rauskommt kann m.M. nach auch passieren. Oder... ist zwar eine verrückte Idee. Aber das Abflußrohr, was nach draußen geht, endet ja sozusagen im "nichts"....wer weiß wie scharf die Kanten da sind... ist ja nur theorie :D

Und ja, man kann direkt danach aufstehen und rumlaufen... durch den Blutverlust hat man zwar ein wenig Kreislaufprobleme...aber im Schock kann ich mir gut vorstellen, dass man das gar nicht mitkriegt.
Kommentar ansehen
09.10.2009 18:33 Uhr von smutjie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Fake den die Nabelschnur verbindet Mutter und Kind bis diese durchtrennt wird.
Es sei den... die Nachgeburt fällt gleich mit raus, diese aber kommt i.R. erst nach 20 - 40 min ebenfalls mit Wehen an die Luft!

Eine durchschnittliche Nabelschnur ist ca 50cm lang.
Das würde zwar reichen um das Kind nach untenfallen zu lassen, spätestens beim Aufprall würde der Zwerg aber ums Leben kommen!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?